Anzeige
567E7EFF-1DD2-4842-B224-0A0FF6AFCA3B

Fußballbezirk Oberpfalz: Vereine werden Opfer von Rowdies und Betrügern

2 Minuten Lesezeit (467 Worte)

Amberg/Regensburg. Als ob die Corona und die Folgen nicht schon genug wären: In der jüngsten Vergangenheit müssen Oberpfälzer Fußballvereine nicht nur mit den Folgen der existenzbedrohenden Corona-Pandemie kämpfen. Zusätzlich werden Vereine Opfer von Rowdies und Betrügern.


So wurden zahlreiche Rasenspielfelder mit Fahrzeugen zerstört und Verbrecher stahlen hohe Euro-Beträge von Vereinskonten, beklagt der Fußballbezirk Oberpfalz. „In den seltensten Fällen stellen sich die Übeltäter oder werden ermittelt.“ Die Polizei Oberpfalz gibt daher Tipps für vorbeugende Maßnahmen und steht den Vereinen beratend zur Seite.

Tipps und Trends für Sie

„In den vergangenen Wochen häufen sich die Meldungen, dass Idioten mit ihren Autos sinnlos Sportplätze beschädigen und Rasenflächen ruinieren. Was bezwecken diese Vandalen damit? Haben sie etwas gegen den Verein oder den Fußballsport? Oder handeln sie aus reiner blinder Zerstörungswut?" Der Bezirks-Vorsitzende des Fußballbezirks Oberpfalz, Thomas Graml, ist ebenso ratlos, wie die zahlreichen Vereinsvertreter.

So fahren die Rowdies mit einem Fahrzeug mitten in der Nacht über einen Sportplatz, so dass sich dadurch tiefe Reifenspuren in den Rasen drücken und das Spielfeld danach eigentlich komplett erneuert werden muss.

Zuletzt wurden in Altenthann, Ramspau, Wenzenbach, Breitenbrunn, Haselbach und Neukirchen Zerstörung, finanzielle Schäden und ein Haufen Arbeit für die ehrenamtlichen Helfer in den Vereinen hinterlassen. Thomas Graml hat sich daher an das Polizeipräsidium Oberpfalz gewendet, wo die Verantwortlichen den Vereinen anschließend einige  Tipps mit auf dem Weg geben.

Anzeige
Anzeige
Ernst Malerfachbetrieb


Schäden auf Sportplätzen könnten verhindert werden, wenn die Zufahrten zu Sportplätzen baulich versperrt werden. Insbesondere Umzäunungen, Tore, Schranken und Ähnliches können als Hindernis hilfreich sein. Oft wirkt eine Videoüberwachung abschreckend. Die Aufnahmen liefern zumindest Hinweise auf die Verursacher der Schäden, was dem jeweils geschädigten Sportverein bei der Durchsetzung von zivilrechtlichen Ansprüchen hilfreich sein könnte.

Neben dem Vandalismus gibt es eine weitere Bedrohung für die Vereine. Mit dem sogenannten Überweisungsbetrug versuchen Verbrecher Vereinskonten leerzuräumen. Zweimal waren sie in der Oberpfalz bereits erfolgreich und erbeuteten damit rund 20.000 Euro. 

Zahlreiche weitere Versuche schlugen glücklicherweise fehl. Die Täter füllen Papierüberweisungen aus, unterschreiben mit dem Namen des Vorsitzenden und werfen den Überweisungsträger in den Postkasten der Bank. Somit versuchten sie Beträge zwischen 9.000 und 52.000 Euro ins Ausland zu überweisen. Die Kontodaten finden sie oft auf der Vereinshomepage (z.B. auf den Aufnahmeantrag). Ebenso die Unterschrift, weil Vereine beispielsweise Einladungen mit der Unterschrift des Vorstands auf ihrer Webseite veröffentlichen. Im Hinblick auf den Überweisungsbetrug gibt die Polizei folgende Hinweise:

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Weiter steigende Corona-Inzidenz, dazu etliche Fälle im Burglengenfelder Krankenhaus: An der COVID-Front gibt es derzeit keine Zeichen für Entspannung....
26. Februar 2021
Schwandorf/Regensburg.  Jeder kennt sie - Märchen wie Schneewittchen, Rotkäppchen, der Froschkönig oder Aschenputtel. Am 26. Februar 2021 ist „Erzähl-ein-Märchen-Tag" und an diesem Tag soll man sich gegenseitig Märchen vorlesen oder er...
26. Februar 2021
Schwandorf. Nachdem ein 33-Jähriger bereits Ende vergangener Woche zwei Passanten in Schwandorf angegriffen hatte, gab es nun schon wieder Ärger mit dem Mann. Einer Mitteilung der Polizei nach belästigte er am frühen Donnerst...
25. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Das "rettende Ufer", nämlich eine 7-Tages-Inzidenz von unter 100, verschwindet am Donnerstag weiter aus der Sicht im Landkreis Schwandorf. Mit 42 Fällen vom Mittwoch steigt die Gesamtzahl auf 4.840. Die Inzidenz wird von LGL und RKI...
25. Februar 2021
Schwandorf/Regensburg. Noch vor Saisonstart am 1. März  waren schon am vergangenen Wochenende viele Motorradfahrer unterwegs und es kam bereits zu mehreren schweren Unfällen. Die Johanniter liefern wichtige Tipps zum Verhalten bei Moto...
25. Februar 2021
Neunburg vorm Wald. Übertrittswillige SchülerInnen der vierten Klassen der Grundschulen und deren Eltern können sich ab sofort über das pädagogische Angebot der Realschule Neunburg auf der Homepage der Schule informieren. Ein Präsenztag, wie im Infor...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. Februar 2021
Amberg-Sulzbach. Schulen und Kitas schließen ab dem 1. März wieder im Landkreis Amberg-Sulzbach, wie das Landratsamt am Freitag mitteilt. Ab Montag gibt es eine Rückkehr zu Distanzunterricht und zur Notbetreuung in Kitas. Außerdem gilt...
19. Februar 2021
Kreis Amberg-Sulzbach/StadtAmbrg. Im Landkreis Amberg-Sulzbach beginnt ab Montag, 22. Februar für Grundschüler, Abschlussjahrgänge der beruflichen Schulen, Real- und Mittelschulen sowie Kinder und Jugendliche der entsprechenden Stufen an Förders...
16. Februar 2021
UPDATE: Amberg. Wasser in Mengen - und vor allem da, wo es nichts zu suchen hat: Die Feuerwehr musste am Dienstagmorgen zum Stadtarchiv am Paulanerplatz ausrücken, da es dort zu einem Rohrbruch im Dachgeschoss gekommen war -&...
02. Februar 2021
Amberg. Nachdem die Seniorenheime in der Stadt Amberg bis dato weitestgehend verschont geblieben waren, hat sich das Coronavirus nun doch noch in einem der hier ansässigen Häuser ausgebreitet. Betroffen ist das Seniorenheim der Diakonie in der Hellst...
01. Februar 2021
Sulzbach-Rosenberg. Auf dem „Sulzbacher Kreuz" (Bundesstraße 85 / Bundesstraße 14) krachte es am Sonntagvormittag (31.01.2021) gegen 10.55 Uhr. Eine 42-jährige Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt. ...
29. Januar 2021
Amberg-Sulzbach. Es läuft langsam in die richtige Richtung. Weniger neue COVID-19-Fälle in den vergangenen zwei Wochen meldet der Landkreis Amberg-Sulzbach. Im Folgenden die Details dazu....

Für Sie ausgewählt