Anzeige
Mit-dem-Blasrohr-auf-Scheiben-zielen-ist-gar-nicht-so-einfach-machte-den-Kindern-aber-riesigen-Spa Mit dem Blasrohr auf Scheiben zielen, ist gar nicht so einfach, machte den Kindern aber riesigen Spaß. Bilder von Fred Wiegand

Diesenbacher Schützen beteiligten sich am Osterferienprogramm

2 Minuten Lesezeit (403 Worte)

Die Ferienprogramme für die Jugend sind in Regenstauf seit Jahren ein fester Bestandteil der Jugendarbeit. Seit vielen Jahren bietet daher die Schützengesellschaft Almenrausch Diesenbach e.V. in den Osterferien Kindern die Möglichkeit, den Schießsport in den verschiedenen Varianten ein wenig besser kennenzulernen und sich in Geschicklichkeit zu üben. In diesem Jahr konnte zum ersten Mal das Blasrohrschießen mit ausprobiert werden.

Schützenmeister Daniel Neugebauer und seine Helfer hatten sich vier Stationen ausgedacht, an denen sich die Kinder beweisen konnten. Gefragt waren Geschicklichkeit und Ausdauer. Zum Gewinnen gab es auch etwas, beim Luftgewehr- und Bogenschießen konnten die Kinder jeweils einen Osterferienprogrammpokal gewinnen, beim Blasrohrschießen gab es drei Medaillen zu vergeben. 

Bei den beiden Jugendleitern Markus Seebauer und Luca Riepl konnten sich die Kinder ihre Zielsicherheit beim Lichtgewehr- und Luftgewehrschießen an einem echten Schießstand testen. Welcher Junge möchte nicht mal mit dem Bogen schießen? Deshalb war auch die Attraktivität des Bogenschießens ungebrochen. Die beiden Bogenleiter Hans-Peter Kauer und Ernst Hofherr standen mit Rat und Tat zur Seite, als die Kinder mit den neu angeschafften Kinderbögen und Pfeilen in die goldene Mitte trafen.


Anzeige

Der Renner war aber das Blasrohrschießen. Seit März dieses Jahres ist diese neue Sportart bei der Schützengesellschaft Almenrausch Diesenbach im Einsatz. Sie hatten sich die notwendigen Utensilien beim bayerischen Sportschützenbund besorgt.

Die haben Blasrohrschießen schon länger im Programm, denn bereits im kindlichen Alter könne man mit dem Blasrohr auf Zielscheiben schießen. Dabei gibt es beim Blasrohrschießen wie beim Bogenschießen keine Altersbeschränkung. Egal ob Kind, Jugendlicher, Erwachsener oder Senior, allen macht diese Sportart Spaß. Manche denken dabei an die Jäger im südamerikanischen Urwald. Sogar Inklusion ist hier ohne Probleme möglich, beschreibt Blasrohrleiter Hans Lukaszevicz das Spektrum.

Blasrohre sind echte Sportgeräte mit stumpfer Spitze und einem richtunggebenden Kunststoffteil. Gezielt wird auf drei Scheiben. Die mit den sechs Pfeilen zu treffen pro Durchgang, ist gar nicht so einfach. Blasrohrschießen fördert das Konzentrationsvermögen und vergrößert unter anderem das Lungenvolumen. Trotzdem machte es viel Spaß, mit dem 1,21 Meter langen Blasrohr zu zielen und die Scheiben möglichst im gelben, inneren Bereich zu treffen.

Nach einer kleinen Brotzeit gab es die spannend verfolgte Siegerehrung. Allen hat es einen Riesenspaß gemacht. Den Pokal beim Bogenschießen gewann Sophie Kirnberger, beim Luftgewehrschießen war Lukas Karl der beste Schütze. Die Goldmedaille beim Blasrohrschießen ging an Timo Eisenhut, Silber gewann Philipp Hiendl und Bronze Maximilian Gress. 

Wer Interesse am Schießsport hat kann jeden Mittwoch und Freitag ab 18 Uhr zum kostenlosen Probetraining nach Diesenbach-Fronau kommen. 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. September 2021
Nittenau. Stimmt, das Freibad ist marode, und die Schulen brauchen Luftfilter. Die Ausgangslagen für die Entscheidungen erschienen klar. Die Finanzlage ist es auch, deshalb sind Beratungen im Stadtrat unerlässlich, wird das Für und Wider diskutiert. ...
16. September 2021
Wackersdorf. Nach langer Vakanz hat die Gemeinde wieder einen Ortsheimatpfleger. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde Anton Eiselbrecher offiziell dazu bestellt. Das Ehrenamt ist der Legislaturperiode des Gemeinderats angeglichen und läuft bis 3...
15. September 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf sind 26 neue Coronafälle zu vermelden. Dementsprechend weist das RKI heute eine Inzidenz von 59,3 aus. Gestern lag diese noch bei 50,5. Die Gesamtzahl der Coronafälle steigt damit auf 8.856. ...
15. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: In den sieben Tagen vom 8. bis 14. September traten im Landkreis Schwandorf 94 neue Corona-Fälle auf. ...
15. September 2021
Steinberg am See. Bei herrlichem Spätsommerwetter veranstaltete der Heimatkundliche Arbeitskreis (HAK) nach längerer Zeit wieder eine Museumskirwa. Erstmals fand die Veranstaltung im Museumsgarten mit einer großen Kinderaktion statt. ...
15. September 2021
Nittenau. Am 21. September um 15.30 Uhr kommt Georg Pilhofer vom Sozialpsychiatrischen Zentrum in Amberg nach Nittenau, um im Haus des Gastes über ein schwieriges Thema zu sprechen: Ängste. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt