Brgerfest23062017--21 Foto: Jan Mascheck, Transport beim Bürgerfest 2017

Regensburg. Die in 2014 von der IG Historische Straßenbahn Regensburg geforderten 100.000 Euro zur Restaurierung der historischen Straßenbahn Regensburgs sind fast erreicht, es fehlen nur noch ca 1.500 EUR, die Crowdfundingaktion der Raiffeisenbank dafür läuft noch 7 Tage bis zum 14.7.2020. Dies teilt die IG mit.

Jan Mascheck, 1. Vorsitzender der IG und Klaus Theml, 3. Vorsitzender, sind sich einig mit dem Straßenbahntechniker Martin Kempter und Elektrotechniker Günther Dürrmeier: „Es ist fast unglaublich, dass wir diese hohe Summe, die von uns gefordert wurde, doch zu schaffen scheinen, es fehlen nur noch ca 1.500 Euro, dann kann mit dem Triebwagen sprichwörtlich ‚losgelegt' werden!"

Die Techniker fügen hinzu: „Eine optische Restaurierung mit Erhaltung und Prüfung der Fahrfähigkeit des Triebwagens ist essentiell für das weitere Vorgehen". Die beiden Wagen dürfen niemals wieder im Freien ‚abgestellt' werden. Bei einem historischen Eventverkehr sei das natürlich etwas anders.

Bevor es jedoch soweit ist, müssen beim Crowdfundingprojekt der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach im Rahmen „Viele schaffen mehr" noch 1.500 EUR, bei dem jeder gespendete Euro von der Bank verdoppelt wird, gesammelt werden.

Unter http://5EUR.strassenbahnregensburg.de kann jeder mitmachen.

Weitere Infos unter http://www.strassenbahnregensburg.de