Anzeige
Hosenrollenspiele in verschiedenen Sprachen - Konzert in Walderbach

Hosenrollenspiele in verschiedenen Sprachen - Konzert in Walderbach

2 Minuten Lesezeit (417 Worte)

„Hosenrollenspiele ernst und heiter“ war der Titel des Konzerts, zu dem Kulturreferentin Dr. Bärbel Kleindorfer-Marx die Zuhörer, am Samstag, im Festsaal in Walderbach begrüßte. Gemeinsam mit dem Walderbacher Bürgermeister Josef Höcherl und dem Reichenbacher Bürgermeister Franz Pestenhofer freue sie sich, dass eine der Künstlerin in Reichenbach beheimatet ist: Mezzosopran Astrid Mathyshek.

Mit ihr gestalteten den Abend Sopran Elsa Kodeda und Pianistin Elena Arnovskaya. Mit der Arie des Pagen Urbain aus „Les Huguenots“ von Giacomo Meyerbeer begann der Abend. Astrid Mathyshek, an diesem Abend als Oskar Mathyshek, betrat die Bühne im Hosenanzug und mit Kurzhaarschnitt und sang „Nobles seigneurs, salut“. Bereits ab dem ersten Lied wurden den Zuhörern Wechsel zwischen den verschiedenen Stimmlagen präsentiert. Beim nächsten Stück betrat auch Elsa Kodeda die Bühne. Sie bot die Juwelenarie „Ah, je ris..“ der Marguerite aus „Faust“ von Charles Gounod dar. Beim Lied „Ich lade gern mir Gäste ein“, vom Prinzen Orlowsky aus „Die Fledermaus“ von Johann Strauß, wurden dann interessante Sitten offenbart.

Dann wurde es etwas ernster mit dem Lied „Mein Herr Marquis“ der Adele ebenfalls aus „Der Fledermaus“. Es folgten gesungene und gespielte Szenen aus „Le nozze die Figaro“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Das Rezitativ „Mein Susannchen, bist du’s…, die Arie „Non so più cosason, cosafaccio“ des Cherubino, „Veniteinginocchiatevi“ der Susanna und das Duett der Beiden „Aprite presto aprite“. Es folgte „Je veuxvivre“, die Walzerarie der Juliette aus „Romeo et Juliette“ von Charles Gounod. Der erste Teil endete mit der Todesszene aus „I Capuleti e i Montecchi“ von Vincenzo Bellini. Nach Pause ging es ernst weiter: Die Zuschauer hörten vier Stücke aus „La clemenza di Tito“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Das Duett der Vitella und des Sesto „Cometipiaceimpone“, die Arie „Tornadit Tito al lato“ des Annio, die Arie „S’altochelacrime“derServilia und deren Duett mit Annio „Oh perdona“.

Nach einem Ausflug zu „Orfeo edEuridice“ von Christoph Willibald Gluck, wurde es mit „Gehn wir ins Chambreséparée“, aus „Der Opernball“ von Richard Heuberger, wieder heiterer. Hier durften das Publikum sehen, was passiert, wenn ein Mann warten muss. Den Abschluss des Konzertabends bildeten drei Stücke aus „Les contesd’Hoffmann“ von Jacques Offenbach. Nach der Arie „Voyez-la soussonéventail“ des Nikolausse, folgte die Arie „Les oiseuaxdans la charmille“ der Puppe Olympia, die während des Singens nochmal aufgezogen werden musste. Der Konzertabend endet mit dem harmonischen Duett „Belle nuit“ der Guilietta und des Niklausse.

Die Reihe „Festliche Konzerte im Barocksaal“ wird bereits am 07. November fortgesetzt. Um 20:00 Uhr spielen die oberpfälzische „KammerVielHarmonie“ und der englische Klaviersolist Ashley Fripp Werke von Chopin und Brahms. Der Eintritt ist frei. 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. Juni 2021
Schwandorf. Am Montag, 28. Juni, beginnen die Deckenbauarbeiten an der Kreisstraße SAD 20. Der Abschnitt von Haselbach bis zur Landkreisgrenze Amberg-Sulzbach wird deshalb für den Straßenverkehr komplett gesperrt. Die Bauarbeiten dauern voraussichtli...
24. Juni 2021
Nittenau. Was passiert derzeit auf der Baustelle der Großen Regenbrücke? Es ist ein Thema, das die Menschen bewegt und vor allem die Frage, bis wann mit der Fertigstellung gerechnet werden kann. Darunter gibt es Zeitgenossen, denen es nicht schnell g...
24. Juni 2021
Burglengenfeld. Die historischen Stadtführungen sind nach langer Corona-Pause endlich zurück. Am Sonntag, 04. Juli 2021, bietet Werner Chwatal, ehemaliger Rechtspfleger des Amtsgerichts Burglengenfeld (und später Schwandorf) eine spezielle Führung zu...
23. Juni 2021
Nittenau. Am 13. Juni wurde die neue Sonderausstellung „Gekauft, Geschenkt, Geliehen" im Stadtmuseum eröffnet. Die BesucherInnen können sich auf bisher nie gezeigte Objekte freuen. ...
23. Juni 2021
Schwandorf. Am Montag gab es keinen Fall, am Dienstag zwei. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen ist damit auf 8.374 angestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Dienstag von 4,7 auf 4,1 und blieb auch heute bei diesem Wert, nachdem den beiden neue...
23. Juni 2021

Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: Sieben Infektionen vom 16. bis 22. Juni und 10.373 Impfungen in einer Woche.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt