Anzeige
Hochgebirge im Modellbahn-Vilstal

Hochgebirge im Modellbahn-Vilstal

2 Minuten Lesezeit (428 Worte)

Der Modelleisenbahnclub „Unteres Vilstal“ folgt seiner bewährten Tradition, alle zwei Jahre eine große Modelleisenbahnausstellung zu organisieren und lädt im 24. Jahr seines Bestehens am Samstag und Sonntag, dem 26. und 27. September, zu seiner 12. Ausstellung in das Kloster Ensdorf ein. Öffnungszeiten sind jeweils von 9 bis 18 Uhr, wobei um 17 Uhr jeweils letzter Einlass sein wird. Für das leibliche Wohl der Besucher ist wie immer bestens gesorgt.

Und die MECler lassen sich immer wieder Neues einfallen: Schon ein „wirklicher Mensch“ kann die Anlage des Modelleisenbahnclub „Unteres Vilstal“ kaum mehr überblicken. Damit die „Modell“-Menschen nicht ganz den Überblick verlieren, können sie nun auf das neu gebaute Hochgebirge steigen oder mit der Seilbahn hinauffahren. Auch ein kleiner Zoo, der mit dem Car-System angefahren werden kann, ist unter dem Fernsehturm entstanden und wartet auf die Besucher. Das sind aber nur zwei von vielen Neuerungen auf der Oberpfalz-Modul-Anlage, die der Verein alle zwei Jahre der Öffentlichkeit zeigt. Bei der Ausstellung sind in den heiligen Hallen des Clubs die Modellanlagen der Baugröße H0 (Maßstab 1:87) und der Baugröße N (Maßstab 1:160) zu besichtigen.

Die Hauptanlage ist eine sogenannte Modul-Anlage, die aus genormten Segmenten besteht, die beliebig aneinander gekoppelt werden können. Theoretisch könnten sogar mehrere Oberpfälzer Vereine ihre Module gemeinsam aufbauen. Doch inzwischen haben alleine die Vilstaler über 100 davon, die auf dem riesigen Dachboden des Ensdorfer Klosters fest aufgebaut sind und eine Gleislänge von über 350 Metern erreichen. Im Wittelsbachersaal des Klosters wird die beliebte Anlage der originalgetreuen Vilstal-Strecke von Amberg nach Schmidmühlen in Baugröße N im Betrieb zu bestaunen sein.

Dort kann man auch in einer kleinen Cafeteria eine Pause einlegen und sich bei Kaffee und Kuchen oder mit einem kleinen Imbiss stärken. Im zweiten Dachbodenraum warten eine Messe-Anlage in H0 und für die Liebhaber von Militärmodellen eine 27 Quadratmeter große Kasernenanlage mit einem Heeresflugplatz auf die Modellbahnfreunde. In den Nebenräumen können noch viele weitere Überraschungen entdeckt werden.

Natürlich freut sich der 54 Mitglieder zählende Verein, davon 21 Jugendliche auch über Interessenten, die künftig im Club mitmachen wollen. Der Vereinsvorsitzende Reinhard Roth und seine Clubmitglieder stehen für eine Kontaktaufnahme gerne zur Verfügung. Der Verein trifft sich im Sommer jeden Montag ab 19 Uhr und zweiwöchentlich am Freitag ab 18 Uhr zum Jugendclubabend im Kloster Ensdorf. Im Winter von Dezember bis März zieht man sich dann in das Vereinslokal „Pension Rundblick“ in Rieden zurück, da die Räume im Kloster nicht beheizt werden können. Im Vereinslokal gibt es auch genug zu basteln, denn hier steht die alte Märklin-Vereinsanlage. Mehr über den Verein erfährt man im Internet auf www.mecrieden.de.

 

 

 

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. Juni 2021
Schwandorf. Am Montag, 28. Juni, beginnen die Deckenbauarbeiten an der Kreisstraße SAD 20. Der Abschnitt von Haselbach bis zur Landkreisgrenze Amberg-Sulzbach wird deshalb für den Straßenverkehr komplett gesperrt. Die Bauarbeiten dauern voraussichtli...
24. Juni 2021
Nittenau. Was passiert derzeit auf der Baustelle der Großen Regenbrücke? Es ist ein Thema, das die Menschen bewegt und vor allem die Frage, bis wann mit der Fertigstellung gerechnet werden kann. Darunter gibt es Zeitgenossen, denen es nicht schnell g...
24. Juni 2021
Burglengenfeld. Die historischen Stadtführungen sind nach langer Corona-Pause endlich zurück. Am Sonntag, 04. Juli 2021, bietet Werner Chwatal, ehemaliger Rechtspfleger des Amtsgerichts Burglengenfeld (und später Schwandorf) eine spezielle Führung zu...
23. Juni 2021
Nittenau. Am 13. Juni wurde die neue Sonderausstellung „Gekauft, Geschenkt, Geliehen" im Stadtmuseum eröffnet. Die BesucherInnen können sich auf bisher nie gezeigte Objekte freuen. ...
23. Juni 2021
Schwandorf. Am Montag gab es keinen Fall, am Dienstag zwei. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen ist damit auf 8.374 angestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Dienstag von 4,7 auf 4,1 und blieb auch heute bei diesem Wert, nachdem den beiden neue...
23. Juni 2021

Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: Sieben Infektionen vom 16. bis 22. Juni und 10.373 Impfungen in einer Woche.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt