// */
Anzeige
Anzeige
Friedensfahrradtour zu den letzten Atomwaffen

Friedensfahrradtour zu den letzten Atomwaffen

2 Minuten Lesezeit (361 Worte)

Da das Militär keine Probleme löse, sollten zumindest die Trupenübungsplätze Hohenfels und Grafenwöhr in Form von Nationalparks an die Oberpfälzer zurück gegeben werden. Dies forderte bei der Vorstellung der Friedensfahrradtour 2015 der Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinte Kriegsgegner (DFGVK) im Bayerischen Hof in Sulzbach-Rosenberg der Vorsitzende der Gruppe Oberpfalz Willi Rester. Gleichzeitig sprach sich der Referent für die verstärkte wirtschaftliche Förderung der Region um die Truppenübungsplätze aus. Die Friedensfahrradtour sei eine Bewegung für Körper und Geist, wobei der Körper das Fahrrad bewege und der Geist das Thema Frieden, habe ein langjähriger Mitfahrer die Radtour philosophisch bezeichnet, stellte der DFG-VK Vorsitzende Willi Rester den Ausführungen voran.

2015 starten die Friedensradler im Landkreis Amberg-Sulzbach und streben als Zielpunkt Büchel in der Eifel als letzten Atomwaffenstützpunkt in der Bundesrepublik an. Diese Fahrradtour sei definitiv keine Sportveranstaltung, denn Tagesetappen von 50 bis 80 Kilometern können auch von Alltagradlern bewältigt werden, schilderte Rester, der seit Jahren mit von der Partie ist. Vor Kasernen und Rüstungsbetrieben sind Aktionen und Infostände geplant, in Städten und Gemeinden würden Gespräche mit Bürgern und Kommunalpolitikern angestrebt. Niemand solle den Arbeitsplatz verlieren, aber Konflikte wurden nie militärisch gelöst, wie der grandios gescheiterte Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan wieder einmal bewiesen habe.


"Würde das Geld, dass in Grafenwöhr und Hohenfels für Rüstung ausgegeben werden, für die Ansiedlung von Betriebe in Form von Wirtschaftsförderung verwendet, dann könnten eine Vielzahl von neuen zivilen Arbeitsplätzen entstehen. Aber dazu müssten die politisch Verantwortlichen, insbesondere die bayerische Staatsregierung die ideologischen Scheuklappen ablegen und Strukturpolitik im ländlichen Bereich  betreiben", kritisierte der Referent.

Aber auch wenn es sich um ein ernstes Thema handelt, bleibe genügend Zeit für Spaß und Unterhaltung und  sich mit der Region vertraut zu machen, kündigte der ehemalige Bundeswehrsoldat an. Während der Dienstzeit wuchsen seine Zweifel am Sinn der Bundeswehr und als Konsequenz daraus verweigerte er den Kriegsdienst, wie er in einem Gespräch schilderte. Während der Panzerausbildung lernte er die herrliche und unzerschnittene Landschaft in den Truppenübungsplätzen Hohenfels und Grafenwöhr kennen,  in der sich die Tier und Pflanzenwelt relativ ungestört erhalten und entwickeln konnte. „Wenn Militär schon keine Konflikte löst, gehört es abgeschafft und die Truppenübungsplätze in Form von Nationalparks an die Oberpfälzer zurückgegeben.“  Weitere Informationen sind unter www.dfg-vk-bayern.de erhältlich.

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

29. November 2021
Maxhütte-Haidhof. Seit kurzem leben im „Teich am Sauforst", dem Teich neben der Maximilian-Grundschule Maxhütte-Haidhof, zehn Graskarpfen (Amur). Die Graskarpfen stammen aus Oberweiherhaus in Schwandorf aus der Teichanlage Fischhof Mulzer und wurden ...
29. November 2021
Schwandorf. Die Impfkampagne im Landkreis nimmt wieder Fahrt auf. Nachdem bereits vom 5. April bis 27. August 2021 eine Außenstelle in der Mehrzweckhalle in Maxhütte-Haidhof betrieben wurde (unsere Pressemitteilungen vom 05.04.21 und vom 27.08.21) un...
29. November 2021
Nittenau. Die Stadtbücherei Nittenau schafft Platz für Neues. Deshalb gibt es wieder seit Ende November den beliebten Weihnachtsflohmarkt mit allerhand Medien....
29. November 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den „bereits mehr als 180 Infektionen", die wir am Freitag, 26. November, gemeldet haben, sind bis zum Ende des Tages 300 geworden. Mit 126 Fällen am Samstag, 27. November und 40 am Sonntag stieg die...
28. November 2021
Nabburg. Die Freiwillige Feuerwehr Nabburg (Stadt Nabburg) wurde am 29. September um ca. 15 Uhr zur Erstversorgung einer schwerverletzten Person im Stadtbereich alarmiert. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass die hilfsbedürftige Person unter eine...
28. November 2021
Schwandorf/Neunburg v. Wald. Der Großlandkreis Schwandorf ist wie auch im vergangenen Jahr im „Oberpfälzer Heimatspiegel 2022" wieder stark vertreten. Neun Autoren haben heimatgeschichtliche Themen aufgearbeitet und geben Einblick in ursprüngliches O...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...