fcwald Die Vorstandschaft und 3. Bürgermeisterin Karin Hirschberger dankten besonders den Trainern und Betreuern

FC Wald/Süssenbach hofft auf bessere Saison

2 Minuten Lesezeit (492 Worte)
Empfohlen 
Wald. Am Freitagabend fand die Jahreshauptversammlung des FC Wald/Süssenbach im Sportheim in Wald statt. Vorstand Alois Weber begrüßte 3. Bürgermeisterin Karin Hirschberger, Ehrenmitglied Edmund Rampf, die Jugendtrainer, das Trainerteam um Simeon Minchev, die Vorstandschaftsmitglieder und die Spieler der 1. und 2. Mannschaft.
Beim Totengedenken wurde besonders des Sportskameraden Max Hintermeier sen. gedacht. Im Anschluss verlas Schriftführer Christoph Spreitzer das Protokoll der letzen Jahreshauptversammlung. In seinem Bericht sprach Vorstand Weber verschiedene Veranstaltungen und Aktionen an, wie zum Beispiel das Schnuppertraining im Walder Kindergarten, den Sportlerball oder verschiedene Besprechungen. Er dankte der Vorstandschaft, den Jugendleitern, dem Trainerteam, den Spielern und den Helfern. Das Ziel in der abgelaufenen Saison sei nicht erreicht worden.

Anzeige
Dominik Zimmermann stellte den Kassenbericht vor und sprach über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Außerdem dankte er allen Spendern. Stellvertretend für die Kassenprüfer Peter Schmid und Christiane Griesbeck wurde der Kassenprüfbericht vorgelesen und die gesamte Vorstandschaft entlastet. Beim Bericht der Senioren erzählte Alois Weber, die vergangene Saison habe man teilweise ohne Trainer gespielt, Willibald Baumer war bis zur Winterpause eingesprungen. Auf dem 14. Platz mit nur 5 Punkten aus 25 Spielen und 22 Niederlagen holte der Verein sein bisher schlechtestes Ergebnis.

Die 2. Mannschaft belegte mit 28 Punkten den 7. Platz. Weber dankte den Trainern Willibald Baumer, Simeon Minchev, Georg Stuber und Kurt Stadlbauer. Es folgten die Jugendberichte. Martin Rittner trainiert gemeinsam mit Daniel Graml die G-Jugend, aktuell sind es 14 Kinder. Außerdem wurde im April eine Bambini-Gruppe gegründet mit rund 17 Kindern. Der Vorstand gratulierte Martin Rittner zum erfolgreich absolvierten Trainerschein. Von der F-Jugend berichtet Christian Graßl. Dies sei eine Fairplay-Liga, in der seine Mannschaft mit 9 Spielern erfolgreich spiele. Man wolle hauptsächlich Teamgeist vermitteln und habe viele talentierte Kinder. Auch E-Jugendtrainer Thomas Jobst, der gemeinsam mit Markus Adlhoch und Christian Graßl trainiert, konnte von viel Eifer und Engagement berichten, die momentan 12 Spieler zeigen einen guten Einsatz und sind in E1 und E2 aufgeteilt. Beide Mannschaften belegten den 2. Platz in ihren Ligen. 

Andreas Loritz und Michael Eigenstetter sind die Trainer der D-Jugend und haben 12 Spieler. Die Mannschaft ist in die Kreisklasse aufgestiegen und hat eine tolle Rückrunde mit dem 3. Platz beendet. Am 6. Juli veranstalten sie den Allianz Junior Cup und Ende Juli findet ein Feriencamp der Fußballakademie Ostbayern statt. Vorstand Weber dankte allen Jugendtrainern, man habe gemeinsam ein Jugendkonzept erarbeitet. Und es freue ihn, dass es ab dem nächsten Jahr wieder eine C-Jugend geben wird. Der FC hat momentan mit Alfons Kainz, Richard Kerscher und Benjamin Brauner drei Schiedsrichter. Hier würden weitere gebraucht werden. Es ist auch ein Infoabend für alle Jugendmannschaften mit den Eltern geplant, so Weber.

3. Bürgermeisterin Karin Hirschberger überbrachte die Grüße der Gemeinde und lobte die Arbeit des FC Wald/Süssenbach, besonders im Jugendbereich. Sie dankte der Vorstandschaft unter der Führung von Alois Weber, den Trainern und Betreuern für ihr Engagement und ihre Arbeit. Abschließend dankte Vorstand Weber allen für die Unterstützung und sagte, er hoffe auf eine bessere, erfolgreiche Saison.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige