Glasfaser auf dem Mariahilfberg

Glasfaser auf dem Mariahilfberg

2 Minuten Lesezeit (398 Worte)

Die Breitbandinitiative der Stadt Amberg nimmt laut einer Mitteilung aus dem Rathaus deutlich an Fahrt auf. Nur wenige Tage vor der Ausschreibung zum geförderten Ausbau des Breitbandnetzes im Stadtgebiet hatte die Telekom jetzt zu einer Baustellenbesichtigung und zu einem wichtigen Ereignis im Zuge ihres eigenen Ausbaus eingeladen: Zum sogenannten „Einblasen“ des ersten Glasfaserstrangs auf dem Mariahilfberg an der Lindenallee im Bereich des Antoniwegs.

 

Mit dieser Ausbaumaßnahme, in deren Rahmen weitere Wohngebiete erschlossen werden, knüpft die Telekom an ihre „Giganetz“-Initiative an, um ihr „schnelles Netz“ für zusätzliche, seinerzeit nicht erfasste Bereiche von Amberg nutzbar zu machen. „Damit kommen wir unserem Ziel eines 100-prozentigen Ausbaus wieder ganzes ein Stück näher“, freute sich Oberbürgermeister Michael Cerny, dem es ein großes Anliegen ist, dass in Amberg auch wirklich „jeder den leistungsfähigen Anschluss bekommt, den er braucht“.

Bis Ende 2016 soll es soweit sein, dass die Stadt bis in den letzten Winkel erschlossen ist – „ein klarer Standortvorteil für Amberg“, war sich der Oberbürgermeister sicher und dankte allen Beteiligten, die aktiv ihren Beitrag zu dieser Zielerreichung leisten. Dazu gehört auch die Gewerbebau, die die Federführung im sich anschließenden Förderverfahren übernommen hat und deren Geschäftsführer Karlheinz Brandelik sich genauso angetan wie Cerny von der vorgeschalteten Maßnahme der Telekom zeigte.

Bereits Ende dieses Jahres sollen die Ausbauarbeiten im Wesentlichen abschlossen sein, wie deren Beauftragter für den Breitbandausbau in der Region Christoph Bernik erläuterte. Dabei werden in Amberg „über 100 Kilometer an Glasfaserkabel neu verlegt und 90 neue Netzverteiler aufgebaut“, so der Verantwortliche der Telekom. Die Einschränkungen für die Bürgerinnen und Bürger hingegen sollen sich seinen Aussagen zufolge in Grenzen halten. „Wir gehen immer in überschaubaren Abschnitten voran“, versprach Bernik.

In den letzten eineinhalb Monaten wurden bereits 33 der insgesamt 90 Multifunktionskästen aufgestellt und etliche Meter an Leitungen verlegt. Voraussichtlich ab dem nächsten Frühjahr werden die Haushalte, die im Einzugsbereich der neu erschlossenen Gebiete liegen, Gelegenheit erhalten, an das schnelle Internet anzuschließen. Je nachdem, wie weit sie sich vom Verteilerkasten entfernt befinden, wird dann eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 100 Megabit pro Sekunde erreicht.

Wer sich für diese Möglichkeit interessiert, hat bereits jetzt Gelegenheit, sich über die kostenlose Hotline 0800/3303000 oder auf www. telekom.de/schneller über die Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife zu informieren sowie sich vorab registrieren zu lassen. Auf der Grundlage dieser Registrierung nimmt der Kundenservice Kontakt mit den Interessenten auf, um sie direkt über die Vorteile des neuen Anschlusses und die Nutzungsmöglichkeiten zu beraten.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

04. Dezember 2021
Region
Advertorial
Genießen
Wir machen anderen eine Freude und lassen es uns im Kreis der Familie gut gehen: Für viele sind die Weihnachtsfeiertage die schönste Zeit im Jahr. Doch nachhaltig ist das Fest meist noch nicht. Das kann aber auch anders gehen - und muss keinesfa...
21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
16. Oktober 2021
Kreis Kelheim
Amberg
Kreis Amberg-Sulzbach
Kreis Cham
Kreis Regensburg
Regensburg
Kreis Schwandorf
Schwandorf
Region
Advertorial
Gesund leben
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige