Anzeige
Forderung nach Nachbesserungen am Bundesverkehrswegeplan von Landrat Richard Reisinger

Forderung nach Nachbesserungen am Bundesverkehrswegeplan von Landrat Richard Reisinger

2 Minuten Lesezeit (318 Worte)

Landrat Richard Reisinger hat sich in einem Schreiben an den Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt mit Nachdruck für die Realisierung zahlreicher wichtiger Projekte im Landkreis Amberg-Sulzbach ausgesprochen. Dazu gehört unter anderem die Forderung des Ausbaus der Metropolenbahn Nürnberg – Amberg – Schwandorf – Prag, aber auch der Ausbau der B 85 sowie der B 299. Für Landrat Richard Reisinger sind leistungsfähige Verkehrswege die Grundvoraussetzung für Wohlstand und Wirtschaftswachstum.

Die Metropolenbahn wurde in den Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes aufgenommen und zunächst in den potenziellen Bedarf eingeordnet. Dies sei bereits ein wichtiges Signal für die wirtschaftliche Entwicklung ganz Ostbayerns gewesen, heißt es in dem Schreiben des Landrats an den Bundesverkehrsminister. Dennoch drängt Landrat Richard Reisinger, unter anderem auch aufgrund eines besseren Nutzen-Kosten-Faktors im Vergleich zu einer konkurrierenden Strecke in Nordbayern und den damit deutlich geringeren Baukosten, auf eine Nachbewertung der Strecke Nürnberg – Amberg – Schwandorf – Prag und die Aufnahme in den vordringlichen Bedarf. Unterstützung bekam der Landkreischef dabei bereits von der Bayerischen Staatsregierung. So beschloss das Kabinett in der vergangenen Woche das Projekt für den vordringlichen Bedarf nachzumelden.
In seinem Schreiben stellt der Landrat noch weitere wichtige Projekte im Landkreis Amberg-Sulzbach in den Fokus und fordert beispielsweise den Ausbau der B 85 zwischen der Anschlussstelle Amberg-Ost (A6) und Pittersberg, aber auch die Ortsumgehungen von Ursensollen und Tanzfleck (B 299) in den vordringlichen Bedarf einzustufen.
Vor dem Versand des Schreibens fand im Landratsamt Amberg-Sulzbach eine Verkehrskonferenz statt, zu der Landrat Richard Reisinger mit dem Bundestagsabgeordneten Alois Karl und dem Landtagsabgeordneten Dr. Harald Schwartz die 27 Bürgermeister der Landkreiskommunen sowie den Amberger Oberbürgermeister Michael Cerny und die Bundestagsabgeordnete Barbara Lanzinger eingeladen hatte, um mit Vertretern der Obersten Baubehörde, der Regierung der Oberpfalz und des Staatlichen Bauamts Amberg-Sulzbach zu diskutieren und das weitere Vorgehen abzustimmen.
Landrat Richard Reisinger richtete bei dieser Gelegenheit einen Appell an die Bürgermeister, unabhängig von der Stellungnahme des Landkreises selbst aktiv zu werden und eigene Einwände an das Bundesverkehrsministerium zu schicken.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt