Anzeige
Dienstversammlung und Ehrung von Rudi Beck für 40 Jahre Feuerwehrdienst

Dienstversammlung und Ehrung von Rudi Beck für 40 Jahre Feuerwehrdienst

2 Minuten Lesezeit (494 Worte)

Bei der sich der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr anschließenden Dienstversammlung am Samstag im Gasthaus „Zum Ochsenwirt“ gab es für Kommandant Rudi Beck eine hohe Auszeichnung: Kreisbrandrat überreichte ihm im Auftrag von  Landrat Richard Reisinger für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst das, im Namen des Freistaates vom Staatsminister des Innern Joachim Hermann verliehene, Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen.

Eine ungeheure Leistung nannte Weiß die 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst von Rudi Beck, „einem Garanten für Feuerwehr- und Katastrophenschutz im unteren Vilstal, der seit zwölf Jahren als Kommandant die Vilshofener Wehr führt“. Feuerwehr-Vorsitzender  Georg Edenharter, der Kommandant Rudi Beck mit dem Ehrenkrug der Vilshofener Wehr auszeichnete, erinnerte an den Eintritt Becks in die Wehr 1967, seinen Einsatz als stellvertretender Kommandant von 1986 bis 1989 und von 1993 bis 2005, „und seit 2006, also zehn Jahre, steht er nun als Kommandant an der Spitze der Aktiven unserer Wehr“.

Bei der Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Vilshofen berichtete Kommandant Rudi Beck von insgesamt 18 Einsätzen, die sich in vier technische Hilfeleistungen, neun  Brände, eine Sicherheitswache und vier Hilfstätigkeiten gliederten. Dabei seien 190 Feuerwehrdienstleistende 1697 Stunden im Einsatz gewesen.

So sei neben Sicherheitswachen, Straßensperren und Platzeinweisungen beim Openair G.O.N.D. (mit 43 Feuerwehrdienstleistenden 1380 Stunden) in Kreuth, an einen Großbrand in Winbuch, einen Waldbrand im Hirschwald, zwei Mähdrescherbrände, einen Containerbrand in Rieden, eine Personensuche in Siegenhofen und Unterstützung beim Personentransport auf Anforderung durch den Rettungsdienst in Vilshofen zu erinnern.

Übungen (zwölf Funkübungen, mehrere THL-Übungen) sowie Atemschutzweiterbildung, Atemschutzlehrgang von zwei Kameraden, Gruppenführerlehrgang eines Kameraden, Teilnahme an Brandschutzübung in Pilsheim und Kläranlage Vilshofen, Weiterbildung THL durch Ausbilder der Firma Weber Hydraulik, Ausbildung mit Digitalfunj, Teilnahme am Feuerwehrsymposium in Hirschau, Truppmannausbildung mit den Wehren Rieden, Ensdorf, Thanheim, Pittersberg, Diebis und Wolfsbach hätten von 286 Feuerwehrdienstleistenden weitere 1172 Einsatzstunden erfordert, „so dass von insgesamt eingesetzten 476 Feuerwehrdienstleistenden 2869 Gesamteinsatzstunden erbracht wurden.“ Der Dank des Kommandanten galt allen, welche die Arbeit der Wehr unterstützten.  Besonders hob er Josef und Michael Wallner hervor, welche der Wehr ein Motorola-Handfunkgerät im Wert von 500 Euro spendeten.

Von der Jugendfeuerwehr berichtete Jugendwart Andreas Preischl, der bei seiner Arbeit von Philipp Geymeier und Jürgen Piller unterstützt wurde, dass diese derzeit elf Mitglieder (sieben Mädchen, vier Buben) zähle. 19 Jugendübungen, so Piller weiter, seien im Zwei-Wochen-Rhythmus immer freitags durchgeführt worden. Erfolgreich war auch die Teilnahme am Wissenstest durch sieben Jugendliche dabei erhielten zwei das bronzene, fünf das silberne Abzeichen und einer die Stufe 4 mit Urkunde. Auch ein Hüttenwochenende der Jugend wurde in Silberbach bei Lam durchgeführt. Aktuell zähle die Vilshofener Wehr zehn Atemschutzgeräteträger, so Atemschutzgerätewart Thomas Appel. Sieben Wiederholungsübungen in Amberg seien besucht worden, zwei Kameraden waren im Brandhaus Würzburg. Beim Brand in Winbuch wurden zwei Atemschutzträger eingesetzt und mit der Feuerwehr Rieden wurde eine Atemschutzübung in der Kläranlage durchgeführt. Zudem wurde in Totmannmelder und Holster-Atemschutz eingewiesen.

Die Berichte zeigen viel Einsatz und Engagement“, so KBR Fredi Weiß auch im Namen von KBI Hubert Blödt. Wichtig, so betonte er, sei bei der gesellschaftlichen Entwicklung die Zusammenarbeit der Wehren, wie sie die Wehren Vilshofen und Rieden praktizieren.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. Juli 2021
Wackersdorf. Ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 85 forderte ein Menschenleben und einen Schwerverletzten. Über mehrere Stunden hinweg musste die Straße in beide Richtungen komplett gesperrt werden. ...
28. Juli 2021
Nabburg. Am Montag, 2. August, wird im Teilbereich der Kreisstraße SAD 28 von der Einmündung der SAD 27 bei Passelsdorf bis zur Einmündung der Pfandelstraße in Nabburg mit der Oberbauverstärkung der Kreisstraße begonnen. ...
28. Juli 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf: „Dieses Update enthält Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen" liest man oft auf seinem iPhone, wenn eine App aktualisiert wird. Ähnlich verhält es sich mit den aktuellen Corona-Zahlen, die das Robert-Koc...
28. Juli 2021
Nittenau. Freiherr Eberhard Hofer von Lobenstein, Nachfahre des ehemaligen Eigentümers der Burg Hof am Regen, stattete mit seiner Familie einen Besuch in Nittenau ab. ...
28. Juli 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf übermittelt folgende Daten: In den sieben Tagen vom 21. bis zum 27. Juli traten folgende Fälle auf: ...
28. Juli 2021
Schwandorf. Die Sicherheitswacht der Polizeiinspektion Schwandorf wurde von der Stadt Schwandorf mit einem zweiten Elektro-Fahrrad ausgestattet....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt