Anzeige
Ein Kardinal zu Besuch in Wald

Ein Kardinal zu Besuch in Wald

2 Minuten Lesezeit (402 Worte)

Wald. Der äthiopische Kardinal Souraphiel Berhaneyesus zelebrierte einen Gottesdienst in Wald.

Anzeige

 

 

Am Samstagabend fand in der Pfarrkirche Wald ein äthiopisch-katholischer Gottesdienst statt. Dazu waren zahlreiche äthiopische Gäste angereist. Zelebriert wurde die Messe von Kardinal Souraphiel Berhaneyesus aus Äthiopien. Er zog gemeinsam mit anderen Priestern in die Kirche ein. Pfarrer Ralf Heidenreich begrüßte die Eminenz und seine Mitbrüder in Wald. Die Kirche sei auf der ganzen Welt und heute dürfe man gemeinsam mit den Gästen aus Äthiopien einen Gottesdienst feiern. Ein besonderer Gruß ging auch an Domkapitular Thomas Pinzer. Es folgte ein Gottesdienst, wie ihn wohl noch kein Walder erlebt hat. Mit viel Musik und Trommel statt Orgel wurde der Gottesdienst gefeiert. Anders war auch, dass es kaum einen Moment der Stille gab und der Gottesdienst komplett in Amharisch, der Landessprache von Äthiopien gehalten wurde. Nur in seiner Predigt sprach der Kardinal Englisch und wurde ins Deutsche übersetzt. Er freute sich, dass zu diesem Gottesdienst äthiopische Menschen aus ganz Deutschland zusammengekommen waren und zusammen diesen Gottesdienst feiern. Auch die Konzelebranten seien aus ganz Deutschland zusammengekommen, er selbst war am Tag zuvor aus Rom angereist und hielt am folgenden Tag einen Gottesdienst mit Bischof Rudolf im Regensburger Dom. Es sei ihm eine Freude hier zu sein, so der Kardinal. Er dankte für die Einladung und dafür, dass die deutsche Pfarrgemeinde mit ihm einen äthiopischen Gottesdienst feiere. Alle seien hier aus den verschiedenen Teil Äthiopiens zusammengekommen, um für die Missio München zu arbeiten und einen Beitrag zur diesjährigen Missio zu leisten. Die deutsche und die äthiopische Kirche würden schon lange zusammenarbeiten und im Rahmen der Missio war auch eine deutsche Delegation nach Äthiopien gekommen um das Land, die Menschen und die Kultur kennenzulernen. Er stellte das Land Äthiopien vor und sprach auch die Armut an, die ein Problem ist und das Land vor große Herausforderungen stellt. Nach dem Gottesdienst fand ein Empfang in der Gemeindehalle statt. Dort sorgte der Pfarrgemeinderat für das leibliche Wohl der Gäste. 2. Bürgermeister Rudi Zimmerer lud Kardinal Souraphiel ein, sich ins Goldene Buch der Gemeinde Wald einzutragen und überreichte ihm ein Geschenk der Gemeinde. Abschließend dankten die äthiopischen Gäste mit zwei Liedern für die Gastfreundschaft in Wald. (kah)

Info: Kardinal Souraphiel Berhaneyesus

Berhaneyesus Demerew Kardinal Souraphiel ist 70 Jahre alt und Erzbischof von Addis Adeba, der Hauptstadt von Äthiopien. 2015 wurde er von Papst Fanziskus zum Kardinal ernannt und ist somit das Oberhaupt der Kirche in Äthiopien.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

20. Oktober 2020
Burglengenfeld. Vergabe der Brautgeschenke im zweiten Anlauf: Nach der coronabedingten Absage im März fand die 60. Auszahlung der „von Laengenfeld-Pfalzheim´schen Aussteuer-Stiftung" im Historischen Rathaussaal Mitte Oktober statt. Drei junge Frauen ...
20. Oktober 2020
Schwandorf. Am Montag, gegen 22:45 Uhr. bemerkte der Schichtführer einer Firma in der Straße Bayernwerk in Dachelhofen eine Rauchentwicklung an dem Abluftgerät einer neuen Testanlage. Dieses hatte vermutlich aufgrund eines technischen Defektes Feuer ...
20. Oktober 2020
Von unserem Gastautor Oskar DuschingerSchwandorf. Die Suche nach einem nationalen atomaren Endlager hat begonnen. Im Müllkraftwerk wird "freigemessener" Müll aus dem AKW Grafenrheinfeld verbrannt. Die Geister, die Generationen vor uns gerufen ha...
19. Oktober 2020
„Heute haben die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in der Oberpfalz klar ihren Forderungen Nachdruck verliehen und das Arbeitgeberangebot lautstark abgelehnt" stellt Alexander Gröbner (Geschäftsführer ver.di Bezirk Oberpfalz) nach dem Aktionsta...
19. Oktober 2020
Landkreis Schwandorf. Zum 150. Mal informieren wir heute über die aktuelle Corona-Lage. In unserer ersten Pressemitteilung hatten wir am 8. März über den ersten positiven Fall im Landkreis berichtet. „Wir nehmen den Fall sehr ernst, aber es besteht k...
19. Oktober 2020
Tatenlos ausharren in der Corona-Krise, das ist nichts für die Schausteller-Familie Nübler aus Neunburg vorm Wald. Mit ihrem „Mini-Volksfest" wollen Robert und Martina Nübler mit Sohn Pascal Ablenkung und ein Stück Unbeschwertheit unter die Menschen ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...
14. Oktober 2020
Am Mittwoch, 14. Oktober, fand auf den bayerischen Autobahnen die landesweite Schwerpunktkontrollaktion "Operation Truck & Bus" statt. In der Oberpfalz kontrollierte die Polizei an rund 30 Stellen. Eingesetzt waren rund 300 Beamtinnen und Be...
09. Oktober 2020
Amberg. Laut Informationen des Robert-Koch-Instituts wurde in der Stadt Amberg am Freitag, 9. Oktober, mit einer Inzidenz von 40,3 die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 von 35 pro 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tage...
07. Oktober 2020
Da ein 77-jähriger Autofahrer mit einem Überholmanöver eines anderen Verkehrsteilnehmers nicht einverstanden war, gab er ihm die Lichthupe und wurde daraufhin zur Vollbremsung genötigt. ...
07. Oktober 2020
Waldeck/Oberpfalz. Die Corona-Pandemie hat einmal mehr die Tagung der Oberpfälzer Landräte beherrscht. Diese trafen sich unter Vorsitz ihres Sprechers, des Amberg-Sulzbacher Landrats Richard Reisinger, in Waldeck (Stadt Kemnath) im Landkreis Tirsche...
02. Oktober 2020
Amberg. Weil er am Mittwochanchmittag mit der Kontrolle nach dem Infektionsschutzgesetz nicht einverstanden war, versperrte der 20-Jährige Geschäftsführer eines Barber-Shops einem Mitarbeiter der Stadtverwaltung Amberg den Ausgang und wurde ihm ...

Für Sie ausgewählt