Symbolbild-von-Ingo-Kramarek-auf-Pixabay-2 Symbolbild von Ingo Kramarek auf Pixabay

A93/Ausfahrt Schwandorf-Nord. Glück im Unglück hatte ein 80-jähriger Mann aus dem Raum Lauf, welcher am Donnerstag 22.10.2020, gegen 01.40 Uhr, im Bereich der Baustellenverschwenkung der A93 an der Ausfahrt Schwandorf-Nord mit seinem Fiat gegen die dortige mobile Schutzplanke und eine Baustellenbake fuhr.


Eine zur Unfallaufnahme beorderte Streifenbesatzung der Autobahnpolizeistation Schwandorf stellte bei der Unfallaufnahme aufgrund vorhandener Unfallspuren fest, dass der Mann offensichtlich an der Anschlussstelle Schwandorf-Nord in verkehrter Richtung auf die nördliche Richtungsfahrbahn aufgefahren ist und dort in Richtung Süden fuhr. Am nördlichen Ende der momentanen Baustelle prallte er gegen die mobile Leitpanke der Baustelle, übersprang diese, überfuhr noch eine Bake und kam schließlich mit aufgerissenen Unterboden seines Pkw im Baustellenbereich der südlichen Richtungsfahrbahn zum Stehen.

Bei dem Unfall wurde der Senior leicht verletzt. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Der nicht mehr fahrbereite Pkw wurde von einem verständigten Abschleppdienst geborgen. Den Schaden an der Baustelleneinrichtung und am Fiat des Unfallverursachers gibt die Polizei mit ca. 11.000.- Euro an. Ob durch die Falschfahrt weitere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Verkehrsteilnehmer, die Angaben zum Unfallhergang machen können oder die dem Falschfahrer ausweichen mussten bzw. sogar gefährdet wurden, sollen sich mit der Autobahnpolizeistation Schwandorf unter der Telefonnummer 09431/4301-821 in Verbindung setzen.