Anzeige
Familienunternehmen Glöckl feiert 80-jähriges Dult-Jubiläum

Familienunternehmen Glöckl feiert 80-jähriges Dult-Jubiläum

2 Minuten Lesezeit (415 Worte)

"Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme." Wie viel Wahres an den Worten des englischen Heiligen, Politikers und Autors Thomas Morus (1478-1535) ist, lebt die Festwirtsfamilie Glöckl seit 1936 auf der Regensburger Dult. Im Rahmen der Herbstdult, vom 26. August bis 11. September 2016, feiert das Regensburger Familienunternehmen sein 80-jähriges Dult-Jubiläum.

Ein Anlass, der zur Folge hat, dass erstmals in der Geschichte der Bierpreis für eine Maß auf 8,80 € gesenkt wird und auch traditionelle bayerische Speisen, ab dem selben Wert, angeboten werden. Zudem erhalten acht Besucher, die während dieser Herbstdult ihren 80. Geburtstag feiern, von der Familie Glöckl einen Gutschein für Essen und Trinken.

Das Glöckl-Zelt hat eine Kapazität von fast 4000 Personen, ca. 100 Mitarbeiter sorgen für das leibliche Wohl der Gäste, sodass auch dieses Jubiläum zu einem großartigen Event werden wird.

Denn das persönliche Ziel von Alfred Glöckl sen. ist, in zwanzig Jahren das Hundertjährige zu feiern und dabei die bayerischen Speisen und die bayerische Gastfreundlichkeit aufrecht zu erhalten.

 

Zur Geschichte:

Urvater der Familie Glöckl, Franz Xaver Glöckl (Großvater von Alfred Glöckl senior), brachte den Stein ins Rollen, nachdem er im Jahre 1936 sein Zelt auf der Regensburger Dult aufstellen ließ.

Im Jahre 1880 wurde Franz Xaver Glöckl (Großvater von Alfred Glöckl sen.) geboren. Die ersten gastronomischen Aktivitäten bildeten den Grundstein des Unternehmens: die Brauerei mit Braugaststätte und Metzgerei in Adlmannstein bis zum Jahr 1920.

Danach folgte eine kurze Zwischenstadion im „Schwarzen Adler“ in Regenstauf.

Anschließend traf man sich in der Gaststätte (Bischofshof) mit Metzgerei in Prüfening. die zu einem beliebten Ausflugsziel bei der Stadt- und Landbevölkerung wurde, da es einen Biergarten gab. Der Glöckl war „IN“.

Das erste Glöckl-Bierzelt stand im August 1936 auf dem alten Dulzplatz am Protzenweiher. Es spielte die legendäre Oktoberfestkapelle „Gangerl“. Weil diese Veranstaltung sehr erfolgreich und beliebt war, beschlossen die Stadtväter eine Fortführung dieser und boten ihre Zusammenarbeit an.

Durch die Kriegsjahre gab es eine kurze Unterbrechung, welche mit dem Bierzelt mit Ausstellung im Stadtpark beendet wurde.

Ein Jahr später fand die Dult mit dem Glöckl-Festzelt am traditionsreichen Dulzplatz am Protzenweiher statt. Alfred Glöckl sen. erinnert sich: „Wenn der Pegel stieg, schwamm unser Fußboden weg, wir konnten nur mit Gummistiefeln ins Zelt.“

So kam es, dass im Jahre 1971 die Herbsdult auf das neue Gelände am Europakanal gelegt wurde. Das hatte den positiven Nebeneffekt, dass noch mehr Besucher ins Zelt strömten, zudem gab es ein reichhaltiges Speisenangebot.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

05. März 2021
Im Landkreis Schwandorf ist in einem Nutztierbestand im Ortsteil Stadl der Stadt Nittenau ein amtlich bestätigter Fall von Geflügelpest (HPAI) – auch Vogelgrippe genannt – festgestellt worden. Das nationale Referenzlabor am Friedrich-Loeffler-Institu...
05. März 2021
Kreis Schwandorf. Mit 45 neuen Corona-Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 5.195. Wie der Landkreis am Freitag noch einmal mitteilt, weicht der Freistaat Bayern zugunsten der Grenzlandkreise vom üblichen ...
05. März 2021
Schwandorf. Die Diskussion um Frauenquoten in Unternehmen ist kein neues Phänomen. Beim Blick auf einen Anteil von nur 31,4 % Frauen im aktuellen Deutschen Bundestag bei insgesamt 709 Volksvertretern mag dies auch nicht verwundern. Auch in der Wirtsc...
05. März 2021
Regensburg. Nach dem Geflügelpest-Ausbruch in einem Betrieb in Nittenau (Landkreis Schwandorf) werden auch im Landkreis Regensburg die nun die Regelungen verschärft. So gilt einer Anordnung des Landratsamtes zufolge ab sofort eine sogenannte Auf...
05. März 2021
Burglengenfeld. Hoher Schaden, Feuerwehreinsatz bis in die Morgenstunden, aber glücklicherweise keine Personen, die verletzt wurden - so lässt sich die Bilanz eines Wohnhausbrandes am Donnerstagabend in Burglengenfeld zusammenfassen....
05. März 2021
Schwandorf/Regensburg. Mit der gesunden Ernährung klappt es am besten, wenn sie fest im Alltag verankert ist. Darauf haben die Johanniter anlässlich des „Tag der gesunden Ernährung" am 7. März  aufmerksam gemacht. Der Tag wurde nun schon zu...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

05. März 2021
Amberg. Die hohen Corona-Inzidenzzahlen haben nun wieder Folgen: Die Stadt Amberg weist darauf hin, dass in der Stadt die Sieben-Tage-Inzidenz von 100 Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner in dieser Woche erneut über...
03. März 2021
Kreis Schwandorf. Ein diffuses Ausbruchsgeschehen von A wie Arbeitswelt bis Z wie Zuhause - und dazu 50 neue Fälle bestätigter Corona-Infektionen. Das meldet der Landkreis Schwandorf am Mittwoch. Und außerdem eine besorgniserregende Entwick...
03. März 2021
Kreis Amberg-Sulzbach. Es geht wieder los bei der Volkshochschule des Landkreises: Das umfangreiche neue Semesterprogramm ist da, und Anmeldungen sind ab 4. März möglich - allerdings nur online unter www.vhs-as.de oder telefonisch unter 09661 80294....
02. März 2021
Amberg. Wie jedes Jahr zum 1. März wechselt das Versicherungskennzeichen für Roller, Moped oder Mofa die Farbe und das neue Versicherungsjahr beginnt. Das aktuelle und gültige Versicherungskennzeichen ist blau und Fahrzeughalter sind verpflichtet, e...
02. März 2021
Amberg. Zum Friseurtermin in der Unteren Nabburger Straße fuhr am Montagmittag gegen 12:00 Uhr ein 42-Jähriger mit seinem Fahrrad vor und kettete es vor dem Friseursalon an das Fallrohr einer Dachrinne. Als er wenig später mit frisch geschnittenen H...
01. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Die letzten Tage verliefen feurig für die Beamten der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg. Ein geschürtes Feuerl, der vielleicht erste Versuch für dieses Jahr, Gartenbabfälle mit Grill-Glut zu verbrennen und heiße Asche sorgten f...

Für Sie ausgewählt