Anzeige
Ehrungen bei der Blaskapelle St. Georg

Ehrungen bei der Blaskapelle St. Georg

2 Minuten Lesezeit (385 Worte)

Im Rahmen einer weihnachtlichen Feier zeichnete die Blaskapelle St. Georg im Pfarrheim St. Josef aktive Musikerinnen und Musiker aus.Das abgelaufene Jahr, so Vorsitzender Klaus Nemeth, könne man „als verhältnismäßig ruhig“ bezeichnen. Es stünden aber auch noch zwei Höhepunkte des Jahres auf dem Programm, das Adventskonzert am Sonntag, 11. Dezember, in der Pfarrkirche und die Waldweihnacht. Rückblickend wolle er an die Teilnahme am Faschingszug, die Habsbergwallfahrt, viele weitere Auftritte, ein erfolgreiches Sommerfest, „bei dem wir leer gefuttert waren“ und an das Zeltlager, „bei dem ich Tag für Tag Mineralwasser nachordern musste,“ erinnern.

Das kommende Jahr sei ein Jubiläumsjahr, so Nemeth, „denn die Blaskapelle wird 30 Jahre alt“. Sommerserenade und Jahreskonzert stünden dann wieder auf dem Terminplan. Pfarrer Schubach habe angekündigt, dass er sich um die Finanzierung einer CD mit dem Orchester bemühen werde, sagte Nemeth meinte: „Wenn das hinhaut, wird das ein richtig schickes Konzert“. Dann aber ging es ans Eingemachte: Gemeinsam mit Dirigent Miroslaw Zgrzendek zeichnete Vorsitzender Klaus Nemeth mit Urkunden für fünf Jahre aktive Mitgliedschaft Emma Färber, Elena Haas und Marlene Wendl, für zehnjährige Andreas Fischer, Hanna Hofrichter, Franziska Hofrichter, Lukas Kaluza, Laura Meiler, Christina Obermeier und Simon Scharl aus.

Verhinderten Jubilaren werde die Ehrung nachgereicht, so Nemeth. Es sei ihm eine Freude, so Dirigent Miroslaw Zgrzendek, das Leistungsabzeichen D3 (Gold) an Sophie Rüth (Trompete), das Leistungsabzeichen D1 (Bronze) an Anja Rothut (Klarinette) und Maja Fleischmann (Querflöte) überreichen zu können. Um die Musikerinnen und Musiker zu motivieren rief die Vorstandschaft bereits 2011 das Projekt „Musiker des Jahres“ ins Leben.

Magnus Gauer, Lea Gauer und Sophie Rüth (vorne von links) zeichnete Vorsitzender Klaus Nemeth (hinten Mitte) als „Musiker des Jahres“ aus. Dirigent Miroslaw Zgrzendek überreichte das Leistungsabteichen D1 an Maja Fleischmann und Anja Rothut, das Leistungsabzeichen D3 an Sophie Rüth (von rechts).

Und so gab es bei der Weihnachtsfeier für den Probenbesuch und die Anwesendheit bei Auftritten im abgelaufenen Jahr durch den Vorsitzenden viel Lob für die Musikerinnen und Musiker. Mit 60 von 61 möglichen Punkten lag bei den Top-Musikanten Magnus Gauer – er konnte sich über eine Urkunde und einen 100 Euro-Gutschein freuen – vor Lea Gauer (59 Punkte, 20 Euro-Gutschein) und Sophie Rüth (57 Punkte, 25 Euro-Gutschein). Vorsitzender Klaus Nemeth bedankte sich ebenso wie Miroslaw Zgrzendek bei allen Musikern für ihren Einsatz. Ein gemeinsames Essen rundete die Feier ab.

 

 

 

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. April 2021
Schwandorf. In Bayern und Tschechien allgegenwärtig, und doch oft übersehen und geringgeschätzt sind die Spuren der Industriegeschichte. Der Frage, wie Industriedenkmäler nach dem Ende ihrer ursprünglichen Funktion mit neuem Leben gefüllt werden könn...
21. April 2021
Maxhütte-Haidhof. In einer Dienstversammlung wählten die aktiven Feuerwehrdienstleistenden der Freiwilligen Feuerwehr Ponholz den Kommandanten und dessen Stellvertreter in der Stadthalle Maxhütte-Haidhof. ...
21. April 2021
Nittenau. Die Stadt Nittenau eröffnet einen Malwettbewerb für Kinder aus der Region. Auf die GewinnerInnen warten zahlreiche Preise. ...
21. April 2021
Mit 50 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.563. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt seit dem 7. April konstant unter 200. Sie lag gestern bei 142,0 und ist heute weiter leicht gesunken auf 134,6. Diesen Wert weisen überei...
21. April 2021

In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 218 neue Infektionen festgestellt worden. 

21. April 2021

OBERVIECHTACH. Am Morgen des 17. April brach in einem Wohnhaus ein Brand aus. Es handelte sich um einen Unglücksfall.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...

Für Sie ausgewählt