Ehrungen bei der Blaskapelle St. Georg

Ehrungen bei der Blaskapelle St. Georg

2 Minuten Lesezeit (385 Worte)

Im Rahmen einer weihnachtlichen Feier zeichnete die Blaskapelle St. Georg im Pfarrheim St. Josef aktive Musikerinnen und Musiker aus.Das abgelaufene Jahr, so Vorsitzender Klaus Nemeth, könne man „als verhältnismäßig ruhig“ bezeichnen. Es stünden aber auch noch zwei Höhepunkte des Jahres auf dem Programm, das Adventskonzert am Sonntag, 11. Dezember, in der Pfarrkirche und die Waldweihnacht. Rückblickend wolle er an die Teilnahme am Faschingszug, die Habsbergwallfahrt, viele weitere Auftritte, ein erfolgreiches Sommerfest, „bei dem wir leer gefuttert waren“ und an das Zeltlager, „bei dem ich Tag für Tag Mineralwasser nachordern musste,“ erinnern.

Das kommende Jahr sei ein Jubiläumsjahr, so Nemeth, „denn die Blaskapelle wird 30 Jahre alt“. Sommerserenade und Jahreskonzert stünden dann wieder auf dem Terminplan. Pfarrer Schubach habe angekündigt, dass er sich um die Finanzierung einer CD mit dem Orchester bemühen werde, sagte Nemeth meinte: „Wenn das hinhaut, wird das ein richtig schickes Konzert“. Dann aber ging es ans Eingemachte: Gemeinsam mit Dirigent Miroslaw Zgrzendek zeichnete Vorsitzender Klaus Nemeth mit Urkunden für fünf Jahre aktive Mitgliedschaft Emma Färber, Elena Haas und Marlene Wendl, für zehnjährige Andreas Fischer, Hanna Hofrichter, Franziska Hofrichter, Lukas Kaluza, Laura Meiler, Christina Obermeier und Simon Scharl aus.

Verhinderten Jubilaren werde die Ehrung nachgereicht, so Nemeth. Es sei ihm eine Freude, so Dirigent Miroslaw Zgrzendek, das Leistungsabzeichen D3 (Gold) an Sophie Rüth (Trompete), das Leistungsabzeichen D1 (Bronze) an Anja Rothut (Klarinette) und Maja Fleischmann (Querflöte) überreichen zu können. Um die Musikerinnen und Musiker zu motivieren rief die Vorstandschaft bereits 2011 das Projekt „Musiker des Jahres“ ins Leben.

Magnus Gauer, Lea Gauer und Sophie Rüth (vorne von links) zeichnete Vorsitzender Klaus Nemeth (hinten Mitte) als „Musiker des Jahres“ aus. Dirigent Miroslaw Zgrzendek überreichte das Leistungsabteichen D1 an Maja Fleischmann und Anja Rothut, das Leistungsabzeichen D3 an Sophie Rüth (von rechts).

Und so gab es bei der Weihnachtsfeier für den Probenbesuch und die Anwesendheit bei Auftritten im abgelaufenen Jahr durch den Vorsitzenden viel Lob für die Musikerinnen und Musiker. Mit 60 von 61 möglichen Punkten lag bei den Top-Musikanten Magnus Gauer – er konnte sich über eine Urkunde und einen 100 Euro-Gutschein freuen – vor Lea Gauer (59 Punkte, 20 Euro-Gutschein) und Sophie Rüth (57 Punkte, 25 Euro-Gutschein). Vorsitzender Klaus Nemeth bedankte sich ebenso wie Miroslaw Zgrzendek bei allen Musikern für ihren Einsatz. Ein gemeinsames Essen rundete die Feier ab.

 

 

 

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige