Anzeige
Altbrgermeisterin-Dr.-Susanne-Plank-Urkunde Altbürgermeisterin Dr. Susanne Plank trug sich im Beisein von Ersten Bürgermeister Rudolf Seidl in das Goldene Buch der Stadt Maxhütte-Haidhof ein. Bild: © Angelika Niedermeier, Stadt Maxhütte-Haidhof

Dr. Susanne Plank ist nun Altbürgermeisterin

3 Minuten Lesezeit (564 Worte)

Maxhütte-Haidhof. Im Mai 2020 hat Rudolf Seidl den Platz im Rathaus von Dr. Susanne Plank übernommen. Jetzt überreichte er seiner Vorgängerin die Urkunde, mit der ihr der Ehrentitel als „Altbürgermeister" verliehen wurde. Bereits im letzten Jahr hat der Stadtrat dies einstimmig beschlossen.

In ihrer Amtszeit wandelte sich das Bild in Maxhütte-Haidhof maßgeblich.


Von 2008 an bis Mai letzten Jahres begrüßte sie selbst die Gäste und Stadträte im Rathaus Maxhütte-Haidhofs. Jetzt war Dr. Susanne Plank hier als Gast zu einem ganz besonderen Ereignis eingeladen: Bürgermeister Rudolf Seidl überreichte seiner Vorgängerin die Urkunde, in der Dr. Plank der Ehrentitel „Altbürgermeister" verliehen wurde.

Seit 2002 engagierte sie sich für Maxhütte-Haidhof

„Aus gegebenem Anlass können wir Dir heute jetzt erst diese Auszeichnung übergeben. Von Mai 2008 bis April 2020 hast Du als Bürgermeisterin die Geschicke in Maxhütte-Haidhof gelenkt und hast Dich mit aller Kraft für unsere Stadt eingesetzt. Wir und damit meine ich den letzten und den jetzigen Stadtrat zollen Dir hohen Respekt, was Du alles geleistet hast", dankte ihr Rudolf Seidl auch im Namen der Gemeinde. Sozusagen als ihre „letzte Amtshandlung" trug sich Dr. Susanne Plank in das Goldene Buch der Stadt Maxhütte-Haidhof mit einer Widmung ein.

Seit 2002 war sie im Stadtrat tätig und wurde 2008 als Bürgermeisterin der Stadt Maxhütte-Haidhof und in den Kreistag des Landkreises Schwandorf gewählt.

„Viele Maßnahmen und Aufgaben, die Du in Deiner Amtszeit zusammen mit dem damaligen Stadtrat geplant und begonnen hast, können wir nun mit dem neuen Stadtrat abschließen und dafür möchte ich Dir danken", so Erster Bürgermeister Rudolf Seidl.

Dr. Susanne Plank war alleine ins Rathaus gekommen um die Urkunde zu empfangen. Nur die Geschäftsleitung und die Öffentlichkeitsmitarbeiter waren mit dabei. Coronabedingt musste die Überreichung immer wieder hinausgezögert werden.

„Es war eine interessante und schöne Zeit als Stadtoberhaupt, nicht immer einfach und auch mit Widerständen verbunden. Ich konnte meinen Horizont erweitern und zusammen haben wir einiges geschafft", sagte Dr. Susanne Plank. Mit dem Stadtrat wie auch mit der Bevölkerung habe es ein gutes Zusammenarbeiten gegeben, wobei natürlich auch Meinungsverschiedenheiten und manche Differenzen dazugehörten. „Aber hier in Maxhütte-Haidhof lässt es sich gut gestalten", meinte Dr. Plank. „Diese Auszeichnung ist für mich eine große Ehre und ich nehme sie nicht nur für mich an, sondern in Verbundenheit mit unseren Bürgerinnen und Bürgern", so Altbürgermeisterin Dr. Susanne Plank.

Nach zuletzt zwei Perioden als Rathaus-Chefin verzichtete sie bei der Kommunalwahl 2020 auf eine erneute Kandidatur. Der leise Abgang aber störte Dr. Susanne Plank nicht „Ich selbst bin kein Mensch der gerne Titel sammelt und es war mir immer wichtig, den Zeitpunkt meines Ausscheidens aus dem Amt selbst bestimmen zu können".

Sie bedankte sich für die Ehrung und wünschte ihrem Nachfolger wie auch den Stadträten alles Gute für die Zukunft und eine fruchtbare Zeit für die Stadt Maxhütte-Haidhof.

Der Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Maxhütte-Haidhof von Altbürgermeisterin Dr. Susanne Plank lautet:

„Danke für eine wunderbare, herausfordernde und bereichernde Zeit, in der ich den Menschen hier dienen durfte.

Möge Maxhütte-Haidhof ein Leuchtfeuer sein, eine Stadt, in der die Menschen wohlgesonnen handeln und von Glück und Lebensfreude erfüllt sind".
Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Hier können Sie den Eintrag von Altbürgermeisterin Dr. Susanne Plank im Wortlaut lesen.     Bild: © Angelika Niedermeier, Stadt Maxhütte-Haidhof
Die Urkunde machte die Ernennung zur Altbürgermeisterin von Dr. Susanne Plank offiziell.           Bild: © Angelika Niedermeier, Stadt Maxhütte-Haidhof
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. September 2021
Teublitz. Da im Haus sämtliche Sicherungsautomaten fielen wurden am Dienstagabend Bewohner eines Wohnhauses in der Regensburger-Straße in Teublitz auf den Brand einer direkt angrenzenden Werkstatt mit Holzlege aufmerksam. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermeldet für gestern am 21. September 17 Fälle. Es handelt sich dabei um die beiden am Montag gemeldeten Fälle und um 15 weitere Fälle vom Dienstag, 21. September. Heute am Mi...
22. September 2021
Nittenau. Die Oberpfälzer Seenland-Wanderwochen sind offiziell am 18. September in Schwandorf gestartet. Zum zweiten Termin, am 19. September, führte der Tourismusbeauftragte Hermann Riedl in einer knapp zweistündigen Wanderung durch die Auenlandscha...
22. September 2021
Schwandorf. Neue Wege gehen die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Schwandorf, der Jobcenter Amberg-Sulzbach, Cham und Schwandorf, um interessierte Frauen anzusprechen. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt teilt Folgendes mit: In den sieben Tagen vom 15. bis 21. September traten im Landkreis Schwandorf 76 neue Fälle auf. ...
21. September 2021
Wackersdorf. Die Zweigstelle der „Wackersdorfer Hausärzte" in der Hauptstraße öffnet am 4. Oktober im MGH ihre Türen. In der Kinder- und Familienpraxis werden Dr. Sebastian Zahnweh, Dr. Peter Krüger und die neu hinzugekommene Hebamme Daniela Schaller...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...

Für Sie ausgewählt