// */
Anzeige
Anzeige
Nabburg-evangelisch Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm , Pfarrerin Irene Friedrich, Dekan Karlhermann Schötz und der katholische Pfarrer Hannes Lorenz (von rechts) ziehen zum neuen Gemeindehaus (rechts). (c) by Rudolf Hirsch

Einweihung evangelisches Gemeindehaus in Nabburg

3 Minuten Lesezeit (524 Worte)
Empfohlen 

Nabburg. Mehr Ökumene geht nicht. Am Palmsonntag feierten die evangelischen mit den katholischen Christen die Einweihung des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses in der katholischen Stadtpfarrkirche St. Johannes der Täufer, gaben in der Spitalkirche St. Marien einen Empfang und beteten gemeinsam das protestantische Glaubensbekenntnis: „Ich glaube an die heilige christliche Kirche".

Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm erinnerte in seiner Predigt an den Namensgeber des evangelischen Gemeindehauses, der am 9. April 1945 im Konzentrationslager Flossenbürg hingerichtet wurde. Er wertete die Haltung Bonhoeffers als Manifest an die nachfolgenden Generationen: „Gott gibt jedem Menschen die Widerstandskraft, die er braucht". Möge jeder, der das Gebäude betrete, Gottes Liebe erfahren und seine Gnade spüren, so der Wunsch des Bischofs. Dazu sang der Chor der evangelischen Kirchengemeinde das Bonhoeffer-Lied „Von guten Mächten".
Der Landesbischof sieht von Nabburg „eine neue ökumenische Bewegung" ausgehen. Der Gemeindehaus sei eine geistig-kulturelle Begegnungsstätte für alle Menschen, unabhängig von ihrer religiösen, kulturellen und sozialen Herkunft. Alles, was dort geschehe, solle unter dem Segen Gottes stehen, wünscht sich der Bischof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm erinnerte an „den schwierigen Weg mit vielen Hindernissen" beim Bau des neuen Gemeindezentrums für die 800 evangelischen Christen in Nabburg und Pfreimd.
Der Landesbischof ermunterte die Mitglieder, nicht nur „ in der frommen Kirche" zu verweilen, sondern sich „der Wirklichkeit der Welt" zu stellen. Liebe zu Christus bedeute gleichzeitig auch „Liebe zur Welt", sagte der Bischof in seiner Predigt. Öffentliches Eintreten gegen Unrecht und moralische Integrität seien keine Gegensätze, sondern bedingten einander. „Das Glaubensbekenntnis von Dietrich Bonhoeffer aus dem Gefängnis soll uns ein Vorbild sein", sagte der Bischof.


Anzeige

Nach der ökumenischen Feier in der Stadtpfarrkirche St. Johannes der Täufer zogen die Teilnehmer vor das nur ein paar Schritte entfernte Gemeindehaus. Dort erinnerten Bürgermeister Armin Schärtl, stellvertretender Landrat Joachim Hanisch und Dekan Karlhermann Schötz an einen „langen, am Ende aber doch erfolgreichen Weg". Von der Idee, an dieser exponierten Stelle ein Gemeindehaus zu bauen, bis zur Einweihung vergingen zehn Jahre. „Der Segen Gottes ist nicht gewichen, sonst wären wir heute nicht hier", sagte Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, während er die Räume segnete.
Eine Million Euro investierte die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Nabburg in den Bau des neuen Pfarrzentrums im Herzen von Nabburg. Architekt Karl-Heinz Beer erinnerte an die Probleme bei der Umsetzung des quadratischen Baukörpers mit einer Kantenlänge von elf Metern als städtebauliche Ergänzung in einem sensiblen Raum der Altstadt.
Nach dem Abriss des bestehenden Gebäudes stellte sich heraus, dass sich dort einmal ein Friedhof befand. Dies führte zu einer Verzögerung der Baumaßnahme. Im November 2015 erfolgte der Spatenstich. Der Verkauf des alten Geländes der Kirchengemeinde an der Regensburger Straße brachte nicht den Erlös, den der Bauherr als Eigenanteil gebraucht hätte. Die Verhandlungen mit Interessenten erstreckten sich bis in das Jahr 2018 hinein. Ernst Zobel von der Stadtbau Amberg GmbH, die das Projekt begleitete, machte die scherzhafte Bemerkung: „Wir sind aber immer noch schneller fertig geworden als der Flughafen in Berlin".
Ihre Freude brachte auch Pfarrerin Irene Friedrich zum Ausdruck. Sie lud die Gäste zum Empfang in die Spitalkirche St. Marien und anschließend zur Besichtigung des neuen Gemeindehauses und der angrenzenden Laurentiuskirche ein. Diese wäre zu klein gewesen für die 250 Gläubigen, die am Sonntagnachmittag an der Einweihungsfeier der evangelischen Gemeindehauses teilnahmen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
01. Dezember 2021
Schwarzenfeld. Ab der kommenden Woche, ab dem 7. Dezember, können sich Bürgerinnen und Bürger an insgesamt sechs Tagen in der Woche direkt in Schwarzenfeld einem Corona-Schnelltest unterziehen....
01. Dezember 2021
Schwandorf. Wie schon im vergangenen Jahr gibt es auch 2021 wieder den MINT-Adventskalender der MINT-Region Schwandorf. Hinter jedem Türchen wartet auf die Kinder und Jugendlichen ein anderes Thema aus der Welt rund um Naturwissenschaft und Technik....
01. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf berichtet: Mit 126 Fällen am Dienstag stieg die Gesamtzahl auf 13.511. Heute, am 1. Dezember, sind bislang 80 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekanntgeworden. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von gestern 583,...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet Folgendes: In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 956 neue Corona-Infektionen festgestellt worden....
30. November 2021
Maxhütte-Haidhof. Auch wenn der Weihnachtsmarkt heuer bereits zum zweiten Mal coronabedingt ausfallen muss und das Christkind die Christkindlpost nicht persönlich entgegennehmen kann, so möchte die Stadt Maxhütte-Haidhof es nicht versäumen, für die K...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...