Gartler spenden an Helfer vor Ort

Der Rückblick auf ein ereignisreiches Vereinsjahr beherrschte die Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Vilshofen-Rieden im Gasthaus „Zum Hirschenwirt.“ Nach einem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder verwies Vorsitzender Maria Mayer gemeinsam mit Albert Stepper, der zur Rückschau eine Bildpräsentation gestaltet hatte, auf die vielfältigen Aktionen des 283 Mitglieder zählenden Vereins. So wurde mit Dennis Koller ein Obstbaumschnittkurs auf der Obststreuwiese am Pfarrberg durchgeführt, bei der Pflanzentauschbörse am Vereinsgelände beim Wasserhäusl seien die Kinder mit Basteln von Weidengestecken mit eingebunden worden. Im ehemaligen Kindergarten in Vilshofen waren Kinder zur „österlichen Basteln“ eingeladen.

Der Weidenflechtkurs mit Edith Niebler aus Ammerthal im Vereinsgelände sei als Erfolg zu werten. Bei der alljährlichen Pflanzaktion des Obst- und Gartenbauverein im Kindergarten „St. Georg“ in Rieden wurde auch ein Kräuterturm angelegt. Mit einem Koch- und Bastelnachmittag wurde sich wieder am Ferienprogramm beteiligt, wie in den Vorjahren habe das Halloween-Kürbisschnitzen nur in zwei Gruppen bewältigt werden können und in der Grundschule Rieden wurde eine Aktion unter dem Motto „Chips essen einmal ganz anders“ durchgeführt, berichtete Maria Mayer von der Arbeit mit Kindern.

Sie ging auch auf die Teilnahme an der Frühjahrsversammlung des Kreisverbandes ein, berichtete von der Teilnahme am Dorfpokalschießen der SG „Gut Ziel“ und am großen Gartlerabend in Schnaittenbach. Weiter konnte die Vorsitzende vom Vereinsausflug zur Landesgartenschau nach Deggendorf – hier konnte Albert Stepper mit einer Reihe herrlicher Bilder aufwarten –, von einer interessanten Betriebsbesichtigung bei der Gärtnerei Nägele in Amberg, der Mitgliederversammlung mit Jubilarehrungen im Gasthaus „Zum Ochsenwirt“ in Vilshofen und drei Sitzungen der Vorstandschaft berichten.

Von April bis Oktober hätten jeden zweiten Freitag, so die Vorsitzende, Arbeitseinsätze am Wasserhäusl mit Pflegen der Grünanlagen und Anbauen der Gemüsebeete stattgefunden. Ihr Dank, fasste die Vorsitzende abschließend zusammen, gelte allen Vorstandsmitgliedern für die engagierte Mitarbeit. Kassier Albert Stepper konnte auf einen positiven Kassenstand verweisen.

„Ich freue mich über das, wie der Jahresrückblick zeigt, aktive Vereinsleben beim Obst- und Gartenbauverein,“ lobte Bürgermeister Erwin Geitner. Er betonte mit einem „macht weiter so“, dass dieser für Natur- und Umweltschutz stünde. Nach Diskussion zum angekündigten Familienbeitrag wurde mit Mehrheit beschlossen, den Jahresbeitrag bei acht Euro zu belassen, für weitere Familienmitglieder wird er sechs Euro ab Januar 2016 betragen.

Eine Spende von 250 Euro an die Riedener „Helfer vor Ort“ überreichten abschließend Vorsitzende Maria Mayer, deren Stellvertreter Dennis Koller und Kassier Albert Stepper. In seinen Dankesworten erläuterte Thomas Graf die Aufgaben der Helfer vor Ort, die aus dem Prinzip der Nachbarschaftshilfe entstanden seien.