Dramatische Rettung auf der B 8

Gegen 14 Uhr kam es am Samstag, den 25.03.2017 auf der Bundesstraße 8 bei Etterzhausen zu einem dramatischen Verkehrsunfall. Eine 52-jährige Frau verlor nach ersten Angeben der Polizei aus bislang ungeklärten Ursachen die Kontrolle über ihren BMW X1 und kollidierte frontal mit einem auf dem rechten Fahrbahnrand stehenden Baum. Der Aufprall war so extrem, dass sich der rechte vordere Reifen in das Fahrerhaus bohrte und die PKW-Lenkerin schwer einklemmte.

Die Feuerwehr konnte anfangs mit hydraulischen Zylindern nicht genug Platz zur Befreiung schaffen, deshalb mussten die Einsatzkräfte eine andere Rettungstaktik wählen. Mit Hilfe eines Seilzuges konnten sie das total zertrümmerte Fahrzeug rund einen Meter auseinanderziehen, um so den dringend benötigten Platz zur Befreiung der verletzten Insassin schaffen.

Nach rund 45 Minuten gelang es den Einsatzkräften schließlich, die Patientin aus dem Wrack zu retten. Mit schwersten Beinverletzungen wurde sie vom Rettungsdienst in ein Regensburger Krankenhaus gebracht. Die Bundesstraße musste während der Zeit der Rettung und der Bergung teilweise komplett gesperrt werden. Die Feuerwehren aus Etterzhausen, Undorf, Maria Ort und Nittendorf waren vor Ort.


Der Kreisbrandmeister Josef Pretzl aus Kalmünz wurde als Vertretung für den eigendlich zuständigen Kreisbrandmeister Michael Rasp an die Einsatzstelle alarmiert. Mit viel Lob schilderte er die ruhigen und professionelle Arbeit der Feuerwehrkräfte vor Ort.