Anzeige
Josef Gruber: "Kritik der SPD an Gesche absolut unangebracht"

Josef Gruber: "Kritik der SPD an Gesche absolut unangebracht"

2 Minuten Lesezeit (411 Worte)

Auf ihrer jüngsten Versammlung hat die Burglengenfelder SPD Bürgermeister Thomas Gesche (CSU) hart kritisiert. Zu den Aussagen, die in der örtlichen Presse wiedergegeben worden waren, erreichte uns folgende Zuschrift von Josef Gruber, CSU-Stadtrat: "Die Kritik der SPD Burglengenfeld an der CSU und an Bürgermeister Thomas Gesche ... (Burglengenfeld ist für SPD zur „Lachnummer“ geworden) entbehrt jeglicher Grundlage. Diese Kritik ist unangebracht und persönlich verletzend und soll ganz offensichtlich nur von eigenen Problemen der SPD ablenken.

 

Auch zwei Jahre nach dem Verlust des Bürgermeisteramtes fällt es der SPD Burglengenfeld schwer sich neu zu sortieren und mit ihrer neuen Rolle zu identifizieren. Sie tauscht in kurzen Abständen ihre Vorsitzenden und versteigt sich zusehends häufiger in verbale Rundumschläge. Im Stadtrat schwankt die SPD zwischen Koalition und Opposition und kann sich nicht so recht entscheiden. Mit sieben Stadträten ist sie alleine zu schwach – und bei einer Zusammenarbeit mit der CSU muss man Kompromisse eingehen und stärkt auch noch den amtierenden Bürgermeister. Genau das möchte die SPD aber nicht. Ein erfolgreicher CSU-Bürgermeister mindert die Erfolgsaussichten für die SPD bei der nächsten Wahl.

Auch wenn es weh tut, die SPD muss lernen: Die Zeit der „Alleinherrschaft“ ist vorbei – und das ist gut so. 24 Jahre „Alleinherrschaft“ haben eine nicht zu übersehende Selbstherrlichkeit befördert und Burglengenfeld finanziell ruiniert. Eine Verschuldung von ca. 5000 € pro Einwohner gibt es sonst wohl kaum noch in Bayern. Wir liegen bei der Pro-Kopf-Verschuldung in etwa gleichauf mit Rom und das ist eine der höchstverschuldeten Städte Europas.

In 24 Jahren „SPD-Regierung“ ist der Schuldenberg unserer Stadt jährlich um durchschnittlich 2 Mio. € angewachsen. Jedermann muss wissen, dass eine fortwährend wachsende Verschuldung bei Betrieben zum Bankrott und bei Kommunen zur Verarmung führt.

Es ist an der Zeit, dass die SPD innerparteilich etwas zur Ruhe kommt und sich ihrer Verantwortung für unsere Stadt bewusst wird. Wir müssen die schwierige Trendwende hin zum Schuldenabbau schaffen, um der Armutsfalle zu entkommen. Dem neuen Vorsitzenden Herrn Wein wünsche ich deshalb vor allem Realitätssinn, Gelassenheit und Augenmaß.

Unser Bürgermeister Thomas Gesche bemüht sich redlich die städtischen Finanzen zu sanieren, die Stadt weiterzuentwickeln und wieder mehr Gerechtigkeit in Burglengenfeld herzustellen. Er ist außerordentlich fleißig, verfügt über fundierte Sachkenntnis und großes Verhandlungsgeschick. Und er ist in seinen Bemühungen auch noch sehr erfolgreich – Burglengenfeld wächst und gedeiht mehr denn je.

Bürgermeister zu sein in einer der höchstverschuldeten Städte Deutschlands ist eine echte Herausforderung – absolut nichts für Leute, die Burglengenfeld für eine „Lachnummer“ halten."

gez. Josef Gruber, Burglengenfeld

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

12. April 2021
Um ca. 16:25 Uhr kam es auf der Regentalstraße zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem 52-jährigen Radfahrer. ...
12. April 2021
Mit 25 Fällen am Sonntag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.263. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 189,4 lag, liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koch-Institut (RKI) heute bei 185,3 ...
12. April 2021
Schwarzenfeld. Als erste Teststelle im Landkreis können in Schwarzenfeld ab sofort jeden Tag Termine für Corona-Schnelltests angeboten werden. Möglich wird dies durch die enge Kooperation der Schwarzenfelder Hilfsorganisationen Johanniter-Unfall-Hilf...
12. April 2021
Kunst-Kultur-Tage widmen sich dem Thema Nachhaltigkeit Im Rahmen der Kunst-Kultur-Tage organisiert der Kreisjugendring Schwandorf unter dem Motto „Nachhaltigkeit" diverse Mitmach-Aktionen und spannende Projekte um Kinder und Jugendliche aus dem Landk...
11. April 2021
Nittenau. Eigentlich hätten die Stadträte dem Bürgermeister schon kurz vor Weihnachten aufs Dach steigen sollen. Taten sie aber nicht - denn die Pandemie brachte auch den Zeitplan des Dachausbaus im Rathaus aus den Fugen. Wer sich die Baustelle aller...
11. April 2021
Mit 49 Fällen am Freitag und 40 am Samstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.238. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koch-Institut (RKI) heute bei 189,4 und damit ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Der 7-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Amberg-Sulzbach lag laut Robert Koch-Institut am Freitag (19.3.) bei 214,5 und damit weit über der entscheidenden Marke von 100, wie das Landratsamt am Vormittag mitteilt. Dies wirkt sic...

Ähnliche Artikel

01. Dezember 2018
Kreis Schwandorf
Ob eine geplante Verlagerung funktionieren könnte, steht nach dem Statement der Genossen in den Sternen - gerade in Maxhütte und Burglengenf...
01. Dezember 2018
Nittenau
Entschuldigt fehlten Antonino Bruno, Johann Frimberger, Franz Probst und Tina Schmid, verkündete Bürgermeister Karl Bley. Vor Einstieg in die Tagesord...
02. Dezember 2018
Top-Thema
Wie in jeder guten Geschichte gab es auch hier eine gute Fee, sie hat Flore beim Gassigehen mit ihrem Hund entdeckt. „Herzzerreißend, wie er da stand,...
02. Dezember 2018
Top-Thema
OHD-Moderator Fabian Borkner nimmt uns mit in die Sterneküche, in den Wellness-Bereich, in die Luxus-Suite und sogar an den Golf-Simulator. Daneb...
01. Dezember 2018
Neunburg vorm Wald
Feuerwehr, THW, BRK, Malteser, Johanniter, Wasserwacht und einige Blaulichtler mehr füllten am Freitag die Halle – auch viele ranghohe Poli...
01. Dezember 2018
Burglengenfeld
Nicht ohne Grund: denn im Juni diesen Jahres konnte das 150-jährige Jubiläum der Burglengenfelder Wehr gefeiert werden. Bürgermeister T...

Für Sie ausgewählt