Foto-Marathon startet wieder

Foto: Damir Bajrami

Bereits zum dritten Mal werden, dieses Jahr am 7. Mai, passionierte Fotografen in der pulsierenden Stadt Regensburg auf Motivsuche gehen und die mittelalterliche Kulisse mit anderen Augen sehen. Wie schon in den vergangenen zwei Jahren veranstalten fünf begeisterete Fotonarrische, wie sie sich selbst bezeichnen, den Fotomarathon in Regensburg.

Die passionierten Fotografen Christine Kandlbinder, Michaela Schleicher, Jürgen Meinelt, Marion Lanzl und Silvia Ottl stecken schon seit Monaten in den Vorbereitungen. Waren es beim ersten offiziellen Marathon der Fotosportler noch 50 Teilnehmer, so hat man die Liste, wegen der großen Nachfrage, dieses Jahr auf 101 erweitert. Noch mehr Fotomarathonistas werden also duch die Stadt stromern, auf der Suche nach dem perfekten Bild.

Das Orga-Team.

 

 

Perfekt, zu den vorgegebenen acht Themen, die wie immer bis zum Stratschuss top secret sind und erst kurz vorher dem Team übergeben werden. Perfekt, auch in der exakten Reihenfolge der Themenliste und natürlich unbearbeitet (soweit dies nicht in der Kamera schon gemacht werden kann). Denn die Challenge des Fotomarathons ist nicht nur, die vorgegebenen acht Themen innerhalb sechs Stunden in der exakten Reihenfolge zu „schießen“, sondern diese auch pur als Jpg abzuliefern. Beim Zieleinlauf um 17 Uhr werden die Bilder nämlich direkt eingelesen und können somit nicht mehr manipuliert werden.

Wie jedes Jahr werden die kompletten Serien von einem kompetenten Jury bewertet. Der prämierte Regensburger Fotograf Jürgen Krall, Rudi Flügel, Künstler, Philosoph, Autor und Filmemacher, die begeisterte Portraitfotografin Susanne Pointinger, bekannt von ihren Chansonabenden und als charmante Sängerin bei Erwin und den Heckflossen, sowie die Marketingexpertin Eva Janik werden die Serien in Augenschien nehmen. Bereits Mitte Juli werden die Siegerserien dann, gesponsert von Bayernwerk AG, in deren Foyer in der Lilienthalstraße ausgestellt und der Reinerlös der Non-Profit-Veranstaltung einer sozialen Einrichtung übergeben.

Die besten drei Serien werden auch diesmal wieder mit außergewöhnlichen Preisen belohnt: Ein Flug mit dem Gyrocopter der flugwelt.eu über Land und Flur – ideal zum Fotografieren aus der Vogelperspektive, ist der Hauptpreis. Mit dem zweiten Preis kann man zu zweit auf den coolen Segways von segtours durch die Stadt kurven. Romantisch und fotogen wirds dagegen beim dritten Preis – einer Fahrt für Zwei, mit der Kristallflotte von Wurm & Köck.

Der Schirmherr 2016, OB Joachim Wolbergs, wird beim Start am 7. Mai im Besucherzentrum, dem historischen Salzstadel, mit dabei sein, wenn 100 und ein Teilnehmer auf ihre ganz persönliche Fotosafari in Regensburg gehen. Die Startnummern werden nach Überweisung der Teilnahmegebühr vergeben, unter fotomarathon-regensburg.de ist eine Anmeldung noch bis 30. April möglich. Also schnell noch die letzten Plätze ergattern und einen einmaligen Fototag erleben!

 

www.fotomarathon-regensburg.de