Grundstein für das neue Rathaus in Zeitlarn gelegt

Grundstein für das neue Rathaus in Zeitlarn gelegt

2 Minuten Lesezeit (486 Worte)

Zeitlarn. Ein historischer Moment war der 20. April 2017 in Zeitlarn – der Grundstein für den neuen Rathausbau wurde im Beisein vieler Ehrengäste feierlich gelegt. Mit dieser Grundsteinlegung begann auch gleichzeitig die Umgestaltung des Ortskernes.

Bis es soweit war, war es ein weiter Weg, den Bürgermeister Franz Kröninger kurz aufzeigte. Bereits in den Jahren 2009 und 2010 und dann wieder seit dem Jahr 2013 hat der Gemeinderat in den Haushaltsplanungen auch den Erwerb des Götzfried-Anwesens eingeplant.

Mit der Bereitstellung der finanziellen Mittel zum Erwerb des Anwesens, das den eingesessenen Zeitlarner besser als Baamrudel-Anwesen bekannt ist wurde der Weg für eine neue Dorfmitte geebnet. Seit dem Tod von Alois Götzfried im Jahrge 1999 stand das Anwesen mehr oder weniger leer. „Ich weiß nicht, wie oft mein Vorgänger und auch ich selber den Kontakt mit der Familie Zellmer gesucht haben. Oft wurde telefoniert oder ein Vertreter der Gemeinde ist überraschend vorbei gekommen, wenn die Eigentümer auf dem elterlichen Anwesen gearbeitet haben“, erinnert sich Kröninger.

Es wurde auch nach Alternativen gesucht, wie einer Sanierung des bestehenden Rathauses oder ein Neubau hinter dem jetzigen Rathaus in Erwägung gezogen. Aber alles wurde wieder verworfen. „Wir dachten über verschiedene Standorte nach, auch über den Tausch von Grundstücken“, resümierte der Bürgermeister.

Dann unternahm Kröninger mit dem damaligen zweiten Bürgermeister Alois Bucher einen erneuten Anlauf. Sie fuhren nach Niederharthausen zur Familie Zellmer, um erneut das Gespräch zu suchen. Zurück kamen sie mit der Zusage eines baldigen Rückrufs. Das darauf folgende Angebot zum Erwerb des Grundstückes wurde angenommen. Am 15. Februar 2015 fasste der der Gemeinderat den Beschluss, dass der Neubau hier verwirklicht werden sollte.

Die Gemeinde betrat damit auch Neuland, weil ein Realisierungswettbewerb durchgeführt wurde. Im April 2015 legte der Gemeinderat die Rahmenbedingungen für diesen Realisierungswettbewerb fest. Auch hier wurde viel geprüft, erwogen, verworfen, aber auch beschlossen. Und auch der Grunderwerb wurde abgewickelt. Es wurden Gespräche mit der Kirchenstiftung geführt und schließlich zwei Teile aus deren Grundstück erworben.

Am Ende des Realisierungswettbewerbs stand die Entscheidung des Preisgerichts, dem der Gemeinderat gefolgt ist. Der Siegerentwurf stammte vom Architekturbüro Schretzenmayer in Verbindung mit dem Freiraumarchitekten Wamser-Roloff. Dieser Entwurf wird nun realisiert. Die Kosten für Planung und Bau einschließlich Platzgestaltung belaufen sich auf rund 3,5 Millionen Euro.

Dann folgten die ersten Ausschreibungen. Die Baumeisterarbeiten gingen an die Fa. Jäger, die schon fleißig gearbeitet hat, so dass man bereits bei der Grundsteinlegung einen Eindruck vom künftigen Rathaus gewinnen konnte.

Mit dem Bau ist auch die Umgestaltung des Ortskerns schon in vollem Gange. Der stellvertretende Landrat Willibald Hooger sprach von einem historischen Moment für die Gemeinde Zeitlarn, der auch gleichzeitig ein besonderes Ereignis im Landkreis Regensburg darstelle, denn dass man den Grundstein für ein neues Rathaus legen könne gibt es äußerst selten. Auch haben sich die Anforderungen an die Verwaltung stark geändert und das Gebäude müsse dementsprechend ausgerüstet werden.

Gemeinsam mit Franz Kröninger legte Willibald Hooger symbolisch den Grundstein für das neue Rathaus, bevor dieses Ereignis gefeiert werden konnte.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige