Anzeige
Dienstversammlung und Ehrung von Rudi Beck für 40 Jahre Feuerwehrdienst

Dienstversammlung und Ehrung von Rudi Beck für 40 Jahre Feuerwehrdienst

2 Minuten Lesezeit (494 Worte)

Bei der sich der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr anschließenden Dienstversammlung am Samstag im Gasthaus „Zum Ochsenwirt“ gab es für Kommandant Rudi Beck eine hohe Auszeichnung: Kreisbrandrat überreichte ihm im Auftrag von  Landrat Richard Reisinger für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst das, im Namen des Freistaates vom Staatsminister des Innern Joachim Hermann verliehene, Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen.

Eine ungeheure Leistung nannte Weiß die 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst von Rudi Beck, „einem Garanten für Feuerwehr- und Katastrophenschutz im unteren Vilstal, der seit zwölf Jahren als Kommandant die Vilshofener Wehr führt“. Feuerwehr-Vorsitzender  Georg Edenharter, der Kommandant Rudi Beck mit dem Ehrenkrug der Vilshofener Wehr auszeichnete, erinnerte an den Eintritt Becks in die Wehr 1967, seinen Einsatz als stellvertretender Kommandant von 1986 bis 1989 und von 1993 bis 2005, „und seit 2006, also zehn Jahre, steht er nun als Kommandant an der Spitze der Aktiven unserer Wehr“.

Bei der Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Vilshofen berichtete Kommandant Rudi Beck von insgesamt 18 Einsätzen, die sich in vier technische Hilfeleistungen, neun  Brände, eine Sicherheitswache und vier Hilfstätigkeiten gliederten. Dabei seien 190 Feuerwehrdienstleistende 1697 Stunden im Einsatz gewesen.

So sei neben Sicherheitswachen, Straßensperren und Platzeinweisungen beim Openair G.O.N.D. (mit 43 Feuerwehrdienstleistenden 1380 Stunden) in Kreuth, an einen Großbrand in Winbuch, einen Waldbrand im Hirschwald, zwei Mähdrescherbrände, einen Containerbrand in Rieden, eine Personensuche in Siegenhofen und Unterstützung beim Personentransport auf Anforderung durch den Rettungsdienst in Vilshofen zu erinnern.

Übungen (zwölf Funkübungen, mehrere THL-Übungen) sowie Atemschutzweiterbildung, Atemschutzlehrgang von zwei Kameraden, Gruppenführerlehrgang eines Kameraden, Teilnahme an Brandschutzübung in Pilsheim und Kläranlage Vilshofen, Weiterbildung THL durch Ausbilder der Firma Weber Hydraulik, Ausbildung mit Digitalfunj, Teilnahme am Feuerwehrsymposium in Hirschau, Truppmannausbildung mit den Wehren Rieden, Ensdorf, Thanheim, Pittersberg, Diebis und Wolfsbach hätten von 286 Feuerwehrdienstleistenden weitere 1172 Einsatzstunden erfordert, „so dass von insgesamt eingesetzten 476 Feuerwehrdienstleistenden 2869 Gesamteinsatzstunden erbracht wurden.“ Der Dank des Kommandanten galt allen, welche die Arbeit der Wehr unterstützten.  Besonders hob er Josef und Michael Wallner hervor, welche der Wehr ein Motorola-Handfunkgerät im Wert von 500 Euro spendeten.

Von der Jugendfeuerwehr berichtete Jugendwart Andreas Preischl, der bei seiner Arbeit von Philipp Geymeier und Jürgen Piller unterstützt wurde, dass diese derzeit elf Mitglieder (sieben Mädchen, vier Buben) zähle. 19 Jugendübungen, so Piller weiter, seien im Zwei-Wochen-Rhythmus immer freitags durchgeführt worden. Erfolgreich war auch die Teilnahme am Wissenstest durch sieben Jugendliche dabei erhielten zwei das bronzene, fünf das silberne Abzeichen und einer die Stufe 4 mit Urkunde. Auch ein Hüttenwochenende der Jugend wurde in Silberbach bei Lam durchgeführt. Aktuell zähle die Vilshofener Wehr zehn Atemschutzgeräteträger, so Atemschutzgerätewart Thomas Appel. Sieben Wiederholungsübungen in Amberg seien besucht worden, zwei Kameraden waren im Brandhaus Würzburg. Beim Brand in Winbuch wurden zwei Atemschutzträger eingesetzt und mit der Feuerwehr Rieden wurde eine Atemschutzübung in der Kläranlage durchgeführt. Zudem wurde in Totmannmelder und Holster-Atemschutz eingewiesen.

Die Berichte zeigen viel Einsatz und Engagement“, so KBR Fredi Weiß auch im Namen von KBI Hubert Blödt. Wichtig, so betonte er, sei bei der gesellschaftlichen Entwicklung die Zusammenarbeit der Wehren, wie sie die Wehren Vilshofen und Rieden praktizieren.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

11. Mai 2021
Bodenwöhr. Welchen Weg nimmt das Bodenwöhrer Kreuz bei seiner 171. Wallfahrt? Geht es nach dem Willen von Pilgerführer Franz Singerer aus Bodenwöhr, der heuer zum zehnten Mal den Pilgerzug begleitet, dann bleibt es so wie bisher: bei einer Teilstreck...
11. Mai 2021
Schwandorf. Die Mähzeit im Frühjahr fällt mit der Brut- und Setzzeit vieler Wildtiere zusammen. Neben dem tierschutzrechtlichen Aspekt sind Mähunfälle psychisch belastend und gefährden die Futterqualität sowie die Gesundheit der Rinder durch Botulism...
11. Mai 2021
Schwandorf. Die Neugestaltung des Schwandorfer Stadtparks steht bevor, und dabei sollen die Bürger ein großes Wort mitzureden haben. Bürgerbeteiligung ist ein Punkt, der bei allen Maßnahmen für die Stadtverwaltung und die externen Planer sehr wichtig...
11. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Mit acht Fällen am Montag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.032. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz steigt von gestern 93,3 auf heute 96,0. Da wir heute deutlich mehr Fälle als gestern h...
11. Mai 2021
Burglengenfeld. Noch ist zum Schutz der Neuansaat des Rasens der Zugang versperrt. Doch mit Beginn der Pfingstferien dürfen sich kleine und größere Kinder auf einen neuen Spielplatz am Ende der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße (Stichstraße im Baugeb...
10. Mai 2021
Schwandorf. Mit vier Fällen am Sonntag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.024. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 94,0 lag, liegt heute bei 93,3 und damit an drei aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Aufgrund der am heutigen M...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...

Für Sie ausgewählt