1Halloween Skurrilen Gruselspaß gab es nicht nur für Kinder in der Frühlingstraße. Alle Bilder: © Hans-Peter Weiß

Halloween mit gelungener Party gekrönt

2 Minuten Lesezeit (326 Worte)
Empfohlen 

Steinberg am See/Wackersdorf. An Halloween finden zunehmend auch Erwachsene Gefallen. Am Vorabend von Allerheiligen zogen Kinder von Haus zu Haus und erbettelten Süßigkeiten. Verkleidet als Hexe, Prinzessin oder Geistermann erfreuen sich insbesondere Kinder an dem Grusel. Die älteren Halloween-Begeisterten veranstalteten eine Gruselparty.


Erstmals hatte die Kindergruppe des Heimatkundlichen Arbeitskreises (HAK) zu einem Halloween-Abend eingeladen. Museumsleiter Christian Scharf hatte zahlreiche Kürbisse eingekauft, die von der Museums-Kindergruppe individuell gestaltet wurden. Mit großem Eifer wurden Kürbislaternen und Fratzen in die Kürbisse geschnitzt, die am Ende eindrucksvoll in Szene gesetzt wurden. Süßes Naschwerk gab es schließlich im Museum bevor sich die Truppe zu einer nächtlichen Wanderung durch die Seegemeinde aufmachte. Zum Abschluss hatten die beiden Kindergruppen-Leiterinnen Lea-Sofie Scharf und Anna Hummel die Halloween-Gäste an die wärmende Feuerschale geladen, wo man Mega-Bratwürste grillte.

Halloween, das Gruselfest mit keltischem Ursprung, hat es insbesondere dem Wackersdorfer Ehepaar Susanne und Peter Scheuerer angetan. Vor ein paar Jahren hat sie der Halloween-Virus befallen. Schon Tage vor Allerheiligen wird mit Herzblut ihr Vorgarten in der Frühlingstraße alljährlich zu einem Horror-Garten verwandelt. Das Höllenspektakel zieht zunehmend mehr Zuschauer an. Eltern wageln mit ihren Kleinkindern durch das Viertel und versammeln sich vor dem düster beleuchtetem Häuschen, wo der Gruselfantasie keine Grenzen gesetzt sind. Der lebensgroße Horrorclown, skurrile Monster, das Biker-Skelett auf dem Motorrad oder das Skelett auf der Parkbank und das Mini-Geisterhaus beeindrucken die neugierigen Zuschauer.

Zwei Straßen weiter steigt eine Halloween-Party, wo ein Teddybär an einem Galgen die Gäste begrüßt. Geisterlaternen und Grablichter stehen in der Hofeinfahrt vor einem Sarg mit einem Skelettdarin. Um die Feuerschalen versammeln sich die illustren Gäste und feiern in die Nacht hinein.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige