Anzeige
Gauehrung Foto: Die geehrten Grenzlandschützen mit MdL Alexander Flierl (rechts) und OSB Präsident Franz Brunner (2.v.links). GSM Manfred Muck (hinten mitte) gratulierte.

Grenzlandgau freut sich über 1170 Mitglieder

3 Minuten Lesezeit (623 Worte)
Empfohlen 

Pirkhof/Oberviechtach. Zur Gauversammlung trafen sich der Gesamtvorstand des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach und die Delegierten der Schützenvereine in der Hammerschänke.Im Zentrum standen Ehrungen und Berichte.Dem Grenzlandgau gehören 1170 Mitglieder an.


Gauschützenmeister (GSM) Manfred Muck bedankte sich besonders bei MdL Alexander Flierl für die gespendete Neuauflage des Gaujugendehrenzeichen. Sein Vorgänger MdL Otto Zeitler spendierte die erste Auflage. Mit dem Orden sollen vorrangig Mitglieder für ihre langjährigen Verdienste um die Jugendarbeit geehrt werden. Die Verleihung ist auf jährlich drei begrenzt. Ausgezeichnet wurden damit Josef Bock (Weiding), Martin Fuchs (Pertolzhofen) und Alfred Schießlbauer (Niedermurach).

OSB Präsident Franz Brunner überreichte mehrere Ehrenzeichen des Oberpfälzer Schützenbundes. Das Goldene Ehrenzeichen ging an Gausportleiter Reinhold Wild (Schönsee). Die Silberne Verdienstnadel erhielten Gaudamenleiterin Nicole Schmidt (Thanstein) und Schützenmeisterin Marlene Kohlmaier (Schönsee). Die Verdienstauszeichnung bekamen Schützenmeister Michael Fuchs (Pertolzhofen) und Schützenmeister Manfred Becher (Pullenried).



Anzeige

Vor über 30 Anwesenden dankte Landtagsabgeordneter Flierl den Gauvereinen für ihre Jugendarbeit. Die Verantwortung für die Allgemeinheit im Ehrenamt ist nicht hoch genug einzuschätzen. Er dankte allen, die ehrenamtliche Verantwortung übernehmen und sich im gesellschaftlichen Bereich engagieren. In Sachen Waffengesetz sichert er auch weiterhin Unterstützung von Seiten der Landesregierung zu.

Der Präsident des Oberpfälzer Schützenbundes Franz Brunner lobte die Zusammenarbeit mit den Ministerien. Er appellierte bei Förderprogrammen für Sportstätten die Richtlinien zu beachten. Weitere Themen waren das Blasrohrschießen, traditionelles Zimmerstutzenschießen und die EU-Waffenrichtlinie.

Erfreulich ist ein Mitgliederzuwachs im Grenzlandgau auf 1170 Mitglieder, so GSM Manfred Muck. Er besuchte OSB-Gesamtvorstand- und Sportausschusssitzungen. Neben der Einarbeitung des neuen Gausportleiters, war er beim Damenschießen und spendierte einen neuen Gaupokal. Auch heuer findet am 9. Mai ein Schießwartlehrgang in Thanstein statt. Teilgenommen wurde am Präsidentenpokal- und Königsschießen des Landesverbandes.

Gausportleiter Reinhold Wild berichtete von den Ergebnissen verschiedener Wettkämpfe. Neu eingeführt wurde der Titel des Senioren- und Lichtkönigs. Guten Zuspruch fand das aufgelegte Schießen der Senioren um den Gaupokal. Eine gute Beteiligung war mit über 170 Startern bei der jährlichen Gaumeisterschaft zu verzeichnen. Über 30 qualifizierten sich zur Bayerischen Landesmeisterschaft und vier zur Deutschen Meisterschaft. Bei den Rundenwettkämpfen ist der VPC Thanstein mit dem Luftgewehr in der Landesliga erfolgreich. Weitere drei LG-Mannschaften sind in der Kreisliga aktiv. Mit der Luftpistole sind zwei Mannschaften in der Bezirksoberliga, vier in der Bezirksliga und zwei in der Kreisliga auf Punktejagd, so Wild in seinem Jahresbericht.

Gaujugendleiterin Martina Herrmann bedankte sich bei den Helfern und Unterstützern der Jugendarbeit. Sie informierte von der ersten Gaumeisterschaft mit Lichtgeräten in Niedermurach. Sieben Schützen aus drei Vereinen beteiligten sich an der Licht-Landesmeisterschaft in Pfreimd und sogar bei der Deutschen Meisterschaft in München wurde gestartet. Medaillen gewann der Nachwuchs in Kellinghusen beim Norddeutschen Schützenbund. Sie kritisierte das geringe Interesse am Kleinkaliberschießen ab 14 Jahren. Für die etwa 100 Jugendlichen im Alter von 10 bis 20 Jahren wünscht sie sich nach Altersgruppen und Disziplinen gestaffelte Gaujugendtreffen, bei denen trainiert und Gemeinschaftsbildung gefördert werden soll.

Gaudamenleiterin Nicole Schmidt informierte vom Karin-Wander-Pokal und einem Adventschießen, das ausgerichtet wurde. Ein Osterschießen ist in Gaisthal geplant.

Spartenleiter Rudolf Krippner berichtet von den Kurzwaffendisziplinen. Acht Gaumeistertitel wurden vergeben. Bei der Landesmeisterschaft waren Rudolf Krippner, Hans Brunner und Ludwig Dirscherl erfolgreich. Am OSB-Rundenwettkampf beteiligen sich zwei Teams der Scharfschützen Oberviechtach.

95 Böllerschützen sind in vier Vereinen im Gau aktiv, so Christoph Zinkl. Sie pflegen regionale Bräuche und präsentieren das Schützenwesen bei öffentlichen Auftritten. Ein Böller-Lehrgang ist am 26./27. Juli in Pfreimd geplant.

Von einem Aufwärtstrend der Oberviechtacher Bogenschützen berichtete Spartenleiter Reinhard Wittner. Verschiedene Bogendisziplinen werden aktiv betrieben, dabei zwei Vereinsmeisterschaften ausgerichtet. Elf aktive Sportler unter 18 Jahren betreiben derzeit den Bogensport. Erfolgreich teilgenommen wurde an Gau- und Landesmeisterschaften in der Halle und im Freien in Hirschau und Furth i. Wald. Das Förderprogramm zur Anschaffung von Lichttechnik in den Gauvereinen wird weiterhin mit einem Zuschuss von 250 Euro gefördert.

Schatzmeister Josef Fuchs sorgte für den Kassenbericht und Sieglinde Dirscherl fürs Protokoll.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

25. November 2020
Kreis Schwandorf. In den vergangenen sieben Tagen sind im Gesundheitsamt 315 neue Corona-Fälle aufgelaufen, die sich auf die Gemeinden wie folgt verteilen:...
25. November 2020
Schwandorf. Den Terror, der in der Schwandorfer Bombennacht vor genau einem Dreivierteljahrhundert herrschte, kann man sich heute nicht mehr vorstellen. Neben dem eigentlichen Bombenhagel beleuchtet ein neues Buch nun die Umstände des Schwandorfer Le...
25. November 2020
Nabburg. Am Dienstagnachmittag wurde im Stadtgebiet ein neuwertiges Mountainbike der Marke Ghost aufgefunden. Das Rad wurde sichergestellt. Es handelt sich um das Modell „Special Edition" in schwarz (siehe Bild). ...
25. November 2020
Schwandorf. Als ein Anwohner der Straße Am Gsteinert in Krondorf am Dienstag gegen 08:00 Uhr aus der Nachtschicht nach Hause kam, musste er feststellen, dass die Terrassentüre zu seinem Anwesen aufgebrochen worden war. ...
24. November 2020
Zum Christkönigsonntag, 22.11., haben die Nittenauer Ministranten zahlreiche Mitglieder aufgenommen, geehrt und verabschiedet. Auch zwei Urgesteine scheiden aus. ...
24. November 2020
Kreis Schwandorf. Für den  Montag meldet das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit 66 neue Corona-Fälle für den Kreis Schwandorf. In dieser Zahl ist auch ein Tagesüberhang vom Sonntag enthalten. Die Gesamtzahl der Infektionen im La...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

24. November 2020
Amberg-Sulzbach. Das Landratsamt Amberg-Sulzbach hat die aktuellen Coronazahlen, aufgeschlüsselt auf die einzelnen Gemeinden im Landkreis, veröffentlicht. Die Entwicklung ist nach wie vor dynamisch. In den vergangenen 11 Tagen, seit der letzten Über...
24. November 2020
Amberg. Bei einem Brand am 24.11.2020 entstand im Gesamten an mehreren Firmengebäuden ein Millionenschaden. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen übernommen. ...
24. November 2020
Amberg. Die Tat ereignete sich im März 1980 und liegt damit 40 Jahre zurück. Das Opfer, die damals 38-jährige Gertrud Kalweit, wurde am 21. März ermordet im Stadtgraben von Amberg aufgefunden. Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Amberg versuchten...
13. November 2020
Amberg-Sulzbach. Das Landratsamt Amberg-Sulzbach hat am Freitagvormittag die aktuellen Coronazahlen, aufgeschlüsselt auf die einzelnen Gemeinden im Landkreis, veröffentlicht. Die Entwicklung ist weiterhin äußerst dynamisch. Seit vergangenen Samstag ...
12. November 2020
Sulzbach-Rosenberg. Dass ein 88-Jähriger am Samstagabend wiederholt Guthabenkarten für „Playstation" und „Amazon" im Wert von mehreren hundert Euro kaufen wollte, machte eine Mitarbeiterin eines Verbrauchermarktes stutzig. Sie reagierte genau richtig...
11. November 2020
Amberg-Sulzbach. Mehr Sicherheit für die Rettungskräfte und bessere Einschätzung von Gefahren. Zu diesem Zweck ist künftig eine Feuerwehr-Drohne landkreisweit im Einsatz. Kreisbrandrat Fredi Weiß, Kreisbrandmeister Armin Daubenmerkl und die Mitgliede...

Für Sie ausgewählt