Anzeige
Fliegerbombe entschärft

Fliegerbombe entschärft

2 Minuten Lesezeit (315 Worte)

Um 23:15 Uhr konnte am Dienstag, 31.05.2016 in Regensburg Entwarnung gegeben werden. Ein Teil einer Fliegerbombe, die bei Sondierungsarbeiten im Bereich Ladehofstraße gefunden wurde, war entschärft. 1000 Anwohner, die in den betroffenen Arealen wohnen, konnten in ihre Häuser zurückkehren.


 
Spezialisten des Kampfmittelräumkommandos begannen gegen 22:30 Uhr mit ihrer Arbeit. Ein Teil einer amerikanischen Fliegerbombe mit über 250 kg Gesamtgewicht war aufgefunden worden und es galt das Kriegsrelikt zu entschärfen. Nachdem das gefährliche Gut um etwa 200 Meter in ein sichereres Areal umgelagert war, gelang es den Spezialisten den Sprengkörper zu entschärfen und so unschädlich zu machen.
Die Umlagerung war erforderlich, da ansonsten auch die in unmittelbarer Nähe liegende Justizvollzugsanstalt hätte geräumt werden müssen.
 
Nach der Mitteilung "Bombe entschärft" konnten die Anwohner, die in einem Sicherheitsradius von etwa 300 Metern um den Fundort evakuiert wurden, wieder zurück in ihre Wohnhäuser.
Die bereitgestellten Räumlichkeiten einer nahe gelegenen Schule nutzten neben der Einsatzleitung etwa 40 Personen als Bleibe während der Evakuierung.
 
Nachdem in den Abendstunden fest stand, dass die Bombe noch am Dienstag entschärft werden musste, begannen gegen 21:00 Uhr die erforderlichen Evakuierungsmaßnahmen. Diese konnten gegen 22:30 Uhr abgeschlossen und so den Entschärfern die Freigabe für ihre Aufgabe erteilt werden.
 
Etwa 30 Einsatzkräfte der Polizei und der Leitung der PI Regensburg Süd erhielten Unterstützung von 55 Mann der Feuerwehr und 35 Angehörigen des Rettungsdienstes.
 
Den Schlüssel zum Einsatzerfolg stellte einmal mehr die schnelle und zielgerichtete Zusammenarbeit der beteiligten Organisationen dar. Bereits wenige Minuten nach der Anforderung standen die aufgerufenen Einsatzkräfte zur Verfügung und sorgten mit ihrem Engagement dafür, dass die betroffenen Anwohner geordnet ihre Anwesen verlassen konnten.
 
Die Meldung „Bombe entschärft“, führte gegen 23:15 Uhr unmittelbar zur Aufhebung der eingerichteten Sperrungen.
 
Ein besonderer Dank der Einsatzkräfte richtet sich an die Bewohner der betroffenen Areale und die Verkehrsteilnehmer. Mit ihrem Verständnis für die zwingend erforderliche Evakuierung und die Geduld während des Wartens bis zur Entwarnung, haben die Betroffenen erneut einen entscheidenden Beitrag zum Gelingen des Einsatzes geleistet.
 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

17. Juni 2021
Schwandorf. Die Jugendbildungsstätte in Waldmünchen öffnet wieder die Tore und der Betrieb läuft an. Einige interessante Freizeiten für Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Schwandorf können während der Sommerferien angeboten werden. ...
17. Juni 2021
Nittenau. Die Stadt Nittenau stellt ab sofort einen neuen Container für Rasenschnitt am Gelände des TSV Nittenau 1904 e.V. zur Verfügung. ...
17. Juni 2021
Schönsee. Schon vor der offiziellen Auftaktveranstaltung mit der Night of Light am 22. Juni lädt die Kulturstadt Bayern-Böhmen 2021 Wunsiedel am Samstag und Sonntag, 19. und 20. Juni, Gäste zu zweisprachigen historischen Stadtführungen ein. Beim Mitt...
17. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Bewegung ist gesund! Das gilt nicht nur für die jüngeren Generationen. Auch für Senioren ist regelmäßige Bewegung wichtig, um selbst im hohen Alter noch fit zu bleiben. ...
17. Juni 2021
Schwandorf/Cham. Selbstständig zu sein hat viele Gesichter. Natürlich ist es ein tolles Gefühl, selbstbestimmt zu arbeiten oder das Hobby zum Beruf zu machen, doch bringt die Selbstständigkeit natürlich auch Pflichten mit sich. Wie es sich tatsächlic...
17. Juni 2021
Oberviechtach. Das OVIGO Theater präsentiert zwei neue Premieren für den wiederbelebten Theaterbetrieb nach dem Corona-Lockdown. Die Zeitreisen – geführte Erlebniswanderungen mit Schauspiel – zur Burg Murach bei Oberviechtach werden nun neben der kla...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Amberg. „Natürlich verstehen wir, dass es den Mountainbikern Spaß macht, ihren Sport auf unserem schönen Mariahilfberg auszuüben. Man darf aber nicht vergessen, dass es sich bei unserem Berg um ein wertvolles Landschaftsschutzgebiet und ein beliebtes...
15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...

Für Sie ausgewählt