Anzeige
Feuerwehrtag an der Grundschule Ramspau

Feuerwehrtag an der Grundschule Ramspau

2 Minuten Lesezeit (310 Worte)

Ramspau. Die fünf lebensrettenden Ws eines Notrufes und vieles mehr lernten die Schüler beim Feuerwehrtag an der „Grundschule im Grünen“ von Ramspau. Dieser Unterricht machte sichtlich Freude. Konnten die Schülerinnen und Schüler doch mal alles, was es bei der Feuerwehr gibt, aus der Nähe betrachten oder selbst bedienen.

Anzeige

 

Gemäß Lehrplan ist im Heimat- und Sachunterricht der 3. und 4. Klasse auch die Feuerwehr vorgesehen. Die Kinder müssen sogar eine Probe darüber schreiben.

Die Schulleiterin Frau Claudia Müller hat gute Verbindungen zu den Wehren von Ramspau und Karlstein. Und so veranstalteten sie gemeinsam diesen erlebnisreichen Schultag. Wahre Begeisterung war von den Kindern an den Stationen zu spüren. 30 kg muss ein Atemschutzträger, der sich mit seiner Maske wie „Darth Vader“ aus Star Wars  anhörte, mitschleppen.

Aber auch das Löschen mit einem Feuerlöscher wurde geübt oder die Rettung mit einer Rettungstrage. Wie bergen die Retter einen Menschen aus einem Unfallwagen? Was ist drin im Feuerwehrauto?  Sieben Stationen hatten die Wehren aufgebaut, um den Kindern die Vielfalt der Möglichkeiten der Feuerwehren aufzuzeigen.

Viele Fragen prasselten auf die Feuerwehrleute ein: Seit wann gibt es die Feuerwehr, seit wann dürfen Frauen mitmachen, wie viel wiegt das oder wo hast du das gelernt. Alle bekamen eine Antwort.

Als Schlussvorführung im großen Kreis wurden dann eine Fettlöschung und eine Spraydosenexplosion in Szene gesetzt. Dieses musste unter Zugaberufen mehrmals wiederholt werden, da es doch beeindruckend ist, was passiert, wenn man in der Küche brennendes Fett, mit Wasser löscht. Bei den Spraydosen zählten die Kinder den Countdown 9-8-7—1- PENG.

Nach diesen Erlebnissen zollte man den Feuerwehrleuten einen großen Applaus. Ein schöner erlebnisreicher und lehrreicher Tag für die Schulkinder und auch für die Lehrkräfte ging zu Ende. Es war eine win-win-Situation für alle. Vielleicht ist ja das eine oder andere Kind auf den Geschmack gekommen und geht zur Kinderfeuerwehr. Den Eltern kann man das nur ans Herz legen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. September 2021
Nittenau. Stimmt, das Freibad ist marode, und die Schulen brauchen Luftfilter. Die Ausgangslagen für die Entscheidungen erschienen klar. Die Finanzlage ist es auch, deshalb sind Beratungen im Stadtrat unerlässlich, wird das Für und Wider diskutiert. ...
16. September 2021
Wackersdorf. Nach langer Vakanz hat die Gemeinde wieder einen Ortsheimatpfleger. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde Anton Eiselbrecher offiziell dazu bestellt. Das Ehrenamt ist der Legislaturperiode des Gemeinderats angeglichen und läuft bis 3...
15. September 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf sind 26 neue Coronafälle zu vermelden. Dementsprechend weist das RKI heute eine Inzidenz von 59,3 aus. Gestern lag diese noch bei 50,5. Die Gesamtzahl der Coronafälle steigt damit auf 8.856. ...
15. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: In den sieben Tagen vom 8. bis 14. September traten im Landkreis Schwandorf 94 neue Corona-Fälle auf. ...
15. September 2021
Steinberg am See. Bei herrlichem Spätsommerwetter veranstaltete der Heimatkundliche Arbeitskreis (HAK) nach längerer Zeit wieder eine Museumskirwa. Erstmals fand die Veranstaltung im Museumsgarten mit einer großen Kinderaktion statt. ...
15. September 2021
Nittenau. Am 21. September um 15.30 Uhr kommt Georg Pilhofer vom Sozialpsychiatrischen Zentrum in Amberg nach Nittenau, um im Haus des Gastes über ein schwieriges Thema zu sprechen: Ängste. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt