// */
Anzeige
Anzeige
Museum-Vorfhrraum Bürgermeister Harald Bemmerl und sein Stellvertreter Ingo Ippisch freuen sich mit dem HAK-Vorsitzenden Jakob Scharf (von rechts) über die neue Visitenkarte des Museums. Bild: © Hans-Peter Weiß

Empfangsraum des Museums ansprechend gestaltet

2 Minuten Lesezeit (404 Worte)
Empfohlen 

Steinberg am See. Die „Visitenkarte des Museums" ist endlich fertig. Der komplett neu gestaltete Vorführraum wurde im Beisein von Bürgermeister Harald Bemmerl durch den Vorsitzenden des Heimatkundlichen Arbeitskreises offiziell vorgestellt.


Besucher können sich künftig in der Räumlichkeit über die angebotenen Abteilungen des Museums informieren.

In den vergangenen Monaten haben die Mitglieder des Heimatkundlichen Arbeitskreises den Empfangsraum im Museum komplett neu gestaltet. Museumsleiter Christian Scharf bezeichnet den ersten Raum des Museums als Visitenkarte. Hier sollen die Besucher zu Beginn ihres Rundgangs auf die verschiedenen Themenbereiche eingestimmt werden. Die aufwändig gestaltete Wand im Eingangsraum „ziert" als Grundgerüst ein Atommodell der Braunkohle. Diese und ihre Geschichte sind natürlich Schwerpunktthema und die damit verbundene Technik als auch die Tradition der Bergleute. Weitere große Themen sind die Kirchen- und Schulgeschichte. In einer weiteren Vitrine wird die Heimatgeschichte, wie Handwerk und Gebrauchsgegenstände, aus früherer Zeit angekündigt. Dazugehörige Bild- und Texttafeln ergänzen das Ganze optisch neben der neuen Bestuhlung.

Im Beisein von Bürgermeister Harald Bemmerl und seinem Stellvertreter Ingo Ippisch unterstrich der HAK-Vorsitzende Jakob Scharf wiederholt, dass das einzige Braunkohlenmuseum Süddeutschlands der Gemeinde gehört und die anfallende Arbeit durch die Mitglieder des Arbeitskreises gerne gemacht wird. Seit zwei Jahren läuft die Umstrukturierung des Museums, die mit viel Arbeit verbunden ist. Als Glücksfall bezeichnete Scharf, dass man dafür Dr. Wolfgang Neiser dafür gewinnen konnte, der für das Gesamtkonzept verantwortlich zeichnet. In mehreren Workshops kristallisierte sich das Ergebnis so raus. Der Historiker Neiser überzeugte mit seinen Vorschlägen auch ältere Vereinsmitglieder, die dem Projekt etwas skeptisch gegenüber standen. „Das ist eine Super-Sache geworden", zeigte sich Jakob Scharf sichtlich zufrieden und dankte federführend dafür Museumsleiter Christian Scharf für die Erstellung eines Konzepts beziehungsweise Leitbildes sowie den Arbeitsgruppen für die Umsetzung.

Bürgermeister Bemmerl zeigte sich in einem Statement erfreut über die vielen Aktivitäten rund um das Museum, durch das seit letztem Jahr ein frischer Wind weht. Sehr erfreulich sind auch die vielen geplanten Veranstaltungen, die aktive Jugendgruppe und dass der HAK eine Zukunftsperspektive aufzeigt. „Die Gemeinde wird sich natürlich finanziell beteiligen", unterstrich der Rathauschef. Derzeit werden in der Verwaltung verschiedene Maßnahmen zum Brandschutz bearbeitet. Im Frühjahr ist eine Begehung durch den Gemeinderat geplant.

Zum Start in die neue Museumssaison im Frühjahr soll auch eine Medienstation etabliert werden. Hier wird auf drei Ebenen die Entwicklung der Gemeinde interaktiv darstellt.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
In kleinen Vitrinen werden die Themenbereiche angekündigt, die sich im Museum auf drei Etagen verteilen.                       Bild: © Hans-Peter Weiß
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

05. Dezember 2021
Maxhütte-Haidhof. „Fast historisch" nannte Kreisheimatpfleger Jakob Scharf das Treffen der Ortsheimatpfleger des Alt-Landkreises Burglengenfeld, denn nach über einem Jahrzehnt verfügen alle Kommunen „seines" Bereiches wieder über Ortsheimatpfleger. B...
04. Dezember 2021
Neunburg vorm Wald. Am Samstag, 4. Dezember, gegen 7 Uhr, kam es zu einem Brand in einer Lagerhalle eines Entsorgungs-Unternehmens in der Diendorfer Straße....
03. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Mit 163 Fällen von gestern, Donnerstag, 2. Dezember, stieg die Gesamtzahl der Infektionen zwar auf 13.823, die Sieben-Tage-Inzidenz sank aber auf 499,1, da mehr Fälle aus dem Sieben-Tage-Zeitraum herausgefallen ...
03. Dezember 2021
Schwandorf. Die Geschichte des Stollens reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Der Christstollen war damals eher ein Fastengebäck, welches fast ausschließlich aus Wasser, Hefe und Mehl bestand....
03. Dezember 2021
Teublitz. Nachdem von Seiten der Staatsregierung wieder kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt werden, öffnet das Schnelltestzentrum in der Teublitzer Dreifachsporthalle wieder. Damit haben Bürger*innen wieder die Gelegenheit, sich auf COVID-...
02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...