Anzeige
Führungswechsel beim Bienenzuchtverein Nittenau

Führungswechsel beim Bienenzuchtverein Nittenau

2 Minuten Lesezeit (364 Worte)

Am Samstag endete eine jahrzehntelange Ära beim Bienenzuchtverein Nittenau. Josef Wankerl stellte sich bei der Jahreshauptversammlung nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung. Katrin Humbs steht nun an der Spitze dieses Vereins, der sich mit der Bienenzucht in die Sache der Natur stellt.

Das letzte Mal hieß Josef Wankerl die Mitglieder am Samstagnachmittag in seiner Eigenschaft als Vorsitzender willkommen. Sein Rechenschaftsbericht zum abgelaufenen Vereinsjahr fiel sehr detailliert aus. Nicht leugnen ließ sich dabei der Klimawandel. So blühten im Januar 2015 die Gänseblümchen und die Bienen flogen, ehe dann der Schneefall dem ein Ende setzte. Auch im Februar seien kaum winterliche Temperaturen erreicht worden. Im März seien die Bienen wieder geflogen, wurde die Wasserversorgung im Lehrbienenstand wieder in Betrieb genommen. Im Mai seien die Völker am Lehrbienenstand durchgesehen worden. Mitte Mai sei das erste Ausschleudern des Honigs durchgeführt worden. Ab Juni seien die Außenanlagen gemäht worden. Mitte Juli sei die Tracht zu Ende gewesen. Daraufhin erfolgte das Abräumen und Füttern, zwei Wochen später die Varroabehandlung mit Ameisensäure, sowie in den entsprechenden Abständen die weiteren Behandlungen. Im September endete endlich die große Hitze, so Wankerl, und die Bienen flogen gut. Anfang Oktober habe es den ersten kleinen Nachtfrost gegeben. Das Wetter sei trüb gewesen trotzdem seien die Bienen geflogen und haben sogar Ende Oktober Pollen gebracht. Mitte November seien die Völker brutfrei gewesen. Die Varroa habe sich in Grenzen gehalten. Ende November wurde die Winterbehandlung durchgeführt.

Darüber hinaus nahm der Vorsitzende und Michael Struzyna an der Versammlung des Kreisverbandes und an der Landesverbandsversammlung teil. Eigene Versammlungen am Lehrbienenstand seien abgehalten worden, teilweise mit Referenten besetzt.

Edmund Hochmuth, Landesvorsitzender der Bayerischen Imkervereinigung, referierte zum Thema Versicherung rund um die Bienenzucht und beantwortete rechtliche Fragen dazu. Einstimmig votierten die Anwesenden für die Satzungsänderung, die den Vereinszweck besonders herausstellte.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzende wurde Katrin Humbs. Als zweiter Vorsitzender wurde Michael Evert gewählt. Als Schriftführer fungiert Anna Zwicknagl. Die Kasse führt Erich Gerlach. Geprüft wird sie von Rudolf Lex und Georg Hunger. Zu Beisitzern bestimmt wurden Rudolf Lex und Josef Wankerl. Von Oktober 1981 bis zum letzten Samstag stand Josef Wankerl als Vorsitzender an der Spitze des Vereins, davor war er zwei Jahre lang Kassier.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. Juni 2021
Schwandorf. Am Montag, 28. Juni, beginnen die Deckenbauarbeiten an der Kreisstraße SAD 20. Der Abschnitt von Haselbach bis zur Landkreisgrenze Amberg-Sulzbach wird deshalb für den Straßenverkehr komplett gesperrt. Die Bauarbeiten dauern voraussichtli...
24. Juni 2021
Nittenau. Was passiert derzeit auf der Baustelle der Großen Regenbrücke? Es ist ein Thema, das die Menschen bewegt und vor allem die Frage, bis wann mit der Fertigstellung gerechnet werden kann. Darunter gibt es Zeitgenossen, denen es nicht schnell g...
24. Juni 2021
Burglengenfeld. Die historischen Stadtführungen sind nach langer Corona-Pause endlich zurück. Am Sonntag, 04. Juli 2021, bietet Werner Chwatal, ehemaliger Rechtspfleger des Amtsgerichts Burglengenfeld (und später Schwandorf) eine spezielle Führung zu...
23. Juni 2021
Nittenau. Am 13. Juni wurde die neue Sonderausstellung „Gekauft, Geschenkt, Geliehen" im Stadtmuseum eröffnet. Die BesucherInnen können sich auf bisher nie gezeigte Objekte freuen. ...
23. Juni 2021
Schwandorf. Am Montag gab es keinen Fall, am Dienstag zwei. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen ist damit auf 8.374 angestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Dienstag von 4,7 auf 4,1 und blieb auch heute bei diesem Wert, nachdem den beiden neue...
23. Juni 2021

Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: Sieben Infektionen vom 16. bis 22. Juni und 10.373 Impfungen in einer Woche.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt