Anzeige
IMG_3211

Grundschüler bauen Gemüse an

2 Minuten Lesezeit (338 Worte)
Empfohlen 

Regenstauf. Schülerinnen und Schüler der Grundschule Regenstauf betätigten sich seit einiger Zeit als Gärtner. Dabei lernten sie, dass Gemüse halt nicht aus dem Supermarkt kommt, sondern mit viel Arbeit angebaut wird und langsam wächst. Sie waren eine von 18 Schulen aus Bayern, die ausgesucht wurden und eine Förderung erhielten.

Mit Hilfe der „GemüseAckerdemie" lernten Grundschüler von Regenstauf, wie man Gemüse anbaut. Mit Spaten und Rechen ging es vor einigen Wochen in den Kreislehrgarten neben dem Schulzentrum. Dort wurde unter fachlicher und pädagogischer Anleitung die Reise des Gemüseanbaues gestartet. Als erstes gab es eine Einführung in das Thema. Ab Anfang Mai wurden dann Beete angelegt und Gemüsepflanzen gesetzt. Dabei lernten sie auch die Tierwelt unter der Erde kennen und Schädlinge, wie den Egerling, vom nützlichen Regenwurm zu unterscheiden.

Am Freitag stellten die Kinder nun ihren Garten vor und zeigten, wie sie ihn bearbeiten.


Anzeige

Landrätin Tanja Schweiger zeigte sich begeistert über die Freude, mit der die Kinder dabei waren. Sie hob hervor, dass es auch aus Umweltgründen wichtig ist, Gemüse vor Ort anzubauen und es nicht aus fernen Ländern zu importieren. Die Grundschule geht hier einen Weg, der vorbildlich ist. Auch 2. Bürgermeister Hans Dechant stieß in dieses Horn. Es ist wichtig, wo Lebensmittel herkommen und wie sie angebaut werden. Er dankte der Rektorin Heidi Nickl und dem Lehrer Rudolf Maiereder für ihr Engagement auf diesem Gebiet.

Direktor Richard Deml von der AOK und die Ernährungsberaterin der AOK Karin German Bauer unterstrichen die Bedeutung von gesunder Ernährung. Neben der Bewegung sei sie der zweite wesentliche Pfeiler, um gesund zu bleiben. Die AOK Regensburg sponsere daher sehr gerne dieses Projekt hier in Regenstauf.

Im Anschluss an den offiziellen Teil zeigten die Kinder ihren Garten. Etliche Gemüsearten waren schon gut gewachsen. Auch Kartoffeln waren schon angehäuft. Die Schüler machten sich dann ans Unkrautjäten und pflanzten noch einige Gemüsepflanzen, wie z. B. Gurken oder Paprika.

Die Gemüseackerdemie bietet ein ganzjähriges Programm, bei dem Schülerinnen und Schüler auf ihrem eigenen Acker ich Gemüse anbauen. Das gibt es auch für KITAS. Näheres siehe www.gemüseackerdemie.de
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
22. September 2021
Teublitz. Da im Haus sämtliche Sicherungsautomaten fielen wurden am Dienstagabend Bewohner eines Wohnhauses in der Regensburger-Straße in Teublitz auf den Brand einer direkt angrenzenden Werkstatt mit Holzlege aufmerksam. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermeldet für gestern am 21. September 17 Fälle. Es handelt sich dabei um die beiden am Montag gemeldeten Fälle und um 15 weitere Fälle vom Dienstag, 21. September. Heute am Mi...
22. September 2021
Nittenau. Die Oberpfälzer Seenland-Wanderwochen sind offiziell am 18. September in Schwandorf gestartet. Zum zweiten Termin, am 19. September, führte der Tourismusbeauftragte Hermann Riedl in einer knapp zweistündigen Wanderung durch die Auenlandscha...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt