Anzeige
Ensdorf: Weihegottesdienst nach Kirchenrenovierung

Ensdorf: Weihegottesdienst nach Kirchenrenovierung

3 Minuten Lesezeit (527 Worte)

Ensdorf. Nach vier Jahren einer aufwändigen Innenrenovierung weiht Bischof Dr. Rudolf Voderholzer am Sonntag, dem 8. Oktober, am Tag des 300-jährigen Weihejubiläums der Pfarrkirche St. Jakobus der Ältere, um 10 Uhr bei einem Festgottesdienst den neuen Altar.

Der Weihegottesdienst, dem sich ein Stehempfang im Wittelsbachersaal anschließt, wird von der Blaskapelle Ensdorf musikalisch gestaltet. Auf eine wechselvolle Geschichte kann die heutige Pfarrkirche zurückblicken. Bereits 1123 wurde hier die erste aus Holz gebaute Kirche mit kleinem Kloster durch Bischof Otto von Bamberg eingeweiht.1180 erhielt die zweite Klosterkirche, ein Steinbau, die kirchliche Weihe, welche 1507 einem Brand zum Opfer fiel.

Nach Reformation, schweren Heimsuchungen wie dem 30-jährigen Krieg und territorialer Neuordnung wurde seit dem Jahr 1669 die Restauration aller ehemaligen Klöster in der Oberpfalz durchgeführt. Die heutige Pfarrkirche St. Jakobus der Älteren hatte ihren Baubeginn im Jahre 1694 zeitgleich mit dem mittelalterlichen Kloster, das stark brandgeschädigt mitsamt Kirche abgebrochen wurde. Durch Stockungen während des spanischen Erbfolgekriegs zog sich der Kirchenbau in die Länge, die barocke Kirche wurde am 8. Oktober 1717 geweiht.

Der 1686 in Benediktbeuren geborene Cosmas Damian Asam, auch sein Vater Hans Georg und sein Bruder Egid Quirin sollen in der Ensdorfer Jakobskirche mitgewirkt haben, schuf die Deckenfresken, die dem Kirchenpatron gewidmet sind. Neben vielen Bau- und Renovierungsarbeiten in der Vergangenheit sind im Besonderen die Feuersbrunst in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar 1940 zu erwähnen, der große Teile des Klosters und den Dachstuhl der Kirche zerstörte. Weiter die große Innensanierung des Kirchenraums 1963 – 1964 und die Orgelsanierung 2009.

Nach einer Bestandsaufnahme im Auftrag des bischöflichen Baudirektors 2009, bei der die Kirche als renovierungsbedürftig eingeschätzt wurde, wurde Architektin Carola Setz aus Regensburg mit der Aufgabe der Innenrenovierung der Pfarrkirche betraut. Befundungen und Begutachtungen wurden durchgeführt, dem Holzwurm mit einer Begasung zu Leibe gerückt. 2014 wurde mit der Renovierung des bauzeitlichen Fußbodens in der Kirche begonnen auch die originale barocke Steintreppe zum Hochaltar freigelegt. 2015 wurde das riesige Innengerüst aufgebaut. Die Arbeiten an der Raumschale, an den Decken und Wänden, begannen.

Im Jahr 2017 wurden die Arbeiten an den Fresken und Gemälden fertiggestellt, das Gerüst abgebaut und weiter an den Holzeinrichtungen gearbeitet sowie die Arbeiten am Sockel der Raumschale angeschlossen. Im Gegensatz zur Renovierung der 1960er Jahre wurde auch der Altarraum mit Zelebrationsaltar, Ambo, Kredenz und Sedilien nach dem Entwurf von Josef Stailstorfer neugestaltet. Durch die zugesagten Mittel der Diözeses Regensburg, des Bayerischen Kultusministeriums, der Bayerischen Landesstiftung, Mitteln des Bundes aus dem Denkmalschutzprogramm IV und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz blieben von den Kosten von 3,1 Millionen Euro für die Pfarrgemeinde rund 300.000 Euro zu bezahlen.

Dies aber zeigte sich wieder einmal, so Pfarrer Pater Hermann Sturm, „die große Verbundenheit der Ensdorfer mit ihrer Pfarrkirche. Durch viele Spenden von Firmen, Vereinen, Verbänden und Privatleuten sowie den vielen Helfern, die eine Menge Arbeitsstunden erbrachten, konnte der große Betrag deutlich gemindert werden“.

Zum 300-jährigen Weihejubiläum der Ensdorfer Pfarrkirche St. Jakobus der Ältere wurde auch eine 96-seitige Broschüre erstellt. Für den Text und Gestaltung der mit zahlreichen Farbbilden ausgestatteten Schrift über die Geschichte der Kirche, die Renovierungsarbeiten seit 2014 und das Leben des Kirchenpatrons zeichnet Martin Sollfrank verantwortlich. Die Broschüre kann zum Preis von fünf Euro im Pfarrbüro erworben werden.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Mai 2021
Die am Mittwoch, 12. Mai, für den Landkreis Schwandorf verfügten Lockerungen können bis auf Weiteres bestehen bleiben. Zur Erinnerung: Lockerungen sind möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und müss...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt