Ergebnis der Schwerpunktaktion „Kühler Kopf statt heißer Reifen“

Symbolbild: (c) by_tommys_pixelio.png

Im Rahmen der vom Polizeipräsidium Oberpfalz angeordneten Schwerpunktaktion „Kühler Kopf statt heißer Reifen“, bei der von 01. bis 07.Juli 2016 gezielt Geschwindigkeitskontrollen vorgenommen wurden,  wurden im Bereich der Polizeiinspektion Roding insgesamt 24 Kontrollstellen mit dem Lasermessgerät eingerichtet.

Ergebnis: Insgesamt mussten hierbei 55 Fahrzeugführer wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen beanstandet werden. Als positives Fazit kann vermerkt werden, dass sich die Überschreitungen im Rahmen hielten, es war lediglich ein Fahrverbot zu verzeichnen. Schnellster war ein Fahrer, der in Pösing innerorts mit 85 Km/H gemessen wurde. Zusätzlich wurden bei den angehaltenen Fahrzeugführern noch 16 weitere Verstösse aufgedeckt. Dies waren 10 Verwarnungen nicht angegurteter Insassen, eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, drei Anzeigen gegen Motorradfahrer, die die Auspuffanlage manipuliert hatten und eine Anzeige gegen eine Mutter, die ihre beide Kinder ohne jede Sicherung mitfahren ließ.