Anzeige
Dumm wie Brot

Dumm wie Brot

2 Minuten Lesezeit (325 Worte)

Stellen wir uns einmal vor, in einer weit entfernten Galaxis, in einem Parallel-Universum. Alles sieht genauso aus wie bei uns. Da kommt dann ein brauner Gnom namens Bernd das Brot (oder so ähnlich), um alle, die gegen das totale Brot sind, auf die Palme zu bringen. Denn davon hat der Brandstifter, der sich hier als biedere Backware tarnt, dreierlei. Zum einen kann er sich als das große unverstandene Opfer stilisieren, gegen das ein buntes Völkchen mobil macht – so bunt, dass es seinen Braunbrot-Befürwortern schon wieder Angst macht.

Und so erreicht Bernd den zweiten und dritten Effekt: Der Kreis seiner brotigen Fans schließt sich enger um ihn. Und: Durch einen hysterischen „Keuch, laber, informier...“-Journalismus (abgewandeltes Zitat aus einem Clever & Smart-Comic der 80er Jahre) erlangt er große Aufmerksamkeit in der öffentlichen Wahrnehmung. Wer so bedeutend ist, dass er derart viel Berichterstattung, Gegen-Demos und sonst noch etwas erzeugen kann, der muss doch wichtig sein, sickert es in die Köpfe der Brot-Verweigerer und -Befürworter. Diese Aura von gefühlter höherer Bedeutung verschafft Bernd bei letzteren noch mehr Fans.

In unserem Parallel-Universum läuft nun aber alles ein wenig anders als von Bernd geplant. Das Brot müht sich dort schon seit Jahren um öffentliche Aufmerksamkeit. Weil ihn aber immer alle ignorieren, hat er sich sogar schon aus Protest nackt ans Brandenburger Tor gekettet. Da konnte dann jeder sehen, dass unter der harten braunen Kruste ein blasser, geschmackloser Weichling steckt. Ein paar der Arbeiter dort haben sogar Bernds Parteiprogramm gelesen, das allerhand Maßnahmen vorsieht, um die Reichen noch reicher und die Armen noch ärmer zu machen. Seitdem hat Bernd in diesem Parallel-Universum überhaupt keine Fans mehr. 

Und weil uns vom Ostbayern-Kurier das in der fernen Galaxis so gut gefallen hat, haben wir uns entschlossen, es hier bei uns genauso zu machen. Politische Berichterstattung: ja gerne. Aber nur mit Akteuren, die etwas halbwegs Sinnvolles dazu beitragen können. Das trauen wir Broten und Lehrern, die selbst im Geschichtsunterricht gepennt haben, einfach nicht zu.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Juni 2021
Nittenau. Am 4. Juni durften junge KünstlerInnen kreativ arbeiten. Die Veranstaltung „Kunstwerke gestalten aus Müll" war ein enormer Erfolg. ...
14. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Bürgermeister Rudolf Seidl und die beiden GRÜNEN aus dem Stadtrat Sigrid Markgraf-Rank und Dr. Franz Schmidkunz pflanzten mit dem städtischen Gärtner-Trupp drei bereits kräftige Eichen. „Die Bäume sollen dazu beitragen, das innerört...
14. Juni 2021
Schwandorf. Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermelden heute eine Gesamtzahl an Corona-Infektionen von 8.368 und eine Inzidenz von 11,5. ...
13. Juni 2021
Oberviechtach. Am Sandradl 20 in Oberviechtach laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Vorsitzende Michael Welnhofer verfolgt mit seinen Helfern ein sehr ehrgeiziges Ziel. Seit vielen Jahren richtet der Verein Veranstaltungen aus, die Tanzgrupp...
13. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Endlich geht es wieder los. Nach langer Corona-Pause startet der Seniorenbeirat mit den Handarbeitsnachmittagen. Mal traditionell ganz fein gestrickt, passend für Tracht oder Dirndl, mal bunt und „kracherd" für die jungen Leut`, mal...
12. Juni 2021
Schwandorf. Wie komme ich zu Fuß in Schwandorf zum Türmerhaus, zum Tourismusbüro, zu Volkshochschule? Diese Fragen beantwortet nun das neue Fußgängerleitsystem, welches die Stadtverwaltung am Donnerstag vorgestellt hat. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...
17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...
12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...

Für Sie ausgewählt