Halbseitige Sperrung der B 16

Am Montag begann die Fahrbahnsanierung der Bundesstraße 16 zwischen den Anschlussstellen Walderbach und Nassen. Für die Dauer der Baumaßnahme ist eine halbseitige Sperrung der Bundesstraße 16 unumgänglich. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich am 21.08.2015 abgeschlossen. Witterungsbedingte Verzögerungen sind allerdings nicht auszuschließen.

 

Während der Bauarbeiten ist die Bundesstraße 16 für die Verkehrsteilnehmer aus Regensburg mit Fahrtrichtung Roding gesperrt. Der Verkehr wird ab der Anschlussstelle Walderbach über die Kreisstraße CHA 23 nach Neubäu und weiter auf der Bundesstraße 85 nach Altenkreith geleitet. Für die Asphaltierung der Anschlussstelle Walderbach muss auch diese kurzzeitig gesperrt werden.

In diesem Fall erfolgt die Umleitung ab der Anschlussstelle Nittenau über die Staatsstraße 2149 nach Walderbach und von dort über die Kreisstraße CHA 23 nach Neubäu zur Bundesstraße 85. Die Anschlussstelle der Staatsstraße 2149 in die Bundesstraße 16 bei Nassen in Fahrtrichtung Roding ist während der Bauarbeiten gesperrt. Aufgrund des 3-streifigen Ausbaus der Bundesstraße 16 bei Wenzenbach erfolgt die weiträumige Umleitung des Lkw-Verkehrs nach wie vor über die Bundesautobahn A 93 zur Anschlussstelle Teublitz.