Anzeige
Eckert Schulen und Bayerns Wirtschaftsministerium setzen auf mehr Kooperation.

Eckert Schulen und Bayerns Wirtschaftsministerium setzen auf mehr Kooperation.

2 Minuten Lesezeit (445 Worte)

Das Bayerische Wirtschaftsministerium und die Eckert Schulen wollen künftig verstärkt zusammenarbeiten. Das vereinbarten der Vorstand des Bildungsunternehmens und Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer bei einem Gespräch am heutigen Montag am Sitz des Unternehmens in Regenstauf (Landkreis Regensburg). „Die Eckert Schulen sind ein wichtiger Bildungspartner im Freistaat und wir haben großes Interesse, die Kontakte künftig auszubauen“, sagte der Staatssekretär. „Wir sind überzeugt, dass wir unser Know-how, unsere Erfahrung und unsere Zukunftskonzepte zum künftigen Erfolg der bayerischen Fachkräfte und der Unternehmen im Freistaat noch stärker einbringen können“, sagte Alexander Freiherr von Waldenfels, der Vorstandsvorsitzende der Eckert Schulen nach dem Treffen.

Franz-Josef Pschierer war anlässlich des 70. Geburtstags auf dem Campus der Eckert Schulen zu Gast und würdigte die „beeindruckende unternehmerische Leistung“ des größten privaten Anbieters beruflicher Weiterbildung im Freistaat. „Die Eckert Schulen sind ein Hidden Champion in der bayerischen Bildungslandschaft“, sagte der Staatssekretär. Begleitet wurde er von der Regensburger Landtagsabgeordneten Sylvia Stierstorfer, die den Besuch mitinitiiert hatte und das unternehmerische Engagement ebenfalls würdigte. 

Die Eckert Schulen hätten sich zu einer sehr wichtigen Institution in der Aus- und Aufstiegsfortbildung in Bayern entwickelt, so der Staatssekretär. „Alleine im vergangenen Jahr haben sie an 43 Standorten bundesweit mehr als 7.000 Menschen beruflich einen entscheidenden Schritt voran gebracht“, sagte er. Die Eckert Schulen seien mit rund 1.700 Mitarbeitern zudem ein wichtiger Arbeitgeber für die Region Regensburg. 

Kooperation bei Digitalisierung, Industrie 4.0 und bei der Internationalisierung

Nach den Worten des Staatssekretärs gibt es eine Reihe an Bildungs-Herausforderungen, in denen in den kommenden Monaten Möglichkeiten einer engen Zusammenarbeit und einer Unterstützung durch das Wirtschaftsministerium ausgelotet werden sollen. Dazu gehören nach den Worten des stellvertretenden Vorstandschefs der Eckert Schulen, Gottfried Steger, unter anderem die Digitalisierung, der Bereich Industrie 4.0, die Internationalisierung und die Entwicklung innovativer Bildungskonzepte für Studienabbrecher besonders in den mathematisch-naturwissenschaftlichen und technischen Fächern. 

„Bayern wird immer industriestark bleiben“, sagte der Staatssekretär. Deshalb sei es wichtig neben den jungen Menschen, die ins Berufsleben starten auch diejenigen für die Zukunft fit zu machen, die bereits in den Unternehmen arbeiten. Das sei das Ziel von Programmen wie „Bayern digital“, wo Pschierer und die Eckert Schulen großes Potenzial für eine Zusammenarbeit sehen. Im Bereich der Staatlich geprüften Techniker und der Industriemeister, wo die Digitalisierung des Arbeitslebens immer wichtiger wird, gehören die Eckert Schulen heute in Bayern und in Deutschland zu den Marktführern. 

Bei der Eroberung internationaler Märkte, deren Aktivitäten bei den Eckert Schools International zusammenlaufen, könnte das Netzwerk der bayerischen Auslandsvertretungen nach Worten Pschierers Türöffner für weitere Länder sein. Bereits heute sind die Eckert Schulen nach Worten Stegers unter anderem in Malaysia, Namibia, China und Südkorea aktiv. Bei einen anschließenden Rundgang über den Campus zeigte sich der Gast aus München beeindruckt von der innovativen und modernen Lernumgebung.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

30. Juli 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf schreibt: Einen Schnaps trinken wir nicht, dafür ist die Lage zu ernst. Aber mit der 444. Pressemitteilung zu Corona haben wir heute dennoch eine Schnapszahl erreicht. Am Mittwoch hatten wir zum Stand 17.30 Uhr ...
30. Juli 2021
Burglengenfeld. „Ihr habt euren Abschluss unter wirklich außergewöhnlichen Bedingungen gemeistert, Respekt", so die Worte von Bürgermeister Thomas Gesche zur Abschlussfeier der Sophie-Scholl-Mittelschule am Mittwochabend in der Stadthalle. Rund 100 S...
30. Juli 2021
Neunburg vorm Wald. „Corona ausradieren!" Mit einem Schmunzeln verrät Realschuldirektorin Diana Schmidberger, welcher Gedanke ihr und der Sekretärin Melanie Wagner in den Sinn kam, als sie sich fragten, wofür sie eine Vielzahl an Radiergummis verwend...
29. Juli 2021
Nabburg. Im Dienstbereich der PI Nabburg war eine größere Suchaktion nach einem vermissten Mann angelaufen. Der 65-jährige Mann aus dem östlichen Dienstbereich wurde von einer Polizeistreife wohlbehalten aufgefunden. ...
29. Juli 2021
Burglengenfeld. Wie herrlich, im Sommer an einem Gewässer zu sein! Am Montag, 16. August, um 18.30 Uhr kann man in Burglengenfeld die Flusslandschaft gleich doppelt genießen, denn am „Irl", dem kleinen Inselbiotop wird das neue Buch aus dem Lichtung ...
29. Juli 2021
Maxhütte-Haidhof. Die drei Ersten Bürgermeister im Städtedreieck, Thomas Beer (Teublitz), Thomas Gesche (Burglengenfeld) und Rudolf Seidl (Maxhütte-Haidhof) spendeten je 500 Euro an die Tafel-Ausgabestelle Städtedreieck in Maxhütte-Haidhof. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt