Anzeige
Empfindliche Strafe für jungen Raser

Empfindliche Strafe für jungen Raser

1 Minuten Lesezeit (253 Worte)

Im April 2016 fanden in der gesamten Oberpfalz Geschwindigkeitsmessungen im Rahmen des bundesweiten 24-stündigen Blitzmarathons statt. Der Verkehrsteilnehmer mit der höchsten Geschwindigkeit erhielt eine deutliche Strafe für sein gefährliches Fahrverhalten.

In der Oberpfalz wurde die Blitzer-Aktion in das Verkehrssicherheitsprogramm „Bayern mobil – sicher ans Ziel“ eingebettet. Der Verkehrsteilnehmer mit der höchsten Tempoüberschreitung war ein 25-jähriger Pkw-Fahrer, der auf der Bundesstraße 16 bei Nittenau außerorts bei erlaubten 100 km/h mit einer Geschwindigkeit von 173 km/h gemessen wurde. Abzüglich der Messtoleranz von 6 km/h wurde ihm eine Überschreitung von 67 km/h angelastet.

Für diesen Verkehrsverstoß wurde dem 25-Jährigen ein vorsätzliches Verhalten vorgeworfen, da die Bundesstraße 16 im Bereich der Messstelle nur jeweils einen Fahrstreifen in jede Fahrtrichtung aufweist und generell davon ausgegangen wird, dass man eine derart hohe Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit nicht durch einen  versehentlichen Tritt aufs Gaspedal herbeiführt.

Das vorsätzliche Handeln führte zu einer Verdoppelung der dafür vorgesehenen Geldbuße, so dass bei dem jungen Mann eine solche in Höhe von 880 Euro ausgesprochen wurde. Als weitere Folgen wurden ein zweimonatiges Fahrverbot sowie der Eintrag von zwei Punkten in das Fahreignungsregister beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg ausgesprochen. Die Sanktionen sind zwischenzeitlich bestandskräftig geworden.

In diesem Zusammenhang wird daran erinnert, dass die Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit weiterhin eine der größten Unfallursachen im Straßenverkehr darstellt. Dass ein schwerwiegender Verstoß bei Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auch ohne Unfallgeschehen eine deutliche Bestrafung nach sich zieht, konnte der „Spitzenreiter“ des zurückliegenden Blitzmarathons nun feststellen.

Insbesondere die Verdoppelung der vorgesehenen Geldbuße aufgrund des vorsätzlichen Handelns soll nochmals als Warnhinweis an alle Fahrzeuglenker mit „Bleifuß“ ergehen.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

12. Mai 2021

34.730 erhielten im Impfzentrum und 20.246 bei den Hausärzten die Corona-Impfung.

12. Mai 2021
Nittenau. Der langjährige Mitarbeiter der Stadt Nittenau, Peter Weber, wurde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Er kann auf eine abwechslungsreiche Arbeit im Bauhof zurückblicken. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Ähnliche Artikel

01. Mai 2020
Region
Nittenau
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Die Feuerwehren aus Bergham, Nittenau und Bruck bekamen den Brand rechtzeitig unter Kontrolle, bevor er auf andere Wohnungen übergreifen konnte....
02. Dezember 2018
Region
Doris gibt uns alle wichtigen Informationen, während uns Fabian Borkner und Tom Starringer die aktuelle Ausgabe (Juli) des Ostbayern-Kuriers vorstelle...
02. Dezember 2018
Region
Generell gilt: Die Schülerzahlen werden nicht unbedingt höher, von daher brauchen die meisten Bildungseinrichtungen heute Partner, um eine M...
02. Dezember 2018
Schwandorf
Seit 32 Jahren wird die Aktion „Könner durch Er-fahrung“, eine Kooperation zwischen Verkehrswacht und dem Bayerischen Innenministerium, von den Sparka...
01. Dezember 2018
Kreis Schwandorf
  Joachim Hanisch war 27 Jahre Kreisvorsitzender der Freien Wähler, fünf Jahre stellvertretender Landesvorsitzender, zehn Jahre Bezirksvorsitzender, 2...
01. Dezember 2018
Kreis Schwandorf
Dies teilte heute Innen- und Bauminister Joachim Herrmann dem Schwandorfer Stimmkreisabgeordneten Alexander Flierl auf dessen Nachfrage hin mit. „Klei...

Für Sie ausgewählt