Anzeige
Bild-4 (c) by Stadt Maxhütte-Haidhof, Angelika Niedermeier

Geraldino besuchte die Kinder der Maximilian-Grundschule

2 Minuten Lesezeit (360 Worte)

Die Stadt Maxhütte-Haidhof mit der Jugendpflegerin Frau Rebecca Federer, organisierte für die Kinder der Maximilian-Grundschule in Maxhütte-Haidhof einen Auftritt des bekannten Kinderliedermachers und Musikpädagogen Gerd Grashaußer, alias Geraldino aus Nürnberg. Geraldino überraschte die Kinder mit einem Mitmachkonzert am letzten Schultag vor den Osterferien.

Los ging´s mit „Es war mal eine Feder", bei dem eine Feder aus dem Federkissen entwischte und über die Bühne tanzte, nach Texas reiste, mit den Astronauten bis zum Mond flog und mit einem Spion wieder zurück nach Österreich kam, wo sie von einer Kuh gefressen wurde. Zu guter Letzt kam die Feder bis nach Ostfriesland und keiner weiß, wie dies genau geschah. Weiter ging es mit „Plitsch Platsch!", bei dem die Kinder jedes Mal, wenn „Plitsch Platsch" ertönte, in die Hände klatschen durften, was die Kids natürlich liebend gerne machten. Beim „Schubidua-Tanz" bewegten sich hintereinander alle einzelnen Gliedmaßen, angefangen von den einzelnen Fingern über Ellenbogen, über Hände und Beine schütteln und Hüfte kreisen, bis letztendlich der ganze Körper tanzte und die Youngsters hopsend und springend sich bewegten.


Anzeige
Hummel GbR

Bei dem Lied über die „Verwandtschaft" kam Geraldino ins Publikum gesprungen und wollte wissen, wer denn alles so zur Verwandtschaft gehöre? Von Mama, Papa über Onkel, Tante, Oma und Opa wurde alles genannt. Die Kinder hatten kleine, rote und blaue Tücher auf ihren Sitzen liegen, welche sie bei dem Lied über die Verwandtschaft abwechselnd hoch heben durften, je nachdem, ob es sich bei der genannten Person um eine Frau oder einen Mann handelte. Die Kinder waren voll dabei und reagierten jeweils mit dem richtigen Tuch. Weitere Songs folgten wie „Vordermann", „Bald ist es soweit", „Das Ritterlied" und „In die Schule mit dem Bus" sowie „Der Dackel meiner Oma". Bei „Das besondere Auto" fuhren die Kinder mit dem Auto mit und hupten, gaben Gas, bremsten und lenkten von rechts nach links bis ihnen schlecht wurde. 

Die Schülerinnen und Schüler wurden mitgerissen und konnten bei allen Liedern mitmachen und sich verausgaben. Es wurde noch einige Hits gespielt bis eine tolle, erlebnisreiche und bewegte Stunde zu Ende ging. Geraldino verabschiedete sich von den Kindern nach mehreren Zugaben mit „Eine Maus kam müde heim" und entließ die Kinder in wohlverdiente, schöne Osterferien.  

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. Dezember 2020
Kreis Schwandorf. Mit zwei Todesfällen, die am Donnerstag zu vermelden sind, steigt die Zahl der mit und an SARS-CoV-2 verstorbenen Personen im Landkreis auf 30. Verstorben sind zwei Frauen im Alter von 92 und 93 Jahren, die in verschiedenen Heimen g...
03. Dezember 2020
Teublitz. Ein bislang unbekannter Täter hat von Dienstag auf Mittwoch in der Wiese vor dem Mehrgenerationenhaus in der Rötlsteinstraße eine Tanne abgebrochen und die angebrachte Lichterkette zerrissen. ...
03. Dezember 2020
Nittenau. Die Bauarbeiten im Ortsteil Kaspeltshub werden über die Wintermonate eingestellt und im Frühjahr 2021 wiederaufgenommen. Die Ortsdurchfahrt St2145 ist deshalb bis zum Baubeginn im Frühjahr für den Verkehr befahrbar. Die Staatstraße wird am ...
02. Dezember 2020
Kreis Schwandorf. Das Robert-Koch-Instituts (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) erfassen die Corona-Infektionszahlen mit unterschiedlichen tageszeitlichen Abgrenzungen. Zum Stand Mittwoch, 0 Uhr, meldet das RKI sie...
02. Dezember 2020
Nittenau. Wenn man den Johanniter-Kinderhort „Weltenbummler" betritt, wird man schon im Eingangsbereich in vielen verschiedenen Sprachen begrüßt, und zwar von Postern, die an den Wänden hängen. Sehr schnell merkt man: Integration wird hier großgeschr...
02. Dezember 2020
Kreis Schwandorf. In den vergangenen sieben Tagen sind im Gesundheitsamt für den Landkreis Schwandorf 280 neue Corona-Fälle aufgelaufen, die sich auf die Gemeinden wie folgt verteilen:...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

03. Dezember 2020
Amberg-Sulzbach. Seit dem 25. November sind im Gesundheitsamt Amberg 244 neue Fälle aufgelaufen, die sich auf die Gemeinden im Landkreis Amberg-Sulzbach wie folgt verteilen: ...
01. Dezember 2020
Oberpfalz. In der Oberpfalz herrschten am Morgen winterliche Verhältnisse, die auch zu einem leicht erhöhten Verkehrsunfallaufkommen führten. Die Polizei gibt Verkehrsteilnehmern Tipps zur Sicherheit....
30. November 2020
Ostbayern. Der Johanniter-Weihnachtstrucker findet auch 2020 statt. „Gerade jetzt, wo das Leben aller so stark durch die Coronavirus-Pandemie geprägt ist, wollen wir den Menschen helfen, die auf Grund ihrer ohnehin schon schwierigen Lebenssituation d...
28. November 2020
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
24. November 2020
Amberg-Sulzbach. Das Landratsamt Amberg-Sulzbach hat die aktuellen Coronazahlen, aufgeschlüsselt auf die einzelnen Gemeinden im Landkreis, veröffentlicht. Die Entwicklung ist nach wie vor dynamisch. In den vergangenen 11 Tagen, seit der letzten Über...
24. November 2020
Amberg. Bei einem Brand am 24.11.2020 entstand im Gesamten an mehreren Firmengebäuden ein Millionenschaden. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen übernommen. ...

Für Sie ausgewählt