Anzeige
121120-Studie-Familienbildung-2 Die Studie zur Familienbildung wurde in einer Online-Pressekonferenz vorgestellt.

Familienbildung ist Zukunftsthema im Landkreis

2 Minuten Lesezeit (353 Worte)
Empfohlen 

Kreis Schwandorf. Die Erwachsenenbildung hat als Standortfaktor längst den Nebenraum verlassen und ist seit längerem ins zentrale Mittelfeld gerückt. Daher hat der Landkreis Schwandorf über den Verein Lernende Region Schwandorf e.V. eine Studie initiiert, die zweierlei Fragen zum Kern hatte. Zum einen wollte man sich einen Überblick über das bestehende Angebot an Familienbildung im Landkreis verschaffen, und zum zweiten wurde der Bedarf an Bildung in den Familien erforscht.


Zusammen mit dem Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG) der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt wurden in diesem Zusammenhang 15.500 Fragebögen an Familien im Landkreis versandt. Des Weiteren sprach man mit 300 Anbietern von Familienbildung. Die Ergebnisse dieser Befragungen liegen nun in einer Studie des ZFG vor, die am Mittwochnachmittag zusammen mit Landrat Thomas Ebeling vorgestellt wurde – coronabedingt geschah das in einer Online-Pressekonferenz.

Dabei kamen vier Kernpunkte zur Sprache, die als Schlüssel zu verbesserter Familienbildung gelten. Die Sensibilisierung der Menschen sowie die Bekanntheit des bestehenden Angebots sind ein Punkt, gefolgt von der Erweiterung der Zielgruppen, der Vervollständigung der Angebote und dem Ausbau der Vernetzung aller Beteiligten. Florian Schmidt, Geschäftsführer von Lernende Region e.V., wies nach der Präsentation der Studie durch Prof. Klaus Stüwe vom ZFG und der detaillierten Ausführungen durch Mitarbeiterinnen darauf hin, dass es durchaus gezielte Aktionen zur Verbesserung der genannten Punkte gebe. Gelichwohl könne man nie einen festgesetzten Zeitrahmen nennen, da sich kein Endpunkt der Maßnahmen in der Familienbildung definieren lasse.


Tipps und Trends für Sie

Untermauert wurde die Präsentation durch Statements von Menschen aus der Region, die sich seit langem in den unterschiedlichsten Bereichen der Familienbildung engagieren. So kamen unter anderem Museumspädagogin des Oberpfälzer Freilandmuseums, Bettina Kraus, zu Wort, ebenso wie der Leiter der VHS Schwandorf, André Meidenbauer, Brigitte Richter vom Sozialdienst katholischer Frauen, Günther Makolla von der Bürgerhilfe Bodenwöhr, Hartmut Meyer von der katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Schwandorf, Helga Forster vom Lokalen Bündnis für Familien, Marion Dietz von der AWO Tanzgruppe Oberviechtach und die Leiterin des Mehrgenerationenhauses in Wackersdorf, Stephanie Staudenmayer.

Landrat Ebeling dankte allen Beteiligten, die an der Erstellung der Studie sowie an der Online-Präsentation beteiligt waren und sah in der Familienbildung ein wesentliches Element, das zu erhöhter Lebensqualität im Landkreis Schwandorf beiträgt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt