/** */
Anzeige
Anzeige
Heribert Braun sen. verstorben: Bodenwöhr verliert ein Urgestein

Heribert Braun sen. verstorben: Bodenwöhr verliert ein Urgestein

3 Minuten Lesezeit (514 Worte)

Heribert Braun senior ist am Samstag im Alter von 87 Jahren verstorben. Der charmante Redner, wort- und witzgewandte Chronist war einer der letzten und wichtigsten Zeitzeugen des Bodenwöhrer Hüttenwerks, das 1971 nach rund 700-jähriger Tradition geschlossen wurde. Sein jahrzehntelanges soziales Engagement, sei es als Knappschaftsältester, sei es in der Kirchenverwaltung, bei Kolping oder anderen Vereinen, entsprach seiner inneren Einstellung. Heribert Braun war ein immer hilfsbereiter, hochintelligenter und integrer Botschafter seiner Heimat, der Gemeinde Bodenwöhr. Er hinterlässt in seiner Familie, aber auch in der Hammersee-Gemeinde, eine schmerzhafte Lücke.

Am Freitagabend wollte der Männergesangverein 1879 seinen Chronisten für 65 Jahre aktives Sängertum auszeichnen. Die Urkunde und Ehrennadel konnte er nicht mehr in Empfang nehmen. Wenige Stunden nach der Würdigung durch MGV-Vorstand Christian Lutter verschied Heribert Braun senior. Der MGV hatte in ihm einen bienenfleißigen Autoren der Vereinsgeschichte, der das Leben, so wie es war und ist, in lustigen Anekdoten festhielt. Seine Geschichten fingen den Charakter der Beschriebenen stets bezeichnend ein, ohne jemals verletzend zu werden. Wenn Heribert Braun senior aus diesem Schatz, seiner Chronik, die er seit den 1970er Jahren führte und sogar für die Jahre seit 1955 nachgeschrieben hat, etwas vortrug, so zählte das stets zu den absoluten Höhepunkten eines Chor-Abends oder auch einer Barbara-Feier. Seit dem Neustart dieser für einen Hüttenwerksort eigentlich unerlässlichen Traditionsveranstaltung war Heribert Braun senior mit auch eigens hierfür verfassten Erinnerungen aus der alten Zeit vor 1971 ein fixer und einer der bedeutendsten Beitraggeber.

Als sich im Jahr 2008 einige Bodenwöhrer Persönlichkeiten um Bürgermeister Richard Stabl und Initiator Hubert Süß scharten, um fast 40 Jahre nach Schließung des Hüttenwerks dessen prägender Industrie-Epoche seit dem Mittelalter auf kulturellem Weg nachzuspüren, war Heribert Braun als absoluter Fachmann und einer, der die Abläufe genaustens gekannt hatte in "seinem" Werk, von der ersten Minute an dabei. Mit Rat und vor allem auch mit Tat. Sein Ruf eilte darauf bis nach München. Im Haus der bayerischen Geschichte sind Erinnerungen des ehemaligen Modellschlossers hinterlegt.

ZUM HAUS DER BAYERISCHEN GESCHICHTE

Darüber hinaus besorgte er zusammen mit den Hüttenwerksrentnern Produkte aus dem Hüttenwerk, um das lang ersehnte Hüttenwerks-Museum mit vorzubereiten. Dessen Realisierung darf er nun leider nicht mehr miterleben.

Beim MGV trug Heribert Braun senior ebenso die Ehrenmitgliedswürde wie beim Turnverein Glück Auf, dem er in jüngeren Jahren als Vorturner und lange in der Vorstandschaft gedient hat. Viele Jahre hatte Braun senior auch die Tageszeitungen als freier Berichterstatter mit Informationen aus "seinem" Bodenwöhr versorgt.

Die Gemeinde Bodenwöhr verlieh Heribert Braun im Jahre 2010 für sein verdienstvolles Wirken und seine außergewöhnlichen Leistungen auf kulturellem und sportlichem Gebiet sowie sein hervorzuhebendes Engagement zum Wohle der Allgemeinheit die Bürgermedaille der Gemeinde.

Vor einigen Wochen erkrankte Heribert Braun schwer, er sollte sich nicht mehr erholen. Die Ehrung beim MGV und ein weiterer, bereits geplanter Auftritt am 4. Dezember bei der Barbarafeier blieben ihm versagt. Durch seine jahrzehntelange, akribische Arbeit, aber auch durch seine humorvolle, liebenswürdige und hilfsbereite Art hat er sich jedoch selbst ein bleibendes Denkmal in der Erinnerung der Menschen gesetzt.

Aussegnung ist am Friedhof Bodenwöhr am Dienstag, 15.11.2016, 18.00 Uhr

Beerdigung ist am Mittwoch, 16.11.2016, 14.30 Uhr, Pfarrkirche St. Barbara.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

22. Oktober 2021

Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml konnte am Mittwochabend über 50 interessierte BürgerInnen im Pfarrheim Nittenau begrüßen.

22. Oktober 2021
Wackersdorf. Das Gemeindeplenum ist wieder komplett. Nachdem Stefan Weiherer (Grüne) seinen Rücktritt erklärt hatte, ist nun seine Parteikollegin Ulrike Pelikan-Roßmann nachgerückt. Bürgermeister Thomas Falter vereidigte die Grünen-Vertreterin und ve...
22. Oktober 2021
Wernberg-Köblitz/Berlin. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Marianne Schieder wird bei den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SPD in Nordrhein-Westfal...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Ähnliche Artikel

01. Dezember 2018
Bodenwöhr
Wenn ein Mann 60 Jahre Betriebszugehörigkeit feiern kann, dann hat er entweder den Renteneintritt verschlafen - oder er ist schlicht und einfach nicht...
01. Dezember 2018
Bodenwöhr
Die „Spielleit von Ammenberg“, bestehend aus Ulrich Starke, der liederlichen Christiane und Bernd von Ammenberg, erinnerten an die Hammergesellen von ...
01. Dezember 2018
Bodenwöhr
Reinhard Fuchs und seine Tochter Barbara sind seit zehn Jahren am Ruder des Unternehmens. In dieser Zeit haben sie das Portfolio und das Image von Fis...
01. Dezember 2018
Bodenwöhr
Zahlreiche prominente Vertreter aus der Politik gaben sich die Ehre. Unter anderem waren Staatsministerin Emilia Müller zu Gast, die Amberger Bundesta...
01. Dezember 2018
Bodenwöhr
In das Gelände gelangten die Täter über einen Zaun an der Nordseite. Anschließend benutzten sie mehrere, auf dem Firmengelände abgestellte Fahrzeuge u...
01. Dezember 2018
Bodenwöhr
Jeden Tag verschwinden in Bayern 13 Hektar Fläche unter Beton und Asphalt. "Betonflut eindämmen" fordern daher Grüne, ödp und die "Arbeitsgemeinschaft...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...