Anzeige
121120-Studie-Familienbildung-2 Die Studie zur Familienbildung wurde in einer Online-Pressekonferenz vorgestellt.

Familienbildung ist Zukunftsthema im Landkreis

2 Minuten Lesezeit (353 Worte)
Empfohlen 

Kreis Schwandorf. Die Erwachsenenbildung hat als Standortfaktor längst den Nebenraum verlassen und ist seit längerem ins zentrale Mittelfeld gerückt. Daher hat der Landkreis Schwandorf über den Verein Lernende Region Schwandorf e.V. eine Studie initiiert, die zweierlei Fragen zum Kern hatte. Zum einen wollte man sich einen Überblick über das bestehende Angebot an Familienbildung im Landkreis verschaffen, und zum zweiten wurde der Bedarf an Bildung in den Familien erforscht.


Zusammen mit dem Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG) der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt wurden in diesem Zusammenhang 15.500 Fragebögen an Familien im Landkreis versandt. Des Weiteren sprach man mit 300 Anbietern von Familienbildung. Die Ergebnisse dieser Befragungen liegen nun in einer Studie des ZFG vor, die am Mittwochnachmittag zusammen mit Landrat Thomas Ebeling vorgestellt wurde – coronabedingt geschah das in einer Online-Pressekonferenz.

Dabei kamen vier Kernpunkte zur Sprache, die als Schlüssel zu verbesserter Familienbildung gelten. Die Sensibilisierung der Menschen sowie die Bekanntheit des bestehenden Angebots sind ein Punkt, gefolgt von der Erweiterung der Zielgruppen, der Vervollständigung der Angebote und dem Ausbau der Vernetzung aller Beteiligten. Florian Schmidt, Geschäftsführer von Lernende Region e.V., wies nach der Präsentation der Studie durch Prof. Klaus Stüwe vom ZFG und der detaillierten Ausführungen durch Mitarbeiterinnen darauf hin, dass es durchaus gezielte Aktionen zur Verbesserung der genannten Punkte gebe. Gelichwohl könne man nie einen festgesetzten Zeitrahmen nennen, da sich kein Endpunkt der Maßnahmen in der Familienbildung definieren lasse.


Tipps und Trends für Sie

Untermauert wurde die Präsentation durch Statements von Menschen aus der Region, die sich seit langem in den unterschiedlichsten Bereichen der Familienbildung engagieren. So kamen unter anderem Museumspädagogin des Oberpfälzer Freilandmuseums, Bettina Kraus, zu Wort, ebenso wie der Leiter der VHS Schwandorf, André Meidenbauer, Brigitte Richter vom Sozialdienst katholischer Frauen, Günther Makolla von der Bürgerhilfe Bodenwöhr, Hartmut Meyer von der katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Schwandorf, Helga Forster vom Lokalen Bündnis für Familien, Marion Dietz von der AWO Tanzgruppe Oberviechtach und die Leiterin des Mehrgenerationenhauses in Wackersdorf, Stephanie Staudenmayer.

Landrat Ebeling dankte allen Beteiligten, die an der Erstellung der Studie sowie an der Online-Präsentation beteiligt waren und sah in der Familienbildung ein wesentliches Element, das zu erhöhter Lebensqualität im Landkreis Schwandorf beiträgt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

17. Januar 2021
Kreis Schwandorf. Mit 30 Fällen am Freitag und 17 am Samstag steigt Gesamtzahl der Corona-Infektionen im Landkreis Schwandorf auf 3877. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit und das Robert-Koch-Institut geben die aktuelle ...
17. Januar 2021
Schwandorf. Am 16.01.21 fielen Polizeibeamten gegen 1 Uhr Spuren im Schnee auf, die zu einer Halle in der Bellstraße führten. Als sie näher Herankamen, hörten die Beamten viele und laute Stimmen in der Halle....
15. Januar 2021
Kreis Schwandorf. Das Landratsamt meldet am Freitag 24 bestätigte Corona-Infektionen vom Donnerstag, damit steigt die Zahl der Fälle auf 3830. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 107,5. "Die Zahlen scheinen stabil zu sein, aber leider auf einem hohen Nive...
15. Januar 2021
Burglengenfeld. Wegen der Corona-Pandemie muss der geplante zentrale Anmeldetag für das neue Kindergartenjahr 2021/2022 entfallen. Als Ersatz hat die Stadt auf ihrer Website die Anmelde-Unterlagen aller Burglengenfelder Kindergärten gebündelt und zum...
15. Januar 2021
Maxhütte-Haidhof. Anmeldung virtuell: In allen Kindertagesstätten des Stadtgebietes von Maxhütte-Haidhof können am Mittwoch, 17. Februar 2021, von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr Kinder für den Kindergartenbesuch bzw. Krippenbesuch ab September 2021 angemeld...
15. Januar 2021
Schwandorf. Am 14.01.2021 kam es am Donnerstagnachmittag in einem Mehrfamilienhaus im Rothlinden-Viertel zu einem Brand. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen entzündete sich ein Adventskranz, der eine starke Rauchentwicklung auslöste. Aufmerksame ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

17. Januar 2021
Amberg. Aus dem Erlös des sehr gut verlaufenen Christbaum- und Lebkuchenverkaufs ist es dem Hilfswerk des Lions-Clubs Amberg-Sulzbach wieder möglich, weitere örtliche Projekte der Kinder- und Jugendhilfe zu unterstützen. So überreichte eine Abordnung...
15. Januar 2021
Amberg. Einer aufmerksamen Frau blieb am Donnerstag die offensichtliche Notlage eines Senioren nicht verborgen. Die Frau handelte umsichtig und rettete dem Mann vielleicht das Leben. ...
15. Januar 2021
Amberg. Ein düpierter Herr musste sich selbst wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz anzeigen, hatte sich doch ein prekärer Sachverhalt zugetragen. Er hatte sich eine Prostituierte in die Wohnung bestellt, die wie vereinbart erschien,...
14. Januar 2021
Kreis Amberg-Sulzbach. Seit Jahresbeginn wurden im Landkreis Amberg-Sulzbach 157 neue COVID-19-Fälle registriert. Das geht aus einer Statistik hervor, die das Gesundheitsamt Amberg veröffentlicht hat. Die Gesamtzahl der COVID-19-Fälle stieg demnach ...
13. Januar 2021
Kreis Amberg-Sulzbach. Die Impf-Freudigkeit scheint hoch zu sein, geht aus einer Mitteilung des Landratsamtes Amberg-Sulzbach vom Mittwoch hervor. "Seit heute Morgen um 8 Uhr stehen die Telefone der Hotline nicht mehr still. Die zehn Callcenter-Mitar...
04. Januar 2021
Amberg-Sulzbach. Wie haben sich die Corona-Zahlen im Landkreis über das Jahr 2020 hin entwickelt? Im Landratsamt Amberg-Sulzbach liegt jetzt die Jahresstatistik für die einzelnen Gemeinden und die Stadt Amberg vor. 3.054 Infizierte insgesamt verzeic...

Für Sie ausgewählt