Gigantische Kugel für den Steinberger See

„Eine Kugel ist architektonisch eine echte Herausforderung“ – mit diesen Worten stellten am Montag die Organisatoren ihr neues und in dieser Form einzigartiges Erlebnisprojekt am Steinberger See vor. Dabei handelt es sich um eine begehbare Kugel von achtunddreißig Metern Durchmesser, an deren Innenwand sich ein Erholungs- sowie Bewegungspfad emporschlängelt.

Landrat Thomas Ebeling sprach von einem „Leuchtturmprojekt“, das das touristische Tor zu den Kommunen des Oberpfälzer Seenlandes darstellen werde. Die Baukosten sind auf fünf Millionen veranschlagt. Baubeginn ist Anfang 2017, die fertige Kugel können Gäste erstmals im Frühjahr 2018 begehen. Mehr dazu in unserer Juli-Printausgabe!