Altenpfleger-Abschluss-Staatspreise-2021 Klassenleiterin Susanne Luber (links) und Schulleiterin Ilona Lang (rechts) freuten sich mit den Examensbesten über die Verleihung von Staatspreisen. Von links Elena Andre, Susanne Weber und Veronika Reindl. Bild: © Hubert Uschald

Hohe Auszeichnungen für hervorragende Noten

1 Minuten Lesezeit (189 Worte)

Amberg. Gleich drei Staatspreise für hervorragende Examensnoten gab es für Absolventinnen am Ende der dreijährigen Ausbildung zur Altenpflegerin. Elena Andre, Susanne Weber und Veronika Reindl wurden damit bei der Examensfeier an der ISE-Pflegeschule ausgezeichnet.


Schulleiterin Ilona Lang verwies bei der Entlassfeier auf die Belastungen, die neben Corona-Online-Unterricht zum Teil mit einhergingen, etwa die Versorgung von kleinen Kindern. Das sei oft eine Zerreißprobe gewesen. Dazu kamen mehrmalige Anpassungen des Lehrplans.

Da Pflegekräfte an allen Ecken und Ende gebraucht würden, hätten die Frauen einen wichtigen Beruf mit sehr guten Aussichten erlernt. OB Michael Cerny freute sich in seinem Grußwort über die sehr guten Abschlussergebnisse der Frauen, die im Gesundheitswesen eine wichtige Aufgabe übernähmen. Schriftliche Glückwünsche kamen auch vom Bayerischen Landesamt für Pflege. Die Frauen hätten sich für einen extrem wichtigen Beruf entschieden.

Geschäftsführer Roland Domogalla räumte ein, dass die Ausbildung ein steiniger Weg gewesen sei. Der erlernte Beruf eröffne aber viele Möglichkeiten. Wie seine Vorredner, brachte auch er seinen Respekt für die gezeigten Leistungen zum Ausdruck.

Bei der Examensfeier mit verabschiedet wurden auch sieben frisch gebackene Pflegefachhelfer, darunter vier Männer. Einige von ihnen werden die dreijährige generalistische Ausbildung zum Pflegefachmann/-frau beginnen.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige