FFW Wald: Großes Programm absolviert

Am Samstagabend hatte die FF Wald zur Jahreshauptversammlung ins Rettungszentrum Wald geladen. Vorstand Stefan Auburger begrüßte die Anwesenden, darunter auch Bürgermeister Hugo Bauer, Pfarrer Ralf Heidenreich, Kreisbrandinspektor Alfons Janker und der zukünftige Kreisbrandmeister Norbert Mezei.Auburger dankte Pfarrer Willibald Spießl für den vorhergehenden Gedenkgottesdienst. Bei der Totenehrung wurde besonders den vier in diesem Jahr verstorbenen Mitglieder gedacht. Hier nutzte der Vorstand auch die Gelegenheit allen Sargträgern zu danken und denen, die sich an den Beerdigungen beteiligen. Kassier Norbert Handl konnte in seinem Bericht eine positive Bilanz ziehen. Er bat die Mitglieder auch, Änderungen beim Konto dem Verein mitzuteilen. Ein großer Dank ging auch die Bevölkerung für die Spendenbereitschaft bei der Haussammlung.

Die Kassenprüfer Ottmar Handl und Fritz Stuber bestätigten dem Kassier eine vorbildliche Kassenführung. Es folgte die einstimmige Entlastung.

Kommandant Martin Stuber sprach in seinem Bericht über die 48 Einsätze der FF Wald. Diese teilten sich auf in vier Brände, 23 technische Hilfeleistungen und 21 sonstige Einsätze. Insgesamt wurden 675 Einsatzstunden geleistet. Stuber dankte den Aktiven für ihre Einsatzbereitschaft, denn es wurden auch zahlreiche Ausbildungsabende  veranstaltet. In diesem Jahr nahmen auch viele Aktive an überörtlichen Lehrgängen teil. Es wurden Leistungsabzeichen absolviert, die FF Wald nahm an der Grenzlandmeisterschaft in Luxemburg teil und Tobias Schweiger und Stefan Auburger absolvierten das Atemschutzleistungsabzeichen in Gold. Erstmals konnte auch das Feuerwehr-Fitness-Abzeichen abgelegt werden. Hier übergaben die Führungskräfte die Urkunden. Insgesamt wurden 4523 Stunden geleistet, ohne Jugend und Verein. Letztes Jahr erhielt die FF Wald ein neues Mehrzweckfahrzeug, dessen Ausbau sie selbst übernahmen, außerdem wurden durch die Haussammlung drei Digitalsprechfunkgeräte finanziert.

Jugendsprecher Josef Bauer gab den Bericht der Jugendfeuerwehr ab. Diese war wieder sehr aktiv, unter anderem nahmen sie am Inspektionsjugendwettbewerb in Roding, dem Kreisentscheid in Waldmünchen und dem Wissenstest teil. Außerdem unterstützten sie die Aktiven und den Verein bei verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen. Der Vorstand berichtete von 93 Terminen und 372 geleisteten Stunden. Das erste Jahr im Amt habe Spaß gemacht. So standen 2016 unter anderem Dienstsport am Wilden Kaiser, ein Dankesabend für die ehemaligen Vorstandsmitglieder, die Vereinsehrung für Egon Erath, ein Ausflug nach New York und das 2. Floriansfest auf dem Programm. Insgesamt sieben Neuaufnahmen konnte der Verein verbuchen.

Florian Haimerl und Andreas Wabner wurden zum Feuerwehrmann befördert  und die Urkunde für den Wissenstest Stufe 4 erhielten Sebastian Auburger, Mathias Bauer und Julian Mauerer.

Anschließend dankte 2. Vorstand Michael Kandlbinder Stefan Auburger für seine Arbeit. Bürgermeister Hugo Bauer zeigte sich sehr erfreut über die vielen schönen Berichte. Dies zeige, dass die Chemie in der Feuerwehr stimmt und sich die Bürger auf die FF Wald verlassen können. Auch KBI Janker zollte der Arbeit und den Leistungen der Walder Feuerwehr Respekt und sagte, sie stehe auf sicheren Beinen. Im Anschluss stellte sich der zukünftige KBM Norbert Mezei kurz vor und bat um die Unterstützung in der Zukunft.

 

Barbara Haimerl dankte als Jugendbeauftragte allen Jugendlichen und deren Betreuern. Pfarrer Ralf Heidenreich wünschte weiterhin ein gutes Miteinander und ein gutes Feuerwehrleben in Wald. Abschließend dankte Vorstand Stefan Auburger allen, die die FF Wald auf irgendeine Weise unterstützen und gab eine kurze Vorschau auf 2017. Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Floriansfest verbunden mit der Fahrzeugweihe, außerdem stehen das 50-jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr an und das Patenbitten mit der FF Mainsbauern sowie ein Ehrenabend im Herbst. Die aktuellen Termine können auf der Homepage nachgelesen werden.

Info: Feuerwehr-Fitness-Abzeichen
Jugend Bronze: Lisa Madeia, Saskia Fuchs und Karin Janker
Jugend Silber: Josef Bauer, Julian Mauerer und Mathias Bauer
Aktive Bronze: Tobias Schweiger, Martin Bauer und Silvia Artmann