Generalsanierung des Sonderpädagogischen Förderzentrums: Einweihung der Turnhalle

Generalsanierung des Sonderpädagogischen Förderzentrums: Einweihung der Turnhalle

1 Minuten Lesezeit (292 Worte)

Sulzbach-Rosenberg. Nach gut zwei Jahren Bauzeit ist die Turnhalle des Sonderpädagogischen Förderzentrums in Sulzbach-Rosenberg fertiggestellt. „Nun können sowohl die Kinder des Sonderpädagogischen Förderzentrums als auch die Vereine die Halle erobern und mit Leben füllen“, sagte Landrat Richard Reisinger bei der Einweihung der neuen Turnhalle. Die Kosten für die Turnhalle belaufen sich auf rund 2,5 Millionen Euro.

Anzeige

 



Die Sanierung der Turnhalle ist der Abschluss des dritten Bauabschnitts der Generalsanierung des Sonderpädagogischen Förderzentrums Sulzbach-Rosenberg. Aufgrund einer außerplanmäßigen Neuausschreibung verzögerte sich die Fertigstellung der Turnhalle um ein paar Monate. Geplant war die Ausführung von August 2016 bis August 2017; die tatsächliche Fertigstellung war im April dieses Jahres. Seit Mai kann die Turnhalle sowohl von der Schulfamilie als auch von Vereinen genutzt werden. Während der Bauarbeiten nutzte das Sonderpädagogische Förderzentrum die Turnhalle der benachbarten Krötenseeschule für den Sportunterricht. Dort wurden auch die Sporteinlagen der Schülerinnen und Schüler zur Turnhalleneinweihung wie bspw. der Harlem-Shake, eine Basketballvorführung, und diverse Tänze einstudiert.

Die Einfachsporthalle ist mit Umkleiden, Wasch- und Nebenräumen sowie einem Konditionsraum ausgestattet und verfügt über einen Schwingboden mit Fußbodenheizung. Im Kellergeschoss befinden sich die Technikräume. Die Gebäudetechnik entspricht KFW 70 Standard. Die Wärmeversorgung erfolgt durch Fernwärme, die CO2-neutral bei der Stromerzeugung mit Biomasse in Form von Holz nachhaltig produziert wird. Der notwendige Luftwechsel erfolgt mittels einer zentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Das Sonderpädagogische Förderzentrum verfügt außerdem über eine Photovoltaikanlage, deren installierte Leistung für den Eigenverbrauch ausgelegt ist. Überschüsse werden zur Brauchwassererwärmung der Wasch- und Duschanlagen der Turnhalle genutzt.

Im Herbst soll die Generalsanierung des Sonderpädagogischen Förderzentrums in SulzbachRosenberg abgeschlossen sein. Die Kosten von rund 14 Millionen Euro tragen der Landkreis Amberg-Sulzbach als Sachaufwandsträger und der Freistaat Bayern (Förderung nach vorläufiger Prognose rund 5 Millionen Euro). Hinzu kommen Mittel des Bundes in Höhe von rund 450.000 Euro. 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige