Ehrung der besten Schützen bei der SRK Thanstein

Bei der Jahreshauptversammlung der Soldaten- und Reservistenkameradschaft (SRK) Thanstein wurden die besten Schützen mit Abzeichen geehrt. Die Kameradschaft hat 117 Mitglieder, beteiligte sich aktiv am gesellschaftlichen Leben und führte mehrere Veranstaltungen durch.

Stellvertretender Kreisvorsitzender Hans Schießl dankte den Mitgliedern für ihr Engagement und appellierte sich an den Kreisveranstaltungen zu beteiligen. 2. Bürgermeister Wolfgang Niebauer stellte das gute Verhältnis zur Patenkompanie in Pfreimd heraus. Im Rahmen der Dorferneuerung sollten die Mitglieder die Chance nutzen die Sanitäreinrichtung ihres Vereinsheims zu sanieren. Hauptmann Matthias Voß stellte sich kurz vor und gab Termine und Aktivitäten der 3./GebPzKp 8 bekannt. Er bat um Verständnis das Patenschafts-Veranstaltungen aufgrund der dienstlichen Vorhaben auf ein Minimum reduziert sind. Dennoch ist am 23. September ein gemeinsames Handwaffenschießen in Pfreimd geplant.

Gut besucht war die JHV der Reservisten im Wintergarten Café. Die SRK ist einer der aktivsten Vereine im Kreisverband, zu dem 14 Kameradschaften zählen. Für Reservistensprecher Erhard Ferstl gab Karl-Heinz Trägler einen kurzen Bericht ab. Der Besuch des Deutsch-Amerikanischen Volksfestes mit Truppenübungsplatz Rundfahrt in Grafenwöhr und die Einkleidung der Mitglieder waren Schwerpunkte. Schießwart Ludwig Dirscherl informierte von der 1995 gegründeten Schießsportgruppe, die mit 28 Mitgliedern mehrere Erfolge verzeichnen kann. Bei fünf Kameradschaftsschießen wurden die Bedingungen für BSB Schießnadeln und Schützenschnüre erworben. Das 24. BSB Kameradschaftsschießen fand zum 18. Mal in Thanstein statt. Der Wanderpokal wurde bisher 19 Mal ausgeschossen und 13 Mal von der SRK gewonnen. Das Team mit Erhard Ferstl, Peter Windschüttl und Ludwig Dirscherl war vor der SRK Alten-Neuenschwand die Gewinner. Auch der erste Mannschaftspokal ging mit Engelbert Lautenschlager, Manfred Legl und Ludwig Dirscherl an die SRK. Beim siebten Kameradschaftsschießen siegte mit 87 Jahren Günther Blaschke. Ziel soll es sein, wieder am BSB Bezirks-, Landes- und Bundesschießen vertreten zu sein, so Dirscherl.

Im Jahresbericht betonte Vorsitzender Ulrich Knoch, dass derzeit 117 Mitglieder an den Kreisverband gemeldet sind. Ein Highlight war die Segnung der zweiten Vereinsfahne, dabei gingen Spenden an den Kindergarten Winklarn und an die Flutopfer. Teilgenommen wurde an Festen in Winklarn und Dieterskirchen. Am Kirchenzug in Thanstein beteiligten sich die Reservisten beim Bischofsbesuch und der FFW Fahrzeugweihe. SRK Teams waren in Seebarn beim Spiel ohne Grenzen und bei der KLJB Fußball-Dorfmeisterschaft in Thanstein dabei. Nach seinem Amtsantritt machte sich der neue Kompaniechef Hauptmann Matthias Voß bei einer Ortsbegehung mit Bürgermeister Walter Schauer ein erstes Bild von der Patengemeinde. Schützen beteiligten sich an Kameradschaftsschießen und beim VPC Bürgerschießen. Ein würdiges Gedenken fand mit der Patenkompanie am Volkstrauertag statt. Bataillonskommandeur Oberstleutnant Stefan Reiße vom Panzerbataillon 104 aus Pfreimd besuchte die traditionelle Feldweihnachtsfeier, mit der das Reservistenjahr endet. Dabei lobte er die Reservistenarbeit und sicherte seine weitere Unterstützung zu. Zu zwei Vorträgen trafen sich die Mitglieder im Vereinsheim. Dabei informierte Brigadegeneral Norbert Wagner von seiner Nah-Ost Reise und Oberstabsfeldwebel Martin Eichner von seinem Malieinsatz. Nach der Ehrung erfolgreicher Schützen endete mit dem gemeinsamen Singen der Bayern- und Deutschlandhymne die harmonische Versammlung.

Schießsportabzeichen:

Silber: Robert Dirscherl, Rosi Blaschke, Wolfgang Schwab, Alfred Deml, Josef Paschke,

Gold: Robert Dirscherl, Josef Paschke, Johann Blaschke, Günther Blaschke, Josef Ebneth, Michael Fuchs, Manfred Legl, Franz Mühlbauer, Thomas Mühlbauer,

Sportschützenabzeichen Bronze: Peter Windschüttl, Werner Schwendner, Johann Blaschke.

Sportschützenabzeichen Silber: Ulrich Knoch.

Großes Gewehr Gold: Ludwig Dirscherl.

BSB Schützenschnur: Werner Schwendner, Peter Windschüttl.