Anzeige
Eintrag ins "Goldene Buch" für Jungfeuerwehrler

Eintrag ins "Goldene Buch" für Jungfeuerwehrler

2 Minuten Lesezeit (313 Worte)

Es war schon ein besonderer, ein aufregender Anlass für die Ensdorfer Jungfeuerwehrler, als sie mit ihrer Fahne in den Sitzungssaal des Rathauses einzogen. Mit einem Festakt drückte ihnen Bürgermeister Markus Dollacker im Namen der Gemeinde Dank und Anerkennung für ihre erbrachten Leistungen aus. „Wirklich einsame Spitze“ sind für Richard Reiser, Vorsitzenden der Ensdorfer Freiwilligen Feuerwehr, die Leistungen seiner Jugendfeuerwehr, „denn sie haben ihre Bestes gegeben“.

Hatten sie es doch nach 31 Jahren als erste Jugendfeuerwehr aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach erreicht, wieder beim Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr in den Landesentscheid zu gelangen. Sie hatten beim Landkreisentscheid den 1. Platz eroberte und beim Bezirksentscheid der Oberpfalz in Floß wurde aus dem Traum der Ensdorfer Jugendlichen Wirklichkeit. Sie erreichten den 8. Platz in der Oberpfalz, und nahmen am Landesentscheid Bayern in Weiden teil, wo sie im Wettstreit mit den besten Jugendfeuerwehren Bayerns Platz 14 erreichten. Auch international sorgte der Ensdorfer Feuerwehrnachwuchs für Anerkennung: Beim 42. Landesfeuerwehr-Jugendleistungsbewerb in Stegerspach im österreichischen Burgenland erhielten sie mit 1012,98 Punkten das Abzeichen in Bronze und mit 962,79 Punkten das Abzeichen in Silber, kam so auf den zweiten Platz bei den Gastmannschaften. Wenn sich Jugendliche in der Feuerwehr engagiere, sich dem Wettkampf mit anderen Jugendfeuerwehren stellen, so sei dies eine Anerkennung wert, betonte Bürgermeister Dollacker. Wenn aber darüber hinaus auch noch Platzierungen erreicht würden, so dürfe, ja müsse eine solche Leistung auch ausgezeichnet werden. Viel Zeit und Idealismus hätten die Jungfeuerwehrler wie auch ihre Ausbilder Wolfgang Reiser und Thilo Freiherr von Hanstein investiert. Damit aber auch Fähigkeiten erlernt, die im Ernstfall im Einsatz helfen anderen helfen zu können. Bevor sich die Jugendlichen und ihre Ausbilder ins Goldene Buch der Gemeinde eintrugen, bedankten sich Bürgermeister Markus Dollacker und zweiter Bürgermeister Karl Roppert bei ihnen und übergaben jedem neben einer Gemeindenadel auch einen Gutschein. Feuerwehrvorsitzender Richard Reiser lud anschließend zu einem Umtrunk – „eine gemeinsame Brotzeit wird noch folgen“ – ins Feuerwehrgerätehaus ein.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Mai 2021
Die am Mittwoch, 12. Mai, für den Landkreis Schwandorf verfügten Lockerungen können bis auf Weiteres bestehen bleiben. Zur Erinnerung: Lockerungen sind möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und müss...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt