Goaslandler unter neuer Führung

Goaslandler unter neuer Führung

2 Minuten Lesezeit (393 Worte)

Wachwechsel bei der Spartenleitung der Theatergruppe Goaslandler im Heimatverein Rieden. Da sich Spartenleiterin Marion Fleischmann und auch ihr Stellvertreter Albert Kräuter für ihre Ämter nicht mehr zur Wahl stellten, wurden bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zum Hirschenwirt“ ohne Gegenstimmen Franziska Haas zur Spartenleiterin, Armin Hofrichter zu ihrem Stellvertreter gewählt.

Mit dem Lustspiel „Wenn einer eine Reise tut … oder Geräuchertes mit Sauerkraut“ von Regina Rösch, so stellvertretender Spartenleiter Albert Kräuter in seinem Jahresrückblick, konnten die Goaslandler auf die bestbesuchte Theatersaison seit ihrem Bestehen zurückblicken. Neben der intensiven Probenarbeit, auch ein Probenwochenende auf Burg Trausnitz wurde abgehalten, sei die Theatergruppe das Jahr über äußerst aktiv gewesen. So wurden etwa Aufführungen der Theatergruppen Burglengenfeld, Ebermannsdorf, Ammerthal und Ensdorf besucht, mit einem Sketch die Veranstaltung „500 Jahre Reinheitsgebot“ bereichert. Zwei neue Darsteller, Johannes Haas und Anna Kleindienst, sowie Sabine Joscher als Souffleuse seien zur Theatergruppe gestoßen.

Nicht zu kurz sei auch die Geselligkeit gekommen, Albert Kräuter erinnerte auch an den Besuch der Spotznkirwa und der Schlossbergandacht. Auch bei örtlichen Festen und beim Faschingszug waren die Goaslandler dabei. Ihr Dank, betonte sie anschließend Spartenleiterin Marion Fleischmann, gelte allen Mitstreitern in der Vorstandschaft, allen aktiven Theaterspielerinnen und -spielern, sowie allen Helferinnen und Helfern vor und hinter der Bühne aber auch der Schule und der Marktgemeinde für die gute Zusammenarbeit. Mit Dankesworten schloss sich auch Regisseur Gerhard Schnabel an, betonte „jeder Spieler ist in seiner Rolle aufgegangen, viele tolle Ideen wurden eingebracht“.

Kritik übte er an mangelnder Pünktlichkeit zu den Proben – „aber es überwog das Positive“ – und zeigte seine Suche nach einem „zündenden“ nächsten Stück auf. Einen positiven Kassenbericht konnte trotz hoher Anschaffungskosten „Finanzministerin“ Franziska Haas vorlegen. 

Bei den anschließenden Wahlen wurden ohne Gegenstimmen Franziska Haas zur Spartenleiterin, zu ihrem Stellvertreter Armin Hofrichter, zur Kassiererin Franziska Bösl und  zur Schriftführerin Claudia Fröhlich gewählt. Beisitzerin wird Marion Fleischmann, die Kasse werden Gerhard Schnabel und Sabine Riepl prüfen. „Bei den Goaslandlern har die Vorstandschaft alles im Griff“ betonte Bürgermeister Erwin Geitner, Selten habe er sich so amüsiert wie beim letzten Theaterstück der Truppe, sagte er und betonte „Wir steht hinter ihrer Theatergruppe“. Die Goaslandler seien ein Aushängeschild der Marktgemeinde, stieß Heimatvereinsvorsitzender Hubert Haas ins gleiche Horn, wünschte guten Zusammenhalt auch für die Zukunft. Als erste Amtshandlung dankte die neue Spartenleiterin Franziska Haas ihrer Vorgängerin im Amt Marion Fleischmann mit Blumen und wie deren Stellvertreter Albert Kräuter, mit einem Gutschein.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige