/** */
Anzeige
Anzeige
DSC_0250_1 Ob die Feuerwache an ihrem jetzigen Standort überhaupt noch zeitgemäß ist, soll der Bedarfsplan zeigen. (c) by Johannes Hartl

Feuerwache: Bedarfsplan soll Klarheit bringen

2 Minuten Lesezeit (384 Worte)

Schwandorf.  Ein Feuerwehrbedarfsplan soll klären, ob die marode Schwandorfer Feuerwache saniert oder neu gebaut werden muss. Auch die Standortfrage wird geprüft.

Dass die Schwandorfer Feuerwache Sanierungsbedarf hat, ist kein Geheimnis. In der Sitzungsvorlage, die den Stadträten am Mittwoch im Hauptausschuss präsentiert wurde, ist unter anderem von einer Erweiterung der Fahrzeughalle sowie von grundlegenden Sanierungen des Bestandsbaus die Rede, um neuen Anforderungen gerecht werden und den Vorgaben der Gesetzlichen Unfallversicherung entsprechen zu können. Insgesamt sieben weitreichende (und potenziell kostenintensive) Maßnahmen zählte die Mängelliste auf, die Baudirektor Reinhard Schade und Ordnungsamtsleiter Stefan Schamberger dem Gremium vorlegten.


Anzeige

Ob eine Sanierung da überhaupt noch Sinn macht, das soll nun mit Hilfe eines sogenannten Feuerwehrbedarfsplan geklärt werden. Das heißt: Die Verwaltung lässt durch ein fachkundiges Ingenieurbüro prüfen, „ob der bestehende Standort der Feuerwache Schwandorf den Anforderungen noch gerecht wird oder ob ein Neubau der Feuerwache an einem anderen Standort angestrebt werden sollte". Zudem können so Aussagen über den Ist- und Soll-Zustand vorgelegt, sowie konkrete Empfehlungen erarbeitet werden, was die Ausstattung aller 16 städtischen Feuerwehren angeht.

Denn der bauliche Zustand ist längst nicht der einzige kritische Punkt, auch aus „einsatztaktischen Gründen" muss geprüft werden, ob der Standort überhaupt noch zeitgemäß ist. Nach der gesetzlichen Hilfsfrist muss die Feuerwehr nämlich innerhalb von zehn Minuten am Ort des Geschehens sein; die Feuerwache sollte also strategisch günstig positioniert sein. Doch hat sich das Stadtgebiet, seit der Standort 1981 eröffnet wurde, erheblich verändert. Die jetzigen Gewerbegebiete im Stadtsüden und -osten habe es damals etwa noch gar nicht gegeben.

„Es ist deshalb notwendig, den Bedarfsplan neu aufzustellen. Der Bedarf ist heute ein völlig anderer", begründete CSU-Fraktionssprecher Andreas Wopperer seine Zustimmung, wenngleich wenn er dies mit der Hoffnung verband, um einen kompletten Neubau herumzukommen. Schließlich wäre das mit erheblichen Kosten von mehreren Millionen Euro verbunden. Auch die anderen Fraktionen stellten sich geschlossen hinter den Bedarfsplan und erteilten einstimmig grünes Licht.

Für die Freien Wähler empfahl Dieter Jäger außerdem, andere Hilfsorganisationen wie das BRK ebenfalls mit einzubinden, sollte sich ein neuer Standort tatsächlich als notwendig erweisen. So könne man – im Fall der Fälle – eine bessere Zentralisierung erreichen. „Das werden wir einfließen lassen", sagte OB Andreas Feller zu. Jetzt aber muss erstmal das Konzept, an dessen Erstellung die Feuerwehren eng beteiligt sein werden, in Auftrag gegeben und erarbeitet werden. Dessen Ergebnisse dürften mit Spannung erwartet werden…

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
19. Oktober 2021
Nabburg/Ostbayern. Personaleinbindung und Personalbindung in Zeiten der Digitalisierung: Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und das BayernLab laden am Freitag, den 29. Oktober 2021, um 10:00 Uhr zu einer kostenlosen Online-Veranstal...
18. Oktober 2021
Schwandorf. 29 Fälle am Freitag, 28 am Samstag, neun am Sonntag und sieben bislang heute (Stand 18. Oktober, 15.30 Uhr). Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 9.317. Die Sieben-Tage-Inzid...
18. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit vier flauschigen Alpakas ging es im Rahmen des Jugendprogramms der Stadt Maxhütte-Haidhof auf eine Alpaka-Wanderung um den Steinberger See....
16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...