/** */
Anzeige
Anzeige
E-Mobilität und freies WLAN: SM!GHT-Säule ist in Betrieb

E-Mobilität und freies WLAN: SM!GHT-Säule ist in Betrieb

2 Minuten Lesezeit (492 Worte)

E-Autos und E-Bikes laden, freies WLAN nutzen, Umweltdaten ansehen und Notrufe absetzen: Möglich macht das die neue SM!GHT-Säule auf den Parkplätzen beim Oberpfälzer Volkskundemuseum. Bürgermeister Thomas Gesche hat sie jetzt offiziell in Betrieb genommen und sprach dabei von einem „wichtigen Schritt in die Zukunft“.

 

„SM!GHT“ ist ein Produkt des Energieversorgers EnBW, die Abkürzung steht für „smart.city.light“. Wichtiger als der Name ist jedoch das Leistungspaket, das dahinter steckt, so Stadtbaumeister Franz Haneder: „Mit Blick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis ist SM!GHT im Vergleich mit Angeboten von Mitbewerbern mehr als konkurrenzfähig.“

Für Bürgermeister Thomas Gesche ist die SM!GHT-Säule ein weiterer Schritt in die Zukunft. „Kostenloses WLAN ist heutzutage ein wichtiger Standortfaktor. Zudem geht es um das Trend-Thema E-Mobilität. Wir leisten hier unseren Beitrag dazu, die nötige Infrastruktur aufzubauen, damit die Nutzung von umweltfreundlichen Elektrofahrzeugen attraktiver wird.“                                                                            

Wer sein E-Fahrzeug an der SM!GHT-Station aufladen möchte, benötigt dafür eine sogenannte RFID-Ladekarte. „Im Prinzip hat jeder Besitzer eines E-Autos so eine Karte“, sagte Christian Roßwag, Head of Service & Operations bei SM!GHT. Auch der elektronische Personalausweis (nPA) oder Kreditkarten neueren Datums beinhalten einen RFID-Chip.

Die in Burglengenfeld installierte Station hat eine Ladeleistung bis 22 kW (Typ 2) bzw. 3,7 kW (Schuko). Etwa 30 Minuten dauert es laut Roßwag, bis die Batterie des Renault Zoe (das meistverkaufte Elektroauto in Europa) zu 80 Prozent geladen ist. Damit der neue Service in Burglengenfeld und in der Region bekannt wird, ist die Nutzung der Ladefunktion bis auf weiteres kostenlos. Die Stadtverwaltung will – wie in anderen Kommunen auch praktiziert – zunächst beobachten, wie sich Nutzung und Stromverbrauch entwickeln. „Es geht uns wie gesagt zunächst darum, die Nutzung von Elektrofahrzeugen attraktiver zu machen“, betonte der Bürgermeister.

Das öffentliche, kostenlose WLAN sollte im Durchmesser von etwa 140 Metern rund um die SM!GHT-Station funktionieren. Damit wären mindestens die Terrassen des Hotel-Gasthofs Gerstmeiers, der Pizzeria Olive und des Hotel-Cafés „3 Kronen“ abgedeckt, sagte Sebastian Schelchshorn, Systemadministrator im Rathaus. Auch die Besucher des Museums könnten wohl zumindest teilweise gratis im Internet surfen. „Ein Pluspunkt also für Gäste der Gastronomie, für Touristen und Kulturinteressierte“, sagte Gesche.

Notrufe, die beim Drücken der SOS-Taste an der SM!GHT-Station abgesetzt werden, landen direkt bei der Notrufzentrale des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Diese kennt den Standort der Station und koordiniert die weiteren nötigen Schritte.

Die Anschaffungskosten der SM!GHT-Station betragen 10.050 Euro brutto. Franz Haneder sprach den Männern vom Bauhof ein großes Kompliment fürs fachmännische Aufstellen der Säule aus: „Hervorragend gemacht.“ Auch SM!GHT-Vertreter Roßwag war voll des Lobes: „So schön habe ich das noch nicht gesehen.“

Und es soll nicht bei der SM!GHT-Station vorm Museum bleiben: In Abstimmung mit den Stadtwerken wird bereits die Errichtung einer weiteren E-Ladesäule beim Parkhaus vorbereitet. Ferner sind auf dem Oberen Markplatz im Bereich des Bäckerei-Cafés Albrecht zwei Ladestationen für E-Bikes geplant.

Stichwort öffentliches WLAN: Unterer und Oberer Marktplatz sind bereits versorgt. Im Bürgertreff am Europaplatz, in der Stadtbibliothek sowie im Bürgerbüro im Rathaus sollen Gäste ab Ende Juni mit Smartphones, Tablets und Co. kostenlos im Internet surfen können.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. Oktober 2021
Bodenwöhr. Eine Gemeinderatssitzung außerhalb des monatlichen Turnus wurde abgehalten, mit zwei Themenschwerpunkten, bei denen umfangreiche Informationen durch Fachleute gegeben wurden. Zum einen ging es um den Neubau der Grundschule, zum anderen um ...
27. Oktober 2021
Berlin/Schwandorf/Cham. Nach acht Jahren im Amt übergab MdB Karl Holmeier den Vorsitz der Ostbayernrunde am Dienstag an MdB Thomas Erndl aus dem Wahlkreis Deggendorf....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Die „Digitale Nachbarschaft" bietet Informationen für Fragen rund um das „Netz" und seine Risiken – und zwar bevor wir in die digitale Falle tappen....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Realschuldirektor Christian Zingler, der am 1. August die Leitung der Realschule am Kreuzberg in Burglengenfeld übernommen hat, stattete Landrat Thomas Ebeling einen Antrittsbesuch ab....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Fast wäre es ein Wortspiel: Jede dritte Impfung im Landkreis Schwandorf ist eine Drittimpfung. Denn von den 1.541 Impfungen, die unser Impfzentrum in Nabburg und die Hausärzte im Landkreis Schwandorf in den letzten...
27. Oktober 2021
Schwandorf. Für die Jägerschaft im Landkreis bietet das Landratsamt am Freitag, 26. November, um 17 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes erneut eine Schulung zur Entnahme von Trichinenproben bei Wildschweinen an....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...