Halbseitige Sperrung der B15 bei Köfering

Halbseitige Sperrung der B15 bei Köfering

1 Minuten Lesezeit (297 Worte)

Symbolbild: (c) by_bredehorn.j_pixelio

Köfering. Ab Montag, den 13. August 2018, beginnen an der Bundesstraße 15 an der Kreuzung Bahnhofstraße/Dendorferstraße in Köfering die Straßenbauarbeiten des Staatlichen Bauamts Regensburg zum Bau eines Kreisverkehrsplatzes. Hierzu wird ebenfalls ab Montag, den 13. August 2018 eine halbseitige Sperrung mit Ampelbetrieb notwendig.

Anzeige

 

 

Die etwa 0,8 Mio. € teure Baumaßnahme wird vom Staatlichen Bauamt Regensburg und von der Gemeinde Köfering finanziert und wird die Verkehrssicherheit an der Kreuzung deutlich verbessern. So werden an allen Straßenästen Querungshilfen geschaffen, die das sichere Queren der B15 sowie der einmündenden Straßen ermöglichen. Aber auch das Linkseinbiegen in die B15 sowie das Kreuzen der B15 wird mit Hilfe des Kreisverkehrs sicherer.

In der ersten Bauphase, die etwa vier Wochen andauern wird, wird die westliche Hälfte des Kreisverkehrs bis auf die Asphaltdeckschicht hergestellt. Dazu muss die Einmündung der Dendorferstraße sowie die halbe Fahrbahn der B15 im Kreuzungsbereich gesperrt werden. Für den Verkehr auf der B15 steht dann nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung, der mit Hilfe einer Baustellenampel geregelt wird. Dies wird zu Verzögerungen im Baustellenbereich führen. Die Zufahrt aus der Bahnhofsstraße zur B15 ist während dieser Verkehrsführung nicht möglich.

In der anschließenden etwa vierwöchigen Bauphase wird der Verkehr auf die dann fast fertige westliche Fahrbahnhälfte geleitet, und die östliche Hälfte des Kreisverkehrsplatzes wird dann ebenfalls unter halbseitiger Sperrung der B15 hergestellt. Hierbei ist die Bahnhofstraße im Kreuzungsbereich komplett gesperrt und ein Zufahren aus der Dendorferstraße in die B15 nicht möglich. Zuletzt erfolgt der Einbau der Asphaltdeckschicht im gesamten Kreuzungsbereich unter Vollsperrung der B15 an einem Wochenende. Der genaue Termin der Vollsperrung wird rechtzeitig vorher bekannt gegeben.

Alle Beteiligten sind bemüht, die Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten. Für die nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen bitten wir die Verkehrsteilnehmer und die betroffenen Anwohner um Verständnis.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
17. November 2021
Nabburg
Region
Advertorial
Gesund leben
Nabburg. Digitale Technologie kann helfen, das Wohnen im Alter sicherer zu machen. Das BayernLab Nabburg lädt dazu am Donnerstag, den 25. November 2021, um 17 Uhr zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein. (Advertorial)...
06. November 2021
Regensburg
Region
Advertorial
Freizeit & Reise
Regensburg. Wann ist Inklusion, also das gleichwertige und barrierefreie Miteinander von Menschen mit Einschränkungen und solchen ohne Handicap, tatsächlich gelungen? Eine Antwort mag lauten: Wenn sie so funktioniert, dass das Miteinander und das Gem...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige