CSU-Empfang CSU-Ortsvorsitzende Martina Englhardt-Kopf (links) überreichte dem bayerischen Finanzminister Köstlichkeiten aus einer Schwandorfer Konditorei und eine Flasche Rotwein aus der Partnerstadt Libourne.

Füracker will mehr Vergünstigungen für Ehrenamt

2 Minuten Lesezeit (363 Worte)
Empfohlen 

Schwandorf. Für den bayerischen Finanzminister war es an diesem Tag bereits die siebte Veranstaltung, die dritte davon im Landkreis Schwandorf. Albert Füracker nahm am Samstagabend am CSU-Neujahrsempfang für ehrenamtliche Helfer teil und stellte ihnen steuerliche Vergünstigungen in Aussicht.

Über 200 „stille Helden des Alltags" hieß Ortsvorsitzende Martina Englhardt-Kopf im Verwaltungsgebäude des Zweckverbandes Müllverwertung willkommen und versicherte ihnen: „Mit Ihrem bürgerschaftlichen Engagement sind Sie ein belebendes Element für unsere Stadt". Finanzminister Albert Füracker bedankte sich bei seinen „Freunden, den Steuerzahlern", und hoffte „auf eine noch lange währende Zusammenarbeit".

„Die CSU beschreibt nicht nur die Probleme, sondern löst sie auch". Am Beispiel der Familienpolitik macht der Bezirksvorsitzende seine Aussage fest. Seine Partei respektiere die verschiedenen Lebensentwürfe der Menschen und fördere sie finanziell. Albert Füracker betont die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung und gibt „gerne Geld aus für neue Kindergärten und Schulen". Mit zehn Milliarden Euro liege der kommunale Finanzausgleich auf einer Rekordhöhe.


Anzeige

Wohlstand und Natur will der CSU-Politiker in ein „vernünftiges Verhältnis" bringen, denn: „Eine kaputte Wirtschaft hinterlässt auch eine kaputte Umwelt". Für Albert Füracker ist es ungerecht, „die aktuelle Sinnkrise" den Bauern anzulasten. Für komplexe Probleme gebe es keine einfachen Lösungen. 

Der bayerische Finanzminister kündigt die Erhöhung der Ehrenamtspauschale und der Freigrenze für den Geschäftsbetrieb der Vereine an und sieht darin eine Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit. Dafür erwartet er im Gegenzug ein Eintreten der Menschen für die Freiheit, denn: „Die Demokratie braucht überzeugte Demokraten".

Oberbürgermeister Andreas Feller appellierte an den Gesetzgeber, die bürokratischen Hürden für die Ehrenamtlichen auf „ein vernünftiges Maß" zu beschränken. Landrat Thomas Ebeling zollte den vielen Kandidaten Respekt, die sich auf die Bewerberlisten für die Kommunalwahlen setzen ließen. Der Landkreis Schwandorf sei ein Beweis dafür, so CSU-Kreisvorsitzender Alexander Flierl, „dass es auch den Menschen im ländlichen Raum gut geht".

Der Obermeister der Oberpfälzer Kaminkehrerinnung, Peter Wilhelm, wünschte den Gästen im neuen Jahr „jede Menge Glücksmomente". Das Instrumentalensemble „Collegium musicum" unter der Leitung von Marlene Scharf gestaltete den Empfang musikalisch und spielte am Ende die Bayernhymne. Bei Sekt und Häppchen, serviert von der Schülerfirma der Kreuzbergschule, bestand die Möglichkeit zu Gesprächen.

Vor 30 Jahren hatte CSU-Mitglied Josef Stadler die Idee zu einem Neujahrsempfang. Seitdem organisiert er die Veranstaltung an verschiedenen Standorten.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

04. Dezember 2021
Region
Advertorial
Genießen
Wir machen anderen eine Freude und lassen es uns im Kreis der Familie gut gehen: Für viele sind die Weihnachtsfeiertage die schönste Zeit im Jahr. Doch nachhaltig ist das Fest meist noch nicht. Das kann aber auch anders gehen - und muss keinesfa...
21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
16. Oktober 2021
Kreis Kelheim
Amberg
Kreis Amberg-Sulzbach
Kreis Cham
Kreis Regensburg
Regensburg
Kreis Schwandorf
Schwandorf
Region
Advertorial
Gesund leben
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige