Frühlingsfest auf dem Bauernmarkt

Wer am Gründonnerstag einkaufen wollte auf dem Bauern- und Wochenmarkt in Burglengenfeld, der musste Geduld mitbringen. An den Ständen auf dem Markplatz bildeten sich lange Schlangen, so groß war der Andrang. Die Standbetreiber, das Wirtschaftsforum und die Stadt hatten zum Frühlingsfest eingeladen. 

Bei strahlendem Sonnenschein ließen sich viele Besucher die Bärlauchsuppe von Josef Augustin schmecken; der Erlös aus ihrem Verkauf kommt wie immer einem guten Zweck zugute. 

 

Bei einer Verlosung gab es unter anderem Warenkörbe aus dem Marktangebot und Einkaufsgutscheine des Wirtschaftsforums sowie Freikarten vom Bulmare zu gewinnen.

 

 2. Bürgermeister Bernhard Krebs unterstützte die Wifo-Geschäftsleute und verkaufte zusammen mit der 2. Wifo-Vorsitzenden Sabine Ehrenreich eine Stunde lang Lose. Denn auch das durch den Losverkauf eingenommene Geld wird für den guten Zweck gespendet. Krebs war begeistert, dass der Bauern- und Wochenmarkt so gut angenommen wird: „Es ist immer wieder eine Freude, den Marktplatz als echten Mittelpunkt der Stadt und als Ort der Kommunikation und des Miteinanders zu erleben.“