Fahrertausch brachte nichts ein

Symbolbild: Kurt Michel, pixelio.de

Ein Pkw sollte am Sonntag, gegen 10.30 Uhr, in der Friedenstraße in Regensburg einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der männliche Fahrer versuchte sich der Kontrolle zu entziehen und flüchtete. Während des Fluchtversuches hatte der Fahrer mit seiner Beifahrerin die Plätze im Fahrzeug getauscht, was den Polizeibeamten jedoch nicht verborgen blieb.

Nachdem der Pkw angehalten werden konnte, stellte sich auch der Grund für das Verhalten dar. Der ursprüngliche Fahrer ist nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand zudem unter dem Einfluss von Drogen. Verschlechtert hatte sich die Situation für die das Pärchen außerdem, da die Beamten auch bei der Frau Drogenkonsum feststellten. Nachdem sie die Halterin des Fahrzeuges ist und ihrem Bekannten das Führen ohne gültigen Fahrerlaubnis gestattete kommt eine weitere Strafanzeige auf sie zu.